Kollagenreiche gesunde Knochenbrühe

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

Knochenbrühe ist seit Jahrtausenden ein Grundnahrungsmittel in der Ernährung alter Kulturen, und das aus gutem Grund.

Knochenbrühe verfügt über stark heilende Eigenschaften für Ihren Darm und fördert beispielsweise die Verdauung.

Entdecken Sie, was diese Brühe so wirksam macht, nicht nur für Ihren Bauch, sondern auch für Ihre Gelenke, Ihr Immunsystem, Ihre Hautgesundheit und vieles mehr.

Warum Knochenbrühe so gesund für Ihren Darm ist

Knochenbrühe enthält hohe Mengen an Kollagen, das sich mehrfach positiv auf Ihren Darm auswirkt.

Ihre Darmschleimhaut besteht aus Kollagen. Dieses Kollagen dient als Barriere, um beispielsweise toxische Substanzen aus der Nahrung, aus Ihrem Blutkreislauf fernzuhalten.

Wenn diese Auskleidung durch Dinge wie eine schlechte Ernährung, Stress oder schlechte Bakterien beschädigt wird, kann es zu  dem sogenannten “undichtem Darm” kommen. Partikel gelangen in den Blutkreislauf und verursachen eine ganze Reihe von Problemen, darunter Immunreaktionen (die Autoimmunerkrankungen auslösen können) und Entzündungen.

Personen, die unter entzündlichen Darmerkrankungen (IBS) leiden, haben wahrscheinlich einen niedrigeren Serumkollagenspiegel. Forscher glauben, dass das Hinzufügen von Kollagen zu Ihrer Ernährung die Symptome und die Entzündung von IBS verbessern könnte.

Tierstudien zeigen, dass Aminosäuren im Kollagen, wie L-Glutamin, helfen können, Entzündungen zu hemmen und die Darmauskleidung zu reparieren, indem sie die Kollagensynthese erhöhen. Das sind vielversprechende Nachrichten für Menschen, die an Autoimmun- und Entzündungskrankheiten leiden, die auf einen undichten Darm zurückzuführen sind, da die Heilung der Darmauskleidung die erste Priorität wäre.

Knochenbrühe versorgt Sie mit einer kräftigen Portion Kollagen und darmfreundlichen Aminosäuren, weshalb es ein Grundnahrungsmittel in Ihrer Ernährung sein sollte.

5 Vorteile von Knochenbrühe

Knochenbrühe fördert die Hautgesundheit

Der Kollagengehalt von Knochenbrühe reduziert auch die Anzeichen des Alterns. Studien zeigen, dass Kollagenpräparate Falten in nur acht Wochen deutlich reduzieren können. Eine Studie ergab, dass Frauen im Alter von 45-55 Jahren, die ein Kollagenpräparat einnahmen, in nur vier Wochen eine erhöhte Hautelastizität aufwiesen, im Gegensatz zu Frauen, die ein Placebo einnahmen.

Die Kollagenproduktion in unserem Körper nimmt mit der Zeit ab, was zu schlaffer Haut und anderen Anzeichen des Alterns führt. Der Verzehr von zusätzlichem Kollagen kann Ihren Kollagenspiegel aufrechterhalten und die Hautgesundheit fördern.

Knochenbrühe verbessert die Gelenkgesundheit

Studien zeigen auch, dass das Kollagen in der Knochenbrühe die Gesundheit der Gelenke verbessern kann und gleichzeitig Gelenkbeschwerden durch beispielsweise rheumatoide Arthritis reduziert. In einer Studie erlebten Teilnehmer mit Arthrose, die 90 Tage lang ein Kollagenpräparat aus Hühnerhälsen einnahmen, einen Rückgang der Symptome um 40 Prozent, wobei die Schwere ihrer Symptome ebenfalls um 33 Prozent zurückging.

Knochenbrühe fördert die Immunität

Wie bereits erwähnt, kann das Kollagen in der Knochenbrühe helfen, Ihre Darmschleimhaut abzudichten, indem es verhindert, dass Partikel austreten und eine Immunreaktion hervorrufen. Dies ist wichtig, damit Ihr Immunsystem nicht überlastet wird oder Autoimmunerkrankungen entstehen.

Studien zeigen auch, dass Knochenbrühe helfen kann, Entzündungen zu reduzieren und sogar die Symptome von Atemwegsinfektionen verbessern kann.

Knochenbrühe hilft bei der Entgiftung

Unser Körper ist den ganzen Tag über einer Vielzahl von Giftstoffen ausgesetzt, von der Ernährung bis zur Umweltverschmutzung in unseren Städten. Verbindungen in Knochenbrühe, einschließlich Glutathion, können Ihrem Körper helfen, diese Schadstoffe abzuwehren.

Knochenbrühe enthält die Aminosäure Glycin, ein Vorläufer der Glutathion-Synthese  und für die Herstellung von Glutathion unerlässlich ist. Glutathion ist ein wichtiges Antioxidans, das die toxische Belastung unseres Körpers reduziert und freie Radikale abfängt.

Knochenbrühe fördert den Stoffwechsel und das Muskelwachstum

Interessanterweise kann das Kollagen in der Knochenbrühe auch helfen, Muskeln aufzubauen und Fett zu verbrennen. Die Aminosäure Glycin ist auch an der Synthese von Kreatin beteiligt, das Ihre Muskeln für Ihr Training benötigen. Darüber hinaus zeigen Studien, dass Glycin vor dem Verlust der Skelettmuskulatur schützt. Glutamin (eine weitere Aminosäure aus der Knochenbrühe) kann sogar den Fettabbau fördern und den Glukosestoffwechsel unterstützen.

Knochenbrühe-Rezept (10-12 Portionen)

Achten Sie darauf, dass Sie hochwertige Bio-Knochen verwenden.

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 48 Stunden

Zutaten:

  • 2 Kilo Rindfleischknochen
  • 12 Tassen Wasser
  • 2 Teelöffel Apfelessig
  • 200 Gramm Karotten, gehackt
  • 150 Gramm Lauch, gehackt
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 mittlere Zwiebel, grob gewürfelt
  • 3-5 frische Rosmarinzweige
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner

Zubereitung:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 220 Grad vor.
  2. Legen Sie die Knochen auf ein Backblech und rösten Sie sie 40 Minuten (nach 20 Minuten umdrehen).
  3. Sobald die Knochen gekocht sind, legen Sie sie in einen großen Topf und geben das Wasser und den Apfelessig hinzu. Lassen Sie das Ganze ca. 30 Minuten bei Raumtemperatur ziehen.
  4. Geben Sie das Gemüse in den Kochtopf. Kochen Sie es kurz auf und lassen Sie es dann bei niedriger Flamme köcheln.
  5. In den ersten 2-3 Stunden sollten Sie die schäumende Schicht, die sich auf der Oberseite bildet, abschöpfen und entsorgen.
  6. Lassen Sie die Rinderknochenbrühe 48 Stunden köcheln, Hühnerbrühe 24 Stunden und Fischbrühe 8 Stunden.
  7. Nach der Zubereitung leicht abkühlen lassen und abseihen. Die Brühe in einen luftdichten Behälter geben und 4-6 Stunden oder über Nacht kalt stellen.
  8. Entfernen Sie das Fett mit einem Löffel von der Oberfläche.
  9. Bewahren Sie die Brühe in einem Glasbehälter auf oder frieren Sie sie ein.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

8 Warnzeichen für Alzheimer und Demenz

Artikel-Quelle: Danette May Demenz oder Alzheimer werden oft synonym verwendet. Dabei sind sie nicht das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.