Mit diesem Tipp können Sie beim Sport doppelt so viel Fett verbrennen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Sollten Sie morgens vor dem Training frühstücken oder nicht – das ist hier die Frage. Manche sagen ja, das Frühstück ist wichtig, andere sagen nein, es hat mehr Vorteile im Fastenzustand zu trainieren.

Eine Gruppe von Forschern hat die Frage nun beantwortet.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie aus dem Vereinigten Königreich behauptet, dass Sportler, die erst nach dem Training frühstücken doppelt so viel Fett verbrennen, wie Sportler, die vor dem Training frühstücken. Die Forscher sagen, dass das Training ohne Treibstoff den Körper dazu bringt, zuerst die gespeicherten Kohlenhydrate als Treibstoffquelle zu verwenden. Und wenn der Kohlenhydratspeicher aufgebraucht ist, greift der Körper auf Fettzellen zurück.

Die Muskeln werden im gefasteten Zustand besser auf Insulin reagieren

In der Studie, an der 30 übergewichtige oder fettleibige Männer teilnahmen, nahm die Gruppe, die nach dem Training frühstückte, nicht mehr Gewicht ab als die Gruppe, die vor dem Training aß. Bei der Gruppe, die mit dem Frühstück wartete, wurden jedoch sehr positive Auswirkungen auf die Gesundheit verzeichnet.

Dr. Javier Gonzalez von der Universität von Bath war der Studienleiter und stellte fest, dass die Teilnehmer, die sich vor der ersten Mahlzeit des Tages körperlich betätigten, “doppelt so viel Fett verbrannten” wie die Gruppe, die nach dem Frühstück trainierte.

Eine der tiefgreifendsten Auswirkungen war die Tatsache, dass die Muskeln besser auf das Insulin, das den Blutzucker kontrolliert, reagierten. Dies reduziert das Risiko von Diabetes und Herzerkrankungen.

Laut Gonzalez:

“Die Gruppe, die vor dem Frühstück trainierte, steigerte ihre Insulinempfindlichkeit, was umso bemerkenswerter ist, da beide Trainingsgruppen ähnlich viel Gewicht verloren und beide einen ähnlichen Fitness-Zuwachs aufwiesen.“

Das sagen andere Studien

Andere Studien berichten über ähnliche Ergebnisse. Eine 2017 von der Universität Bath durchgeführte Studie ergab, dass niedrigere Blutzuckerwerte dazu führten, dass gefastete Teilnehmer mehr Fett verbrannten. Allerdings verbrannten die Männer, die vor dem Training gefrühstückt hatten, mehr Kalorien als die, die erst nach dem Sport gegessen hatten.

Eine 2010 durchgeführte Studie umfasste eine Gruppe von 28 gesunden und körperlich aktiven Männern. Die Männer wurden in drei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe trainierte nicht. Die beiden anderen Gruppen erhielten ein morgendliches Sportprogramm, darunter viermal pro Woche Laufen und Radfahren. Die Teilnehmer in der einen Gruppe aßen vor dem Training, während die Teilnehmer in der anderen Gruppe nach dem Training frühstückten.

Die Gruppe, die nicht trainierte, nahm zu. Keine Überraschung. Im Gegensatz zur Studie von 2017 nahm jedoch auch die Gruppe, die vor dem Training gefrühstückt hatte, zu. Die Gruppe, die auf leeren Magen (nur ein Glas Wasser) trainierte, hielt ihr Gewicht, reduzierte ihr Körperfett und hatte einen gesunden Blutzuckerspiegel.

Was diese Studien zeigen

Zunächst einmal sind mehr und größere Studien erforderlich, um die Frage wirklich zu lösen. Es scheint, als ob Bewegung vor dem Essen gut für die allgemeine Gesundheit ist, unabhängig davon, ob Sie dabei abnehmen oder nicht.

Wie man am besten auf nüchternen Magen trainiert

  • Wenn Sie sich dafür entscheiden, im Fastenzustand zu trainieren, sollten Sie die folgenden Tipps beachten, damit Ihr Muskelgewebe nicht leidet.
  • Achten Sie auf die Hydrierung, indem Sie vorab ein großes Glas Wasser trinken.
  • Essen Sie innerhalb von 15 bis 30 Minuten nach dem Training eine kleine Mahlzeit. Diese Mahlzeit sollte ein Verhältnis von 4:1 zwischen Kohlenhydraten und hochwertigem Eiweiß aufweisen. Eine gute Wahl sind Obst und griechischer Joghurt, Studentenfutter und eine Banane mit Erdnussbutter.

Tipps für das Essen vor dem Training

  • Wenn Sie morgens vor dem Training etwas essen möchten, sollten Sie einige Dinge beachten.
  • Welche Lebensmittel vor dem Training am besten sind, hängt von der Art des Trainings und Ihren persönlichen Fitnesszielen ab. So können proteinreiche Lebensmittel und regelmäßiges Widerstandstraining zum Muskelaufbau beitragen.
  • Die Mahlzeiten vor dem Training sollten ein ausgewogenes Verhältnis zwischen den Makronährstoffen Fett, Kohlenhydraten und Eiweiß enthalten. Dies sind die Nahrungsbestandteile, die der Körper in ausreichender Menge benötigt, um richtig zu funktionieren.
  • Sehr gute Proteinquellen sind Linsen, Eier und Nüsse.
  • Ausgezeichnete Kohlenhydratquellen sind Brokkoli, Süßkartoffeln und anderes Gemüse, brauner Reis, Hafer und Bohnen.
  • Zu den empfohlenen Fettquellen gehören Avocados, Nüsse und Kokosnuss-Öl.

Hören Sie vor allem auf Ihren Körper. Wenn Sie nach dem Essen besser auf Bewegung reagieren, dann frühstücken Sie ruhig. Wenn Sie das Gefühl haben, besser im Fastenzustand zu trainieren, dann fasten Sie!

Auch spannend:

Trinken Sie 1 Glas davon am Abend, um Ihr Bauchfett über Nacht zu schmelzen

Diese 1 einfache Änderung Ihrer Routine nach Ihrem Abendessen hilft nicht nur zur Entgiftung des Körpers von Giftstoffen und anderen schädlichen Elementen (freie Radikale, Schwermetalle), die Sie krank, fett und träge machen…

…sie hat Liz auch geholfen, in nur wenigen Wochen 21 Körperfett zu verlieren.

Lassen auch Sie über Nacht Ihr Bauchfett schmelzen. Aber seien Sie vorsichtig, denn wenn Sie zu viel davon trinken, verlieren Sie möglicherweise zu schnell zu viel Gewicht…

>> Trinken Sie 1 Glas davon am Abend, um Ihr Bauchfett über Nacht zu verlieren

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

So stärken Sie Ihr Immunsystem mit kolloidalem Silber

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Kolloidales Silber wird seit langem verwendet, um das Wachstum von Bakterien …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.