7 wirkungsvolle Tonics für eine bessere Verdauung

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

Leiden Sie unter Verdauungsproblemen? Die Verdauung ist ein Prozess, der 24 bis 72 Stunden dauert, je nachdem, was Sie gegessen haben. In den meisten Fällen passiert die Nahrung den Magen und Dünndarm in weniger als acht Stunden und verbringt dann durchschnittlich 24 Stunden im Dickdarm.

Wenn die Verdauung nicht richtig funktioniert, können Sie unter Blähungen, Darmkrämpfen und Bauchschmerzen leiden. Nicht nur, dass Sie sich schlecht fühlen, Ihr Verdauungssystem wird auch die Nährstoffe, die Sie Ihrem Körper zuführen, nicht voll verwerten können.

Zum Glück gibt es genug verdauungsfördernde Mittel, die teils seit Jahrhunderten verwendet werden. Die folgenden 7 Rezepte haben sich besonders bewährt und verbessern nicht nur die Verdauung, sondern reduzieren auch Entzündungen und mehr.

7 Tonics für eine bessere Verdauung

Kurkuma + Kollagen-Tonic

Kurkuma ist für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Zusammen mit Kollagen kann es die Darmgesundheit unterstützen und sogar Schäden, die durch einen undichten Darm verursacht wurden, reparieren. Die Mischung kurbelt ein träges Verdauungssystem an und kann auch dafür sorgen, dass Ihr Körper die Nährstoffe besser absorbiert.

Zubereitungsdauer: 5 Minuten

1-2 Portionen

Zutaten:

  • 220 ml Kokosmilch, ungesüßt
  • 60 ml gefiltertes Wasser
  •  1 TL gemahlenes Kurkuma
  • 1/8 TL schwarzer Pfeffer
  • 2 TL Kollagenpeptide
  • Prise Meersalz
  • 1/2 TL Ceylon-Zimt
  • 1/4 TL gemahlener Ingwer
  • 1/2 TL Rohhonig

Zubereitung:

Geben Sie alle Zutaten in einen Standmixer und mixen Sie alles gut durch.

Apfelessig und Minze

Das verdauungsfördernde Mittel kann unter anderem Sodbrennen reduzieren. Die Minze wirkt sich beruhigend auf den Magen aus.

Zubereitungsdauer: 15 Minuten

1 Portion

Zutaten:

  • 1 Beutel Bio-Minztee
  • 120 ml kochendes Wasser
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 TL Rohhonig

Zubereitung:

Bereiten Sie den Minztee wie gewohnt zu und lassen Sie ihn 10-15 Minuten ziehen. Rühren Sie den Apfelessig und Honig unter und trinken Sie den Tee 15-20 Minuten nach dem Essen.

Sauerkirsch- und Kokoskefir-Tonic

Fermentierte Lebensmittel wie Kefir eignen sich ausgezeichnet, um die nützlichen Darmbakterien zu unterstützen, was Verdauungsprobleme reduzieren kann.

Zubereitungsdauer: 1 Minute

1 Portion

Zutaten:

  • 120g Kokos-Kefir
  • 3/4 Tasse ungesüßten Sauerkirschsaft
  • 1/2 TL Rohhonig

Zubereitung:

Mischen Sie alle Zutaten und genießen Sie das Getränk bei Zimmertemperatur oder gekühlt.

Ingwer- und Cayenne-Tonic

Ingwer kann chronische Verdauungsprobleme reduzieren, den Blutzucker ausgleichen, Übelkeit lindern etc. Auch Cayennepfeffer ist für seine verdauungsfördernden Vorteile bekannt und kann zudem die Symptome von GERD lindern.

Zubereitungsdauer: 10 Minuten

4 Portionen

Zutaten:

  • 4 Tassen Wasser
  • 1 mittelgroße Ingwerwurzel, gerieben
  • 1 Zitrone, gepresst und geschält
  • 1/4 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Rohhonig

Zubereitung:

  1. Bringen Sie das Wasser in einem Topf zum Kochen. Geben Sie den Ingwer hinzu und lassen Sie es 5-7 Minuten köcheln.
  2. Nehmen Sie den Topf vom Herd und geben Sie die Zitronen und Cayenne hinzu.
  3. Decken Sie das Getränk ab und lassen Sie es 5-10 Minuten ziehen.
  4. Fügen Sie den Honig hinzu und trinken Sie es warm.

Backpulver-Tonic

Backpulver ist vielleicht das klassischste Mittel gegen Verdauungsprobleme. Dieser Tonic reduziert Blähungen, Rülpsen und Sodbrennen.

Backpulver hat eine alkalisierende Wirkung. Zusammen mit Apfelessig kann die sprudelnde Mischung Reflux und Sodbrennen schneller regulieren als jede freiverkäufliche Antazid-Tablette.

Zubereitungsdauer: 1 Minute

1 Portion

Zutaten:

  • 1/4 TL Backpulver
  • 180 ml Wasser

Zubereitung:

Mischen Sie das Backpulver in das Wasser und trinken Sie es innerhalb von 5 Minuten.

Ananas-und Kokoswasser

Bromelain, ein Enzym in Ananas, verfügt über verdauungsfördernde Eigenschaften und kann systemweite Entzündungen im Körper lindern. Sie trinken es am besten vor einer Mahlzeit.

Zubereitungsdauer: 5 Minuten

4 Portionen

Zutaten:

  • 1 kleingeschnittene Ananas
  • 2 Tassen Kokoswasser

Zubereitung:

Pürieren Sie die Ananas in einem Standmixer. Fügen Sie das Kokoswasser hinzu (bei Bedarf mehr).

Kiwi-Tonic

Kiwi fördert die Verdauung von Proteinen. Wenn Sie nach dem Verzehr von Fleisch unter unangenehmen Blähungen, Reflux oder Verstopfung leiden, sollten Sie ein Kiwi-Tonic trinken.

Zubereitungsdauer: 5 Minuten

1 Portion

Zutaten:

  • 1 geschälte Kiwi
  • 1/2 Tasse Kokosmilch
  • 1/2 TL Rohhonig

Zubereitung:

Mischen Sie alle Zutaten in einem Standmixer.

Falls die Mischung zu dickflüssig ist, können Sie einen Esslöffel Wasser hinzufügen.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

8 Warnzeichen für Alzheimer und Demenz

Artikel-Quelle: Danette May Demenz oder Alzheimer werden oft synonym verwendet. Dabei sind sie nicht das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.