Ich furze den ganzen Tag. Was ist nur los mit mir?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Ein- oder zweimal mag noch lustig sein, aber wenn Sie kontinuierlich in einer Tour furzen, ist das mehr als peinlich. Haben Sie gewusst, dass der Durchschnittsmensch 5-15 Mal pro Tag furzt? Ja, auch Menschen, die angeblich nie furzen. Aber was, wenn Sie übermäßig viel furzen – so sehr, dass es für Sie und Ihre Mitmenschen unangenehm ist? Was können Sie dagegen tun und was will Ihnen Ihr Körper damit sagen?

Was sind übermäßige Blähung?

Es gibt eine Faustregel, die besagt, dass übermäßige Blähungen durch mehr als 23 Fürze pro Tag gekennzeichnet sind. Zählen Sie Ihre Fürze? Wahrscheinlich nicht, aber die meisten Leute wissen, ob sie übermäßig furzen, weil es ein ziemlich lästiges Problem ist.

Was bedeutet der Geruch?

Wie der Furz riecht, steht in direktem Zusammenhang mit dem, was Sie gegessen haben, und dem Gas, das während der Verdauung in Ihrem Dünndarm und Dickdarm produziert wird. Es scheint, dass tierische Proteine, einschließlich Eier oder Fleisch, übelriechendes Gas verursachen, während Ballaststoffe, die in Früchten und Gemüse enthalten sind, schonender für die Nase sind.

Das Schlucken von Luft verursacht Gas

Das Schlucken von Luft kann auch zur Gasbildung beitragen. Obwohl Sie einiges davon aufstoßen, können Gasblasen in Ihrem Magen bleiben und werden schließlich in Form eines Furzes ausgeschieden. Eine Reihe von Dingen kann dazu führen, dass Sie Luft schlucken, einschließlich Kaugummi kauen, Rauchen, Bonbons lutschen, schnelles Essen oder Trinken, Trinken von kohlensäurehaltigen Getränken usw. Darüber hinaus kann Angst oder übermäßiger Stress dazu führen, dass Sie mehr Luft schlucken, was wiederum zu mehr Gas führt.

Lebensmittel und Getränke, die Blähungen verursachen

Es ist Ihnen wahrscheinlich klar, dass das Essen bestimmter Lebensmittel Blähungen verursachen kann. Ein großer Übeltäter sind Kreuzblütler wie Blumenkohl und Brokkoli. Darüber hinaus haben einige Menschen Verdauungsprobleme, wenn sie viele Kohlenhydrate wie Pasta und Brot essen.

Hier sind ein paar weitere Speisen und Getränke, die zu übermäßigen Blähungen führen können:

  • Bohnen und Linsen
  • Milch, Sahne, Eis und Joghurt
  • Vollkorn und Kleie
  • Sojaprodukte wie Tofu und Sojamilch
  • Zuckerfreier Kaugummi und Süßigkeiten – (gesüßt mit Sorbit, Mannitol und Xylitol)
  • Früchte wie Äpfel, Pfirsiche, Birnen und Fruchtsäfte
  • Bier
  • Gemüse – wie Rosenkohl, Brokkoli, Blumenkohl, Kohl, Radieschen, Spargel, Artischocken, Zwiebeln, Pilze, Sprossen und Gurken
  • Kohlensäurehaltige Getränke
  • Getränke mit hohem Maissirup-Gehalt

Gesundheitszustände, die zu übermäßigen Blähung führen können

Meist werden übermäßige Blähungen durch das verursacht, was Sie essen oder trinken, aber sie können auch auf Gesundheitsprobleme hindeuten, wie:

  • Reizdarmsyndrom
  • Laktoseintoleranz
  • Fructoseintoleranz
  • Malabsorption
  • Zöliakie
  • Lebensmittelvergiftung
  • Fructoseintoleranz
  • Bevorstehende Geburt – die Muskeln und Nerven um den Anus herum lockern sich
  • Zustände, die eine Blockade im Darmtrakt verursachen, wie Hernie, Darmkrebs und Eierstockkrebs.

So können Sie übermäßiges Furzen reduzieren

  • Mit dem Rauchen aufhören.
  • Reduzieren Sie Kohlenhydrate wie Nudeln oder Mais.
  • Kauen Sie Ihr Essen langsam und bedacht, bevor Sie es schlucken.
  • Trinken Sie morgens warmes Zitronenwasser.
  • Verwenden Sie keine Strohhalme.
  • Kauen Sie weniger Kaugummi.
  • Langsamer essen.
  • Trainieren Sie täglich.
  • Legen Sie eine Wärmflasche auf Ihren Bauch, um die Muskeln zu entspannen und eingeschlossenes Gas freizusetzen.
  • Trinken Sie täglich viel Wasser.
  • Trinken Sie weniger kohlensäurehaltige Getränke

Probiotika

Die Einnahme eines hochwertigen Probiotikums trägt dazu bei, die Menge und Qualität der Darmbakterien zu verbessern, was dazu beitragen kann, Blähungen und Gasbildung zu reduzieren.

Führen Sie ein Tagebuch über Ihre Essensgewohnheiten und Blähungen

Wenn Ihre Blähungen Sie stören, könnte es eine gute Idee sein, Ihre Essensgewohnheiten und Blähungen in Form eines Tagebuchs festzuhalten, um alle Empfindlichkeiten aufzudecken. Schreiben Sie einfach ein paar Wochen lang auf, was Sie gegessen haben und wie Sie sich nach dem Essen fühlen. Dies wird helfen, Lebensmittel zu entdecken, die bei Ihnen Verdauungsstörungen verursachen. Wenn die Blähungen schwerwiegend sind oder von anderen Symptomen begleitet werden, wenden Sie sich an einen Arzt.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Wissenschaftler decken überraschende Vorteile von Intervallfasten (jeden 2. Tag) auf – aber ist diese Methode sicher?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Eine neue Studie hat die Vorteile des Intervallfastens für gesunde Menschen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.