Pistazien, mein fettverbrennender Lieblingssnack

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung

Ich kann mich noch daran erinnern, als Pistazien leuchtend rot waren. Damals wurden die meisten Pistazien aus dem Mittleren Osten importiert. Beim Ernteverfahren wurden die Pistazien oft fleckig, sodass man sie rot färbte, um die Flecken zu verdecken. Heute haben sie einen natürlicheren und appetitlicheren Farbton.

Pistazien sind einer meiner Lieblingssnacks. Haben Sie gewusst, dass Pistazien eine der nahrhaftesten Nüsse sind? Sie enthalten über 30 Vitamine, Mineralien und andere Nährstoffe, die die Fettverbrennung fördern, den Cholesterinspiegel senken, die Herzgesundheit verbessen, den Blutzuckerspiegel ausgleichen und sogar das Sexleben verbessern.

Sie enthalten viel Protein und gesunde Fette und schmecken fantastisch wie ich finde!

Laut ORAC-Tabelle gehören Pistazien zu den Nüssen mit der höchsten antioxidativen Aktivität. Antioxidantien helfen, Schäden durch freie Radikale zu verhindern und fördern so die gesunde Zellvermehrung.

Pistazien haben außerdem ein einzigartiges Nährstoff- und Fettsäureprofil. Sie sind eine gute Quelle für ungesättigte Fettsäuren und enthalten zahlreiche Antioxidantien, darunter γ-Tocopherol, β-Carotin, Lutein, Selen, Flavonoide und Phytoöstrogene.

Sie sind außerdem eine hervorragende Kalium-, Vitamin B6-, Beta-Carotin-, Lutein- und Zeaxanthin-Quelle. Nicht zu vergessen die Ballaststoffe und Selen (gut für die Schilddrüse).

Die kleinen grünen Nüsse sind knackig, salzig, lecker, befriedigend, kohlenhydratarm und gesund! Was will man mehr?!

Hier 5 Gründe, warum Sie öfter Pistazien essen sollten

1. Vitamin B6

B-Vitamine sind wasserlöslich. Das bedeutet, dass sie leicht aus dem Körper gespült werden und dass Ihr Körper sie nicht speichert.

Vitamin B6 ist für die Produktion bestimmter Neurotransmitter erforderlich, die das Gehirn und Nervensystem schützen. Außerdem hilft es, Depressionen und Angstzustände zu lindern und kann den Abbau von Fettzellen und den Energiepegel fördern.

Vitamin B6 ist auch eines der wichtigsten Vitamine zur Senkung des Homocysteinspiegels im Körper. Homocystein ist eine entzündliche Substanz, die vom Körper produziert wird und ein Frühindikator für Herzkrankheiten ist. Hohe Homocysteinwerte = erhöhtes Risiko für Herzinfarkte, Schlaganfälle und Blutgerinnsel.

2. Herzgesundheit und Cholesterin

Viele Nusssorten werden für ihre Gesundheitsvorteile geschätzt. Pistazien sind vor allem dafür bekannt, dass sie die Herzgesundheit und Cholesterinwerte beeinflussen können.

Eine im American Journal of Clinical Nutrition veröffentlichte Studie hat gezeigt, dass eine Portion Pistazien pro Tag die schädlichen LDL-Werte deutlich reduziert. Diese Reduzierung scheint dosisabhängig zu sein. Das heißt: Zwei Portionen senken die Cholesterinwerte mehr als eine Portion (1 Portion entspricht ca. 10% der gesamten Tageskalorien). Die LDL-Werte nahmen um starke 9-12% ab.

Darüber hinaus enthalten Pistazien eine Fülle von Antioxidantien, welche die Gesundheit des Herzens und der Blutgefäße schützen.

3. Diabetes

Pistazien haben eine positive Wirkung auf den Blutzuckerspiegel. Sie halten die Insulinwerte niedrig und können so Diabetes verhindern.

Neue Untersuchungen aus Spanien haben gezeigt, dass Menschen mit Prädiabetes ihr Risiko senken können, indem sie regelmäßig Pistazien essen. Die Testpersonen aßen täglich 60 Gramm Pistazien, woraufhin ihre Blutzucker- und Insulinwerte deutlich abnahmen. Bei vielen reduzierten sich auch die Entzündungswerte und sogar der Taillenumfang.

Nicht nur, dass Pistazien sehr zuckerarm sind, sie enthalten auch viele bioaktive Verbindungen, die das Herz, den Blutzuckerspiegel und andere Gesundheitsmarker beeinflussen.

Pistazien machen satt, bremsen den Appetit und versorgen den Körper mit gesunden Nährstoffen.

4. Besserer Sex

Eine im International Journal of Impotence Research veröffentlichte Studie untersuchte die Auswirkungen von Pistazien auf Erektionsstörungen.

Die 17 Teilnehmer aßen drei Wochen lang täglich ca. 100 Gramm Pistazien. Sie wurden vor der Studie mit dem International Index of Erectile Function Score getestet. Nach 3 Wochen stiegen die IIEF-Werte der Männer deutlich an. Die Teilnehmer berichteten von mehr sexuellem Verlangen und Zufriedenheit.

5. Fettverbrennung

Nüsse enthalten gesunde Fette, aber sie helfen auch bei der Fettverbrennung. Pistazien gehören zu den Nusssorten mit dem höchsten Proteingehalt, was dazu führt, dass Sie sich länger satt fühlen. Die einfach ungesättigten Fette halten auch den Blutzuckerspiegel niedrig – ein Schlüsselfaktor für die Appetitregulierung. Wenn der Blutzucker niedrig bleibt, ist Ihr Körper im Fettverbrennungsmodus, d.h. er verbrennt Fett für Energie.

Und wenn Sie ungeschälte Pistazien kaufen, müssen Sie die Nüsse erst öffnen, was aufwendig ist und bedeutet, dass Sie weniger davon essen werden.

Pistazien enthalten großzügige Mengen Antioxidantien, Lutein und Zeaxanthin, die Ihre Augen vor altersbedingten Krankheiten wie Makuladegeneration schützen.

Sie sind auch gut für die Darmgesundheit und dienen als Präbiotika. Hierbei handelt es sich um faserige Lebensmittel, die Ihre gesunden Darmbakterien nähren und glücklich machen.

Eine Studie der Universität von Florida zeigte, dass Menschen, die 19 Tage lang ca. 85 Gramm Pistazien aßen, mehr nützliche Darmbakterien hatten.

Natürlich sollte auch bei dem Kauf von Pistazien auf die Qualität geachtet werden. Grüne Pistazien in natürlichem Zustand sind gesünder als gesalzene und geröstete, denn beim Röstverfahren verlieren Pistazien einige Vitamine und Nährstoffe.

Also lauf geht`s! Holen Sie sich eine Packung Pistazien und knuspern Sie los. Ihr Körper wird es Ihnen danken!

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Einfaches Elixier gegen Entzündungen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Entzündungen gelten auch als der stille Tod. Sie lauern im Körper, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.