Gesundheits-Nachrichten:

Der Fehler Nr. 1, den Sie wahrscheinlich in Ihrer Küche machen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Die Küche ist wirklich das Herzstück Ihres Hauses. Hier treffen sich Familie und Freunde zum Kaffee, zu Gesprächen und natürlich zum Kochen. Aber, Ihre Küche hat ein schmutziges, kleines Geheimnis. Denn tatsächlich laden Sie viel mehr als nur Hausgäste in Ihre Küche ein. Die Rede ist von Bakterien und Schimmelpilzen.

Hier der Fehler Nr. 1, den leider viele in ihrer Küche machen, und warum Sie diesen schnell beheben müssen.

Der Fehler Nr. 1 ist es… Ihren Kühlschrank nicht zu reinigen

Ob Sie es hören wollen oder nicht, Ihr Kühlschrank ist ein Bakterien-Büfett. Im Kühlschrank tummeln sich im Durchschnitt mehr gefährliche Keime als in Toiletten.Zu den Tagesgerichten gehören Salmonellen, Listerien und E. coli. Die ordnungsgemäße Reinigung und Wartung Ihres Kühlschranks ist laut Forschung enorm wichtig. Aber die Aufgabe wird oft übersehen oder als zu umständlich abgestempelt. Aus den Augen, aus dem Sinn, richtig? Aber früher oder später müssen Sie sich mit Ihrem schmutzigen, stinkenden Kühlschrank auseinandersetzen, denn was Sie nicht sehen, ist das, was Sie und Ihre Familie krank machen könnte.

Welche Krankmacher lauern in Ihrem Kühlschrank?

Es gibt zwei Arten von Bakterien, die in Ihrem Kühlschrank wachsen: Fäulnisbakterien und pathogene Bakterien.

Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) meint damit Mikroorganismen, die für das menschliche Auge zu klein sind, um sie zu erkennen. Mit der Zeit führen diese Mikroorganismen dazu, dass Ihr Gemüse und Obst schleimig und matschig wird und Ihr Geflügel und Fleisch verdirbt.

Viele Menschen wissen nicht, dass Bakterien wie Listerien Kälte und sogar Frostbedingungen überleben können. Und obwohl gesunde Menschen selten an Listerien erkranken, kann es für Menschen mit geschwächtem Immunsystem, ungeborene Babys und Neugeborene tödlich sein.

Pathogene Bakterien hingegen wachsen schnell, beeinträchtigen aber normalerweise weder das Aussehen, den Geruch noch den Geschmack von Lebensmitteln. Mit anderen Worten: Sie werden nie wissen, dass eine Bakterie, ein Virus oder ein anderer Mikroorganismus in Ihrem Kühlschrank vorhanden ist. Laut einer Studie des Australischen Instituts für Lebensmittelsicherheit, die an typischen Haushaltskühlschranken durchgeführt wurde, ergab, dass allein die Salatschubladen durchschnittlich 3.093 Bakterieneinheiten pro Quadratzoll enthielten. Die Zahl der Bakterieneinheiten pro Quadratzoll, die für die Lebensmittelzubereitung als sicher gelten, liegt jedoch zwischen 0 und 3,94. Wenn Sie nicht gerade Wissenschaftler sind, sind Sie sich wahrscheinlich nicht einmal der potenziell schädlichen Bakterien bewusst, die in Ihrem Kühlschrank wachsen. Die richtige Reinigung ist Ihre beste Verteidigung gegen diese Krankheitserreger und sollte oft durchgeführt werden.

Die beste Art, Ihren Kühlschrank zu reinigen

Ihr Kühlschrank ist wahrscheinlich das meistgenutzte Gerät in Ihrer Küche. Daher ist es wichtig, ihn innen und außen sauber zu halten. Aber wie reinigt man den Kühlschrank einfach und gründlich?

Das Wichtigste zuerst… Halten Sie einen Kühlbehälter mit Eispackungen bereit. Als nächstes nehmen Sie alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank und platzieren alle verderblichen Lebensmittel im Kühlbehälter. Nicht leicht verderbliche Lebensmittel können auf dem Küchentisch untergebracht werden. Lassen Sie die Lebensmittel nur nicht länger als eine Stunde stehen.

Achten Sie auf das Verfallsdatum und werfen Sie alle Lebensmittel weg, die nicht mehr haltbar sind oder wahrscheinlich nicht gegessen werden. Es macht keinen Sinn, an Lebensmitteln festzuhalten, die niemand wirklich mag. Kompostieren Sie alle alten Produkte und recyceln Sie Behälter, wenn Sie können. Stellen Sie den Müllsack mit den alten Lebensmitteln sofort vor die Tür oder in die Garage.

Entfernen Sie alle Regale und Schubladen. Die Reinigung kann nur dann gründlich sein, wenn Sie die Extras entfernen. Außerdem haben Sie so einen besseren Zugang, um das Innere des Kühlschranks zu reinigen.

Waschen Sie Regale und alle Teile mit warmem Wasser und etwa Spülmittel. Stellen Sie sicher, dass herausnehmbare Teile Raumtemperatur haben, bevor Sie sie ins Wasser legen, um einen plötzlichen Temperaturwechsel und Schäden zu vermeiden.

Nehmen Sie als nächstes das Innere des Kühlschranks in Angriff

Füllen Sie eine Sprühflasche mit zwei Esslöffeln Backpulver und einem Liter heißem Wasser. Alternativ können Sie auch Essig verwenden – einen Teil weißen Essig oder Apfelessig auf drei Teile Wasser.

Besprühen Sie alle Innenwände, Oberflächen, die Innenseiten der Türen und alle nicht herausnehmbaren Einlegeböden. Wischen Sie sie mit einem Schwamm ab. Für stark verschmutzte Bereiche können Sie eine Zahnbürste verwenden und kurz schrubben.

Für hartnäckige Flecken verwenden Sie Backpulver und Wasser, um eine Paste herzustellen. Lassen Sie die Paste mindestens zehn Minuten einwirken und wischen Sie die Paste samt Rückständen dann weg.

Vergewissern Sie sich, dass Regale und Schubladen vollständig trocken sind, bevor Sie alles wieder an seinen Platz stellen.

Planen Sie, den Kühlschrank einmal alle drei Monate und vor größeren Anlässen zu reinigen, um Platz für die zusätzlichen Zutaten, das Geschirr und die Reste zu schaffen. Achten Sie in Zukunft darauf, Verschüttetes sofort aufzuwischen und regelmäßig die Regale abzuwischen. Verschüttete Lebensmittel sammeln sich oft auf dem Boden des Kühlschranks an und hinterlassen nicht nur Rückstände, sondern auch potenziell gefährliche Bakterien.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Diese Dinge können Ihrer natürlichen Immunität schaden

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Unser Immunsystem arbeitet fleißig daran, Bakterien abzutöten und Viren daran zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.