Quinoa: Welche Sorte ist besser?

Artikel-Quelle: Danette May

Was Superlebensmittel betrifft, steht Quinoa ganz weit oben auf der Liste. Dafür gibt es viele Gründe. Das Fuchsschwanzgewächs, das übrigens kein Getreide ist, enthält zum einen sehr viel Eiweiß. Außerdem enthält Quinoa eine Vielzahl von Vitaminen und essentielle Mineralien, wie beispielsweise Eisen und jede Menge Ballaststoffe.

Quinoa ist rot, weiß, schwarz oder als eine Mischung aus den drei Farben erhältlich. Alle Sorten lassen sich leicht zubereiten und sind lecker und gesund.

Ist eine Sorte gesünder als die andere?

Aufgrund der Tatsache, dass Quinoa in mehreren Farben und unter einer Reihe von verschiedenen Namen bekannt ist, kann die Auswahl schnell verwirrend sein. Alle Quinoa-Sorten sind gesund. Der größte Unterschied liegt im Geschmack und der Zubereitungszeit.

Weißes Quinoa  (das von der Farbe her auch leicht gold und bräunlich sein kann) verfügt über den wohl mildesten Geschmack. Es lässt sich sehr leicht zubereiten und wird beim Kochen schön fluffig. Weißes Quinoa lässt sich am schnellsten Kochen.

Rotes Quinoa hat nach dem Kochen eine braune Farbe und einen nussigeren, zäheren Geschmack als weißes Quinoa. Es gibt auch purpurrote und orangefarbene Sorten, die sich vom Geschmack her sehr ähneln.

Schwarzes Quinoa ist süßer und nussiger als rotes Quinoa.

Die dunkleren Quinoa-Sorten sind toll für Salate, weil sie sich beim Kochen besser halten. Sie müssen allerdings 4-5 Minuten länger als weißes Quinoa gekocht werden.

Falls Sie sich nicht für eine Sorte entscheiden können, gibt es auch das sogenannte Regenbogen-Quinoa, bei dem mehrere Sorten und somit Farben und Texturen kombiniert werden.

Vorteile von Quinoa (unabhängig von der Farbe)

  • Hoher Eisen-, Magnesium- und B-Vitamin-Gehalt
  • Hoher Kalzium-, Kalium-, Vitamin E- und Phosphor-Gehalt
  • Glutenfrei und ein toller Ersatz für Nudeln und andere Weizenprodukte
  • Vollständige Proteinquelle (Quinoa enthält alle 9 essentiellen Aminosäuren)

Die Powerpflanze enthält sowohl lösliche als auch nicht lösliche Ballaststoffe und verfügt über einen niedrigen glykämischen Index. Dies bedeutet, dass es den Blutzucker stabil hält. Es kann auch die Insulinsensitivität verbessern und das Sättigungsgefühl erhöhen. Somit eignet es sich ausgezeichnet dafür, wenn Sie abnehmen möchten. Der hohe Magnesiumgehalt ist wichtig für die Herzgesundheit und kann sogar Osteoporose vorbeugen.

Quinoa eignet sich für jede Mahlzeit des Tages oder als Snack.

Am besten kochen Sie anfangs der Woche einen Topf Quinoa ohne Gewürze und servieren es zum Frühstück mit Obst, mittags in einem Salat oder einer Suppe und abends als Beilage.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Können in Gin getränkte Rosinen Entzündungen & Schmerzen bekämpfen?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Über 15 Millionen Deutsche leiden unter Gelenkschmerzen, oftmals in Folge von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.