Gesundheits-Nachrichten:

5 Tees, die Entzündungen im Körper reduzieren

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Entzündungen sind heutzutage das Thema schlechthin – und das aus gutem Grund. Wir sprechen hier nicht von akuten Entzündungen, die für die Wundheilung notwendig sind, sondern sogenannten chronischen Entzündungen, die eine Schlüsselrolle bei verschiedenen Krankheiten spielen und letztlich Ihr Risiko für Herzerkrankungen, Arthritis, Krebs und mehr erhöhen können.

Was sind die Hauptgründe für chronische Entzündungen?

Verschiedene Faktoren wie Stress, Umweltgifte und sogar zu viel Sport können mit der Zeit zu chronischen Entzündungen. Laut der Stiftung für integrierte Medizin in New York spielt die Ernährung eine Hauptrolle bei Entzündungen. Es gibt sowohl Lebensmittel, die Entzündungen auslösen, wie auch Lebensmittel, die diese bekämpfen.

Anstatt die Entzündungen medikamentös zu bekämpfen, empfehlen wir Ihnen, mit natürlichen Mitteln vorzugehen. Deshalb möchten wir Ihnen heute 5 Tees mit entzündungshemmender Wirkung vorstellen.

Ingwertee

Ingwertee kann chronische Entzündungen reduzieren und ist gleichzeitig toll für den Magen-Darmtrakt. Laut Forschungen am National Center for Biotechnology hat Ingwer eine stark analgetische und entzündungshemmende Wirkung und kann Schwellungen und Schmerzen, wie man sie bei Osteoarthritis und Rheumatismus sieht, lindern.

Hier ein leckeres Ingwertee-Rezept:

  • 6 dünne Scheiben roher Ingwer
  • 1 1/2 Tassen kochendes Wasser
  • 1/2 Zitrone, entsaftet
  • 1 TL Rohhonig

Zubereitung:

Kochen Sie das Wasser 10 Minuten und gießen Sie das Wasser in eine Tasse mit den Ingwerscheiben. Lassen Sie den Ingwer ca. 5-8 Minuten ziehen. Entfernen Sie den Ingwer und fügen Sie die Zitrone und den Honig hinzu.

Grüner Tee

Grüner Tee steckt voller Polyphenole, die das Immunsystem stärken und vor bestimmten entzündungsbedingten Krankheiten schützen. Da der Tee aus ungegorenen Blättern hergestellt wird, enthält er eine der höchsten Polyphenol-Konzentrationen. Grüner Tee kann helfen, Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, entzündlichen Darmerkrankungen und mehr vorzubeugen.

Kurkuma-Tee

Curcumin ist für seine entzündungshemmende Wirkung bekannt. Curcumin verleiht Kurkuma seine goldene Farbe. Kurkuma enthält aber noch weitere Entzündungshemmer, nämlich insgesamt über zwei Dutzend entzündungshemmende Verbindungen, darunter sechs, die Schmerzen und Schwellungen reduzieren können.

Kurkuma-Tee

  • 1 Teelöffel gemahlener Kurkuma
  • 4 Tassen Wasser
  • 1 Zitrone, entsaftet
  • Rohhonig
  • 1 Prise gemahlener Pfeffer

Zubereitung:

Bringen Sie das Wasser zum Kochen und lassen Sie das Kurkuma-Pulver 10 Minuten köcheln. Fügen Sie den Zitronensaft und Rohhonig und schließlich den Pfeffer hinzu.

Sauerkirsch-Tee

Sauerkirschen stehen sehr weit oben auf der Liste der entzündungshemmenden Lebensmittel. Bei einer Studie, die im Journal of Nutrition veröffentlicht wurde, aßen 10 gesunde Frauen im Alter zwischen 22 und 44 nach dem Aufstehen zwei Portionen Sauerkirschen. Forscher nahmen vor und nach dem Essen Blut- und Urinproben. Dabei kam heraus, dass die Kirschen Entzündungen senken und eine vergleichbar entzündungshemmende Wirkung wie Ibuprofen und Naproxen haben – nur ohne Nebenwirkungen.

Sauerkirsch-Tee

  • 3/4 Tasse Wasser
  • 1/2 Zitrone, entsaftet
  • 1/4 Tasse Sauerkirschsaft
  • 1 TL Rohhonig

Zubereitung:

Schütten Sie das kochende Wasser in eine Tasse und fügen Sie die Zitrone, den Kirschsaft und den Rohhonig hinzu. Fertig!

Ananas-Tee

Das Bromelain in Ananas ist nicht nur toll gegen Husten, sondern auch chronische Entzündungen. Forschungen von der Universität von Southhampton zufolge kann das Enzym Schwellungen und Entzündungen lindern und dabei mit nichtsteroidalen Antirheumatika mithalten kann.

Zutaten:

  • Schale einer Ananas
  • 2 Zimtstangen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • Genug Wasser, um die Schale zu bedecken

Zubereitung:

Legen Sie die Ananasschale, den Zimt und den Ingwer in einen mittelgroßen Topf mit Wasser. Lassen Sie das Ganze ca. 25 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln. Schalten Sie die Hitze ab, legen Sie den Kopfdeckel auf und lassen Sie den Tee so weitere 20 Minuten ziehen. Sieben Sie die Schale ab und genießen Sie den Tee heiß oder gekühlt.

Beliebter Artikel: Chronische Entzündungen jetzt mit diesen neuen Erkenntnissen vermeiden…um damit 7 der 10 schlimmsten Krankheiten weltweit zu verhindern

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Der Fehler Nr. 1, den Sie wahrscheinlich in Ihrer Küche machen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Die Küche ist wirklich das Herzstück Ihres Hauses. Hier treffen sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.