Gesundheits-Nachrichten:

Dieses Elixier mit nur 5 Zutaten verhindert die große Müdigkeit am Nachmittag

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Stehen Sie morgens auf und sind bereit, die Welt zu erobern? Laufen Sie nachmittags gegen eine sprichwörtliche Mauer und können plötzlich nur noch gähnen? Die Nachmittagsmüdigkeit betrifft viele von uns und führt dazu, dass sich die letzten paar Arbeitsstunden wie Kaugummi in die Länge ziehen. Einige greifen nach einer Tasse Kaffee, andere zu gefährlichen und ungesunden Energy Drinks. Dabei gibt es einen viel natürlicheren und vor allem gesünderen Weg, die Nachmittagsmüdigkeit zu verbannen.

Warum wir am Mittag müde werden

Es scheint für die meisten Menschen gegen 14:30 Uhr zu passieren, manchmal wird es auch als das “14:30-Tief” bezeichnet. Wenn Sie in einer Büroumgebung arbeiten, sehen Sie wahrscheinlich öfter, wie sich Mitarbeiter nachmittags an der Espressomaschine anstellen, um ihren müden Geist und trägen Körper wiederzubeleben, habe ich recht?

Sie können diesen messbaren Rückgang der Energie und Leistung auf den natürlichen Schlafzyklus Ihres Körpers zurückführen. Der menschliche Körper neigt dazu, zwischen 14.00 und 15.00 Uhr am Nachmittag schläfrig zu werden. Ihre interne Uhr möchte, dass Sie eine Pause einlegen, was Sie mit allen möglichen Dingen wie Koffein und aufgeladenen Energy-Drinks bekämpfen.

Lona Sandon, RD, MEd, eine Sprecherin der American Dietetic Association und Assistenzprofessorin für Ernährung an der University of Texas Southwestern Medical Center auf WebMD, hat dazu Folgendes zu sagen:

“Es scheint einen natürlichen Rhythmus oder eine eingestellte Uhr in unserem Körper zu geben, sodass sich viele Menschen gegen 2 oder 3 Uhr nachmittags müde fühlen. Diese Flaute ist natürlich. Einige Kulturen haben die Siesta, und die Menschen stellen fest, dass sie produktiver und konzentrierter sind, wenn sie sich nach dem Mittagessen ein Schläfchen gönnen und danach weiterarbeiten.”

Der Körper setzt Melatonin zwischen 2 und 4 Uhr nachmittags frei – dies ist eine natürliche Chemikalie, die Ihrem Körper sagt, dass es Zeit ist, sich zu entspannen und zu schlafen, so der Schlafexperte Michael J. Breus, Ph.D.,

“Es hat mit einem Sinken der Körperkerntemperatur zu tun. Kurz bevor Sie abends einschlafen, beginnt Ihre Kerntemperatur zu sinken, was ein Signal an das Gehirn ist, Melatonin freizusetzen. Genau dasselbe geschieht in einem kleineren Maßstab zwischen 2 und 4 Uhr nachmittags. Es ist ein Mini-Signal an Ihr Gehirn, um müde zu werden.”

Einfach ausgedrückt, wenn wir früh aufwachen, ist unser Körper am Nachmittag bereit für eine Pause, und teilt ihnen dies mit, indem er das Schlafhormon produziert

An einigen Orten auf der Welt wird immer noch Mittagsschlaf gehalten

In Spanien zum Beispiel gehen viele Menschen nach dem Mittagessen ins Bett und kehren produktiver denn je zurück. Im Vergleich dazu wird erwartet, dass die meisten Deutschen den Müdigkeitseinbruch überstehen, auch wenn wir um 7 Uhr morgens mit der Arbeit begonnen haben. Für diejenigen, die noch früher anfangen, summiert sich der Schlafmangel und kann gefährliche gesundheitliche Folgen haben.

Einige Orte in Amerika verstehen den Wert eines kurzen Nickerchens. Die Huffington Post zum Beispiel hat Schlafplätze installiert, in denen die Arbeiter ihre Batterien wieder aufladen können.

Die hässliche Wahrheit über Energy Drinks

Nach Angaben der Food and Drug Administration sind Energy Drinks (nicht reguliert, weil sie als Nahrungsergänzungsmittel verkauft werden) bisher kaum auf Langzeitwirkungen untersucht worden und enthalten tatsächlich einige sehr potente Substanzen, die allein gefährlich sind und zusammen umso gefährlicher.

Energy Drinks enthalten 21 bis 34 Gramm Zucker pro Dose, die in Form von Saccharose, Glukose oder sogar Maissirup mit hohem Fruktosegehalt erhältlich ist. Das große Problem entsteht, wenn die Nutzer zwei oder drei Energy-Drinks oder 120 mg bis 180 mg Zucker trinken, was dem 4-6-fachen der maximal empfohlenen Tagesdosis entspricht. Einige Studien deuten darauf hin, dass selbst die empfohlene Einnahmegrenze zu hoch sein könnte. Mayo Clinic Forscher sagen, dass gesunde junge Erwachsene, die nicht an den regelmäßigen Koffeinkonsum gewöhnt sind, einen besorgniserregenden Anstieg des Ruheblutdrucks erleben, wenn sie Energy Drinks konsumieren.

In ihrer Studie gaben die Forscher Erwachsenen im Alter von 19 bis 40 Jahren eine Dose eines beliebten Energy Drinks oder eines Placebo-Drinks. 30 Minuten nach dem Konsum des Getränks wurden in jeder Gruppe Veränderungen der Herzfrequenz und des Blutdrucks notiert. Die Ergebnisse wurden auch zwischen den Teilnehmern verglichen, die das Äquivalent von einer Tasse Kaffee pro Tag tranken, und denen, die mehr als eine Tasse Kaffee pro Tag tranken.

Es überrascht nicht, dass diejenigen, die den Energy Drink konsumierten, einen deutlichen Anstieg des Blutdrucks im Vergleich zur Placebogruppe erlebten. Aber hier die wirkliche Erkenntnis: Diejenigen, die weniger Koffein konsumierten, hatten fast den doppelten Anstieg des Blutdrucks im Vergleich zu denen, die mehr als das Äquivalent an Koffein konsumierten, das in ihrer täglichen Tasse Kaffee enthalten ist.

Die natürliche Alternative zu Energy Drinks

Wenn Sie nicht das Glück haben, nachmittags ein Nickerchen machen zu können, sollten Sie Ihren Energy Drink gegen dieses einfache, natürliche Energie-Elixier austauschen.

Eine Tasse warmes Wasser

Beginnen wir mit heißem Wasser. Kein kochend heißes Wasser, Sie sollen sich schließlich nicht den Mund verbrennen. Aber warmes bis heißes Wasser hat tatsächlich mehrere Vorteile. Erstens hilft es bei der Verdauung, indem es den Abbau der Nahrung fördert. Kaltes Wasser hingegen neigt dazu, die Öle, die Sie essen, zu verhärten, was die Absorption erschwert. Warmes Wasser hat auch eine beruhigende Wirkung auf den Körper und fördert die Durchblutung. Schließlich ist Wasser notwendig, um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen.

Apfelessig (2 Esslöffel)

Apfelessig ist eine beliebte Ergänzung. Etwas Apfelessig vor einer Mahlzeit fördert die Verdauung und hilft Menschen, die unter zu wenig Magensäure leiden. Apfelessig senkt auch den Blutzuckerspiegel, was besonders für Menschen mit Typ-2-Diabetes hilfreich ist. Es wird auch gesagt, dass der Essig den Appetit reduziert; Sie werden demnach wahrscheinlich weniger Kalorien während Ihrer Mahlzeit essen.

Roher Honig (2 Esslöffel)

Als dritte Zutat empfehlen wir Rohhonig. Honig wird gerne als das ideale Lebensmittel vor dem Sport bezeichnet. Tatsächlich übertrifft es andere Formen von Kohlenhydraten, weil es auch Vitamine und Proteine enthält. Dank seiner Antioxidantien ist Honig auch ein großartiger Immunverstärker. Dies ist besonders wichtig, da die Tage derzeit kürzer und kälter werden und wir mehr Kaltwetter-Viren ausgesetzt sind. Sollten Sie bereits Halsschmerzen haben, hat sich gezeigt, dass roher Honig Schmerzen und Juckreiz lindert, besonders in Kombination mit warmem Wasser.

Honig liefert stundenlange Energie. Da er süß ist, ist er eine ideale Ergänzung zu Ihrem täglichen Energie-Elixier. Die Kombination aus Apfelessig und Rohhonig ist besonders kräftig. Obwohl beide einen niedrigen pH-Wert haben, werden sie nach dem Verzehr alkalisch und erhöhen die Gesamtalkalität des Körpers, was die Wahrscheinlichkeit einer Erkrankung verringert.

Kokosöl (1 Teelöffel)

Kokosöl ist heutzutage in aller Munde, und das aus gutem Grund. Die mittelkettigen Triglyceride im Kokosöl werden leicht vom Körper aufgenommen. Es ist auch cholesterinarm – in der Tat erhöht es den (“guten”) Cholesterinspiegel, sprich HDL. Außerdem hat es antibakterielle und antimykotische Eigenschaften. Die Leber wandelt Kokosöl leicht in Energie um, anstatt es als Fett zu speichern. Das im Kokosöl enthaltene Fett liefert eine schnelle und dauerhafte Energiequelle und stärkt das Immunsystem. Einige Studien haben gezeigt, dass es die Gehirnfunktion und das Gedächtnis verbessert. Außerdem verlangsamt Kokosöl die Aufnahme anderer Nährstoffe, was bedeutet, dass Sie länger satt bleiben. Kokosöl ist bei Raumtemperatur fest, aber geschmolzen ist es ist eine gute Ergänzung zu einem warmen Morgengetränk.

Cayennepfeffer (eine kleine Prise)

Um der Mischung zum Schluss noch ein wenig Würze hinzuzufügen, verwenden Sie etwas Cayennepfeffer. Seien Sie sehr vorsichtig mit dieser Zutat. Nicht alle Menschen sollten vor dem Frühstück Cayennepfeffer konsumieren, besonders wenn sie wissen, dass sie einen empfindlichen Darm haben. Im Zweifelsfall verzichten Sie lieber darauf.

Wenn Sie jedoch mit Cayenne experimentieren möchten, geben Sie zunächst sehr kleine Mengen hinzu. Schon eine winzige Messerspitze verleiht diesem Elixier eine beträchtliche Menge an Würze. Cayennepfeffer enthält die Vitamine B6, C und E sowie Flavonoide, die wertvolle Antioxidantien enthalten. Nach dem Verzehr stimuliert es die Speichelproduktion und den Fluss der Enzyme, die für eine gute Verdauung unerlässlich sind. Cayennepfeffer hilft auch, den Kreislauf zu regulieren. Er öffnet Kapillaren und reguliert den Blutzucker, lindert Gelenk- und Nervenschmerzen, fördert die Gewichtsabnahme und ist damit eines der wichtigsten entzündungshemmenden Lebensmittel. Cayennepfeffer kontrolliert auch den Appetit, was zur Aufnahme von weniger Kalorien führt.

So stellen Sie das Elixier her

Es ist relativ einfach, diese Zutaten miteinander zu mischen. Das Öl und der Honig lösen sich schnell in warmem Wasser auf, also verwenden Sie einfach einen Löffel und rühren Sie alles um. Das Kokosöl wird sich vom Wasser trennen wollen, so dass es hilfreich sein kann, einen Mixer zu verwenden, um Ihr Getränk zu mischen. Dies wird das Elixier schaumiger machen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie eine Abneigung gegen das Trinken von ölhaltigen Getränken haben.

Trinken Sie dieses Energie-Elixier jeden Morgen und erwärmen Sie eine zweite Tasse bei der Arbeit, um gut durch den Nachmittag zu kommen. Diese Mischung aus fünf starken Inhaltsstoffen versorgt Ihren Körper mit wertvollen Nährstoffen und wird wichtige Organe wie Magen, Leber, Bauchspeicheldrüse und Darm unterstützen. Das Beste aber ist, dass Sie sich nachmittags nicht mehr müde fühlen werden.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

 

Weitere beliebte Artikel

Der Fehler Nr. 1, den Sie wahrscheinlich in Ihrer Küche machen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Die Küche ist wirklich das Herzstück Ihres Hauses. Hier treffen sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.