Ich habe einen Monat lang Fett zu meinem Kaffee hinzugefügt – das ist passiert

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Millionen von Deutschen starten ihren Tag mit einer heißen Tasse Kaffee. Das Aroma und der Geschmack einer guten Tasse Kaffee versetzt mich direkt in bessere Laune. Es gibt viele gute Gründe, warum ich täglich Kaffee trinke, und ich habe einen neuen Weg gefunden, um noch mehr Nutzen für die Gesundheit zu erzielen. Vergangenen Monat habe ich mich ketogen ernährt und köstliches und nahrhaftes Fett zu meinem Morgenkaffee hinzugefügt.

Bevor ich Ihnen die Ergebnisse meines monatelangen Selbstversuchs verrate, möchte ich Sie an einige der Gründe erinnern, warum Sie jeden Morgen Kaffee trinken sollten.

Kaffee ist hervorragend für den Stoffwechsel

Koffein hat eine stimulierende Wirkung auf das zentrale Nervensystem, was den Stoffwechsel anregt und die Oxidation der Fettsäuren erhöht. Koffein mobilisiert auch Fettsäuren aus dem Fettgewebe, und es gibt gute Belege dafür, dass es die sportliche Leistungsfähigkeit erhöht.

Kaffee kann Ihr Risiko für Typ-2-Diabetes verringern

Immer mehr Menschen sind von Typ-II-Diabetes betroffen. Kaffee kann helfen, den Blutzucker zu regulieren, was wichtig für Ihre Gesundheit ist. Zahlreiche Studien belegen, dass Kaffeekonsum mit einem um 23% bis 67% geringeren Diabetes-Risiko verbunden ist.

Kaffee enthält Nährstoffe und Antioxidantien

Viele Menschen denken, dass Kaffee im Grunde nichts anderes ist als schwarz gefärbtes Wasser. Aber sie irren sich. Hier sind die Prozentsätze der empfohlenen Tagesdosis (RDA) in einer Tasse Kaffee:

  •     6% RDA für Vitamin B5
  •     11% RDA für Vitamin B2
  •     2% RDA für B3 und B1
  •     3% RDA für Kalium und Mangan

Trinken Sie ein paar Tassen, und Sie haben einige wichtige Vitamine und Mineralien für den Tag konsumiert!

Kaffee verbessert die Stimmung und Leistungsfähigkeit des Gehirns

Das ist ein Punkt, dem ich voll und ganz zustimmen kann. Ich fühle mich nach einer Tasse Kaffee immer besser, und ich war mir nie ganz sicher, warum, bis ich ein wenig nachgeforscht habe. Laut Forschung kann Kaffee auch die Gehirnkapazität und die Stimmung steigern.

Koffein blockiert die Wirkung des Neurotransmitters Adenosin auf das Gehirn. Auf diese Weise erhöht das Koffein die Hirnaktivität und Freisetzung von Neurotransmittern, wie Dopamin und Noradrenalin. Kontrollierte Studien haben die Auswirkungen von Koffein auf das Gehirn untersucht und festgestellt, dass es die Stimmung, die Reaktionszeit, das Gedächtnis und die allgemeine kognitive Funktion verbessert.

Was ist das Besondere an Bio-Butter und MCT-Öl?

Zunächst einmal ist es wichtig, die beiden Fettquellen zu identifizieren, die ich meinem Kaffee zugesetzt habe. Die erste war Bio-Butter, die zweite MCT-Öl. Lassen Sie uns einige der gesundheitlichen Vorteile dieser beiden Fette untersuchen.

Bio-Butter

Weidekühe grasen auf grünen Weiden, was für sie die bestmögliche Nahrungsquelle ist.

Kühe, die nicht auf der Weide stehen, genießen meist eine Ernährung bestehend aus:

  • Mais
  • Soja
  • Getreide
  • Diverse Stärken
  • Hormone
  • Antibiotika
  • Anderen ergänzende Nebenprodukte von Pflanzenölen

Wenn Sie Butter von nicht  Weidekühen kaufen, enthält diese Butter Reste dieser Stoffe. Nicht gut!

Butter von Weidetieren schützt Sie vor Herzerkrankungen

Die Antioxidantien in der Butter wirken gegen gefährliche freie Radikale in unserem Körper. Butter enthält auch eine Reihe von essentiellen Nährstoffen, die Sie vor Herzerkrankungen schützen, einschließlich der Vitamine A, D, K2 und E, Jod, Selen und Lecithin.

Eine Umfrage des Medical Research Council ergab, dass Männer, die Butter essen, ein nur halb so hohes Risiko für Herzerkrankungen haben wie Männer, die Margarine essen.

Bio-Butter stärkt das Immunsystem

Butter enthält eine Art Vitamin A, das auch in Fleisch, Geflügel und Milchprodukten enthalten ist. Es ist wichtig für die Funktion des Immunsystems sowie für eine gesunde Lungen-, Nieren- und Herzfunktion. An Orten, an denen Vitamin-A-Mängel häufig auftreten, sind Infektionskrankheiten ein großes Problem. Vitamin A ist auch für das Wachstum, Fortpflanzung, Augen und Haut notwendig.

Bio-Butter schützt die Gelenke

Ein niederländischer Forscher fand heraus, dass Butter ein “Anti-Steifigkeitshormon” enthält, das als Wulzen-Faktor bekannt ist. Das Hormon schützt die Gelenke vor degenerativer Arthritis sowie vor Arterienverhärtung, Katarakt und Verkalkung der Zirbeldrüse. Diese Substanz wird jedoch während des Pasteurisierungsprozesses zerstört, so dass der Verzehr von Rohmilch und Weidebutter am besten ist.

Butter ist gut für die Schilddrüse

Butter enthält eine angemessene Menge an Jod in einer hoch resorbierbaren Form. Der regelmäßige Verzehr von Butter hält die Schilddrüse funktionstüchtig. Wenn Sie sich müde und depressiv fühlen oder nur schwer abnehmen, können Sie ein Problem mit Ihrer Schilddrüse haben.

Butter schützt vor Krebs

Butter enthält eine Vielzahl von kurz- und mittelkettigen Fettsäuren, die nachweislich eine starke Antitumorwirkung haben. Darüber hinaus enthält Butter konjugierte Linolsäure, die vor Krebs schützt. Zusätzlich schützen Vitamin A, Vitamin E, Selen und Cholesterin vor Krebs und Herzerkrankungen.

MCT-Öl

MCT, oder mittelkettige Triglyceride, sind gesättigte Fettsäureverbindungen, die aus MCT-reichen Ölen wie Kokosöl oder Palmkernöl gewonnen werden. Im Gegensatz zu langkettigen Fettsäuren werden mittelkettige Triglyceride effizient verdaut und direkt an die Leber abgegeben, wo sie sofort vom Fett in Wärme umgewandelt werden und so die Stoffwechselprozesse fördern und die gesunde Herz-Kreislauf-Funktion unterstützt.

Entgegen der landläufigen Meinung wissen wir heute, dass gesättigte Fette aus gesunden Quellen wie Kokosöl tatsächlich jeden Tag konsumiert werden sollten.

Hier nur einige der gesundheitlichen Vorteile von MCT-Öl

MCT-Öl kann die Gewichtsabnahme fördern

Kaum zu glauben, dass der Verzehr von Fett tatsächlich den Gewichtsverlust fördert, aber genau das ist es, was Forscher heute sagen! Eine Studie aus dem Jahr 2015 ergab, dass das Ersetzen langkettiger Fettsäuren durch MCTs eine Gewichtsabnahme bewirken könnte, ohne die Lipidprofile negativ zu beeinflussen, während eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigte, dass MCT-Öl selbst Kokosöl überlegen war, indem es die Sättigung erhöhte und die Nahrungsaufnahme reduzierte. Eine erhöhte Sättigung bedeutet, dass Sie leichter abnehmen werden!

MCT-Öl verbessert die Insulinempfindlichkeit

Eine Insulinresistenz ist der Vorläufer von Diabetes. Eine Studie aus dem Jahr 2016 zeigte, dass die Mäuse, die MCT-Öl und eine fettreiche Ernährung erhielten nicht nur kein Körperfett zulegten, sondern auch eine bessere Insulinempfindlichkeit hatten als die Mäuse, die eine fettreiche Ernährung ohne MCT-Öl erhielten.

MCT-Öl fördert einen gesunden Darm

MCT-Öl unterstützt einen gesunden Darm und kann so zur Bekämpfung von Fettleibigkeit beitragen. Eine im Journal of Nutrients veröffentlichte Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass MCTs “die metabolische Gesundheit verbessern können, indem sie in der Lage sind, sowohl das Ökosystem des Darms als auch die Durchlässigkeit zu verbessern”. Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass MCT-Öl nicht nur zur Verbesserung der Darmgesundheit beitragen kann, sondern auch dazu beitragen kann, Fettleibigkeit durch die Unterstützung eines gesunden Darmmikrobioms zu verhindern.

MCT-Öl verbessert das Gedächtnis und die Konzentration

Eine Studie aus dem Jahr 2015 zeigte, dass die Supplementierung mit MCT-Ö die zirkulierenden Ketonkörper erhöhte, was bekanntlich die Gehirnfunktion verbessert. Studienteilnehmer, die 24 Wochen lang 56 Gramm pro Tag MCT-Öl erhielten, zeigten ein verbessertes Gedächtnis, eine verbesserte Konzentration und eine allgemeine Verbesserung der kognitiven Funktion.

Das passierte, als ich gesunde Fett zu meinem Kaffee hinzufügte

Im vergangenen Monat habe ich einen Esslöffel Butter von Weidelandtieren und einen Esslöffel MCT-Öl in meinen 500 ml Becher Bio-Kaffee gegeben, zusammen mit etwas Zimt und Vanillestevia für zusätzlichen Geschmack. Wenn Sie das Ganze in einen Mixer geben, erhalten Sie eine schöne, leckere, schäumende Tasse Kaffee.

Ich habe währenddessen ein kleines Tagebuch geführt. Das ist mir dabei aufgefallen:

  • Ich bin genügend gesättigt, um erst um 15 Uhr jeden Tag etwas zu essen. Dies hilft mir beim intermittierenden Fasten, das ich mache.
  • Ich habe mehr mentale Klarheit und Konzentration festgestellt
  • Ich habe den ganzen Tag lang Energie.
  • Mein Haar und meine Haut wirken gesünder.
  • Ich kann länger trainieren, ohne müde zu werden.
  • Meine Nägel sind stärker.

Das waren genug Vorzüge, um mich davon zu überzeugen, dass ich meinen Kaffee auch weiterhin mit etwas Fett trinken werde.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Schwimmt oder sinkt Ihr Stuhlgang (und warum dies wichtig ist)

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Während das Thema Stuhlgang gewöhnlich entweder unter den Teppich gekehrt oder …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.