Dieser natürliche Stresskiller ist auch gut für Ihr Liebesleben

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Ashwagandha ist ein bekanntes adaptogenes Kraut, das seit Tausenden von Jahren in der alten ayurvedischen Medizin verwendet wird, um die Gesundheit des Körpers und Geistes zu fördern. Gleichzeitig hilft es, Stress ohne den Einsatz von verschreibungspflichtigen Medikamenten zu lindern. Der immergrüne Strauch ist im Mittleren Osten, Afrika und Indien heimisch und wird hauptsächlich für Tee oder als Nahrungsergänzungsmittel verwendet. Ashwagandha ist zweifellos ein Naturwunder, das dafür bekannt ist, Stress abzubauen und das Liebesleben aufpeppen kann. Hier ein paar weitere erstaunliche Vorteile des Krauts:

Verbessert die Konzentration

Es hat sich gezeigt, dass Ashwagandha-Wurzelextrakt Stressgefühle reduziert, die Gehirnnebel verursachen und die Konzentration beeinträchtigen. Das Kraut kann tatsächlich die Stresshormone reduzieren und den Geist für die anstehende Aufgabe schärfen.

Reduziert Nebennierenschwäche

Nebennierenschwäche ist ein ernsthaftes Gesundheitsproblem, das nach längerer Zeit mit intensivem Stress und übermäßigem Adrenalin auftreten kann. Im Wesentlichen sind Ihre Nebennieren überfordert und nicht in der Lage sind, die richtigen Mengen Cortisol und Adrenalin zu produzieren, was Ihre Stressreaktion beeinträchtigt. Wenn Sie mit emotionalem, körperlichem oder geistigem Stress konfrontiert werden, werden Sie müde und launisch und erleben möglicherweise Gehirnnebel anstelle der gesunden Reaktion auf Stress (eine erhöhte Reaktionsfähigkeit).

Studien zeigen, dass Ashwagandha helfen kann, Ihre geschädigten Nebennieren zu reparieren und deren volle Funktionalität wiederherzustellen. Dies ermöglicht es Ihrem Körper, besser mit Stress umzugehen und Burnout zu vermeiden.

Reduziert den Blutzuckerspiegel

Ashwagandha kann für Menschen mit Diabetes interessant sein, da es nachweislich hilft, den Blutzuckerspiegel zu regulieren und das Insulin zu kontrollieren. Es hat sich auch als nützliche Blutzuckerhilfe für gesunde Menschen erwiesen. In der Tat zeigte eine kleine Studie, dass Ashwagandga genauso wirksam wie ein orales Diabetes-Medikament ist, um den Blutzuckerspiegel zu senken.

Könnte das Gedächtnis und die Gehirnfunktion verbessern

Ashwagandha ist bekannt dafür, die antioxidative Aktivität zu fördern und die Zellen vor schädlichen freien Radikalen zu schützen, die einen mentalen Rückgang verursachen, besonders bei älteren Menschen. In einer Studie zeigten Teilnehmer im Vergleich zur Placebo-Gruppe eine signifikante Zunahme der Reaktionszeit, des Gedächtnisses und der mentalen Leistungsfähigkeit.

Lindert Schmerzen bei Arthritis

Weil Ashwagandha entzündungshemmende Eigenschaften hat, wurde es in Bezug auf Arthritis untersucht. Das Kraut wirkt als Schmerzmittel und kann bei der Behandlung von rheumatoider Arthritis helfen, so die Forschung.

Verbessert die Sexualfunktion

Dieses Kraut hilft nicht nur, Testosteron bei Männern zu erhöhen (wodurch der Sexualtrieb und die Sexualfunktion verbessert werden), sondern ist auch ein starkes natürliches Aphrodisiakum. Wenn es derzeit im Schlafzimmer nicht so richtig läuft, versuchen Sie, Ashwagandha zu nehmen, um Ihr Liebesleben aufzupeppen. Studien haben gezeigt, dass es auch die Anzahl und Beweglichkeit der Spermien erhöhen kann.

Ashwagandha kann helfen, Krebs zu behandeln

Obwohl der größte Teil der Forschung an Tieren und in Reagenzgläsern durchgeführt wurde, sind die Ergebnisse vielversprechend. Studien zeigen, dass das Kraut bei der Behandlung von Lungen-, Eierstock-, Gehirn-, Darm- und Brustkrebs wirksam sein kann. Eine Studie an Mäusen mit Eierstocktumoren zeigte, dass Ashwagandha in Kombination mit einem Krebsmedikament in der Lage war, Tumore um 70-80 Prozent zu reduzieren und die Ausbreitung von Krebs auf andere Organe zu verhindern.

Bekämpft Angstzustände und verbessert die Stimmung

Ashwagandha kann genauso wirksam gegen Angstzustände sein wie Lorazepam, so eine Studie, die in der Zeitschrift Phytomedicine veröffentlicht wurde. Das Kraut hat auch eine antidepressive Wirkung und könnte aufgrund seiner adaptogenen Eigenschaften als Stimmungsstabilisator wirken.

Hinweise:

  • Schwangere Frauen sollten Ashwagandha nicht einnehmen, da das Kraut die Wehen einleiten kann.
  • Kaufen Sie ein Ashwagandha Nahrungsergänzungsmittel nur von einer seriösen Quelle.
  • Ashwagandha kann Nebenwirkungen wie Magenverstimmung, Durchfall und Erbrechen verursachen, aber es wird allgemein als sicher für den kurzfristigen Gebrauch angesehen. Setzen Sie das Nahrungsergänzungsmittel ab, wenn Sie Nebenwirkungen verspüren.
  • Konsultieren Sie Ihren Arzt, bevor Sie mit der Einnahme beginnen, falls Sie verschreibungspflichtige Medikamente einnehmen.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

8 Warnzeichen für Alzheimer und Demenz

Artikel-Quelle: Danette May Demenz oder Alzheimer werden oft synonym verwendet. Dabei sind sie nicht das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.