6 Lebensmittel zur Bekämpfung saisonaler Allergien

Artikel-Quelle: Danette May

Leiden Sie unter saisonalen Allergien? Dann sind Sie nicht allein. Schätzungen zufolge leiden ca. 1 von 5 Personen unter saisonalen Allergien, was bedeutet, dass Sie sich im Frühjahr oder Herbst miserabel fühlen.

Die Allergie-Symptome können von leicht bis stark sein. Dazu gehören:

  • Laufende Nase
  • Verstopfte Nase
  • Tränende Augen
  • Juckende Nase
  • Niesen
  • Husten
  • Kribbeln am Gaumen

Freiverkäufliche Medikamente können die Symptome mildern oder verhindern, haben aber unangenehme Nebenwirkungen. Sie machen schläfrig, führen zu einem trockenen Mund und können die Konzentrationsfähigkeit beeinflussen.

Die gute Nachricht ist, dass es auch natürliche Möglichkeiten gibt, die Symptome Ihrer saisonalen Allergien zu reduzieren oder gar zu stoppen.

6 Lebensmittel, die saisonale Allergien natürlich bekämpfen

Heimischer Bio-Honig

Honig ist gut für Sie, und mit dem Kauf von heimischer Bio-Honig unterstützen Sie auch die Bauern in Ihrer Umgebung. Es wird angenommen, dass Honig hilft, allergische Reaktionen zu stoppen, da er aus Pollen hergestellt wird. Die Bienen beziehen den Pollen von den gleichen Pflanzen, die Sie zum Niesen bringen.

Es ist in etwa eine Allergiebehandlung, ohne Schmerzen oder Kosten. Damit es funktioniert, essen Sie am besten das ganze Jahr über lokalen Honig.

Griechischer Joghurt

Eine Studie mit 173 Allergikern, die 8 Wochen Probiotika einnahmen, zeigte einen enormen Rückgang ihrer Symptome.

Griechischer Joghurt ist mit Probiotika gefüllt. Die gleiche Wirkung können Sie auch mit Kefir erzielen.

Kurkuma

Dieses Gewürz ist bekannt für seine entzündungshemmende Wirkung. Es hilft, die Freisetzung von Histaminen zu verhindern und befreit verstopfte Nasen.

Kurkuma hat eine lange Liste von Vorteilen und kann richtig angewendet sehr hilfreich bei Allergien sein.

Lebensmittel, die reich an Vitamin C sind

Vitamin C hilft, Histaminreaktionen zu reduzieren. Es stärkt auch das Immunsystem.

Rosenkohl, Bok Choi, Rucola und Brokkoli haben einen hohen Vitamin C-Gehalt. Sie enthalten auch Antioxidantien, die Ihrem Körper helfen, sich gegen saisonale Allergien zu schützen.

Auch Holunderbeeren, Äpfel, Kohl und Paprika sind gute Vitamin-C-Quellen. Sie enthalten außerdem viel Quercetin, was das Immunsystem stärkt und Histamine blockiert. Und natürlich enthalten Früchte wie Orangen, Zitronen und Grapefruits viel Vitamin C.

Fisch aus freier Wildbahn

Lachs und andere fetthaltige Fische (wie Thunfisch oder Sardinen) enthalten eine Menge Omega-3-Fettsäuren. Diese helfen bei der Bekämpfung von Entzündungen.

Es gibt Studien, die zeigen, dass sie Husten, Niesen und laufende Nasen lindern können. Für eine zusätzliche Dosis Omega-3-Fettsäuren können Sie außerdem ein paar Leinsamen in Ihren Smoothie geben oder über Ihren Salat streuen.

Schokolade

Kakao reduziert die Produktion eines Antikörpern, der eine allergische Reaktion auslöst. Achten Sie nur darauf , dass Sie qualitativ hochwertige dunkle Schokolade essen!

Auf der Suche nach einer leckeren Möglichkeit, saisonale Allergien zu reduzieren? Versuchen Sie diesen Smoothie

Smoothie gegen Allergien

Zutaten:

  • 1 Apfel
  • 150 Gramm Ananaswürefel
  • 1 daumengroßes Stück frischer Kurkuma (oder ¼ TL getrocknet)
  • 1 Esslöffel lokalen Roh-Honig
  • 1 Teelöffel Bienenpollen
  • 120 ml Mandel- oder Kokosmilch (auch Kokosnusswasser)
  • einige  Eiswürfel

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Mixer geben und einmal gut durchmischen.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Der Agavennektar-Betrug: Ist Agavennektar sogar schlimmer als fruchtzuckerreicher Maissirup?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Die Entscheidung, raffinierten Haushaltszucker und Maissirup aus Ihrer Nahrung zu verbannen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.