Wie dieses natürliche Hormon Ihre Fettverbrennung steigert und Diabetes Typ 2 bekämpft

Artikel-Quelle: Danette May

Sind Sie auf der Suche nach etwas, das Ihnen bei Ihren Abnehm-Bemühungen einen Vorteil verschafft? Wenn ja, dann sollten Sie sich mit dem Hormon Adiponectin vertraut machen.

Ein niedriger Adiponection-Spiegel erhöht das Bauchfett und kann Heißhunger fördern. Wenn Sie dagegen genug von diesem Hormon produzieren, wird Ihr Blutzucker stabiler bleiben, was Ihr Typ-2-Diabetesrisko reduziert.

Was ist Adiponectin?

Adiponectin ist eine Art von Protein, das aus Fettzellen hergestellt wird. Es wirkt auch als Hormon und hilft Ihnen, ein gesundes Körpergewicht zu halten.

Obwohl es aus Fettzellen stammt, benötigen Sie dieses Hormon, um leichter abzunehmen. Je höher Ihr Adiponectinspiegel, desto weniger Fett haben Sie in Ihrem Körper.

Wie fördert es die Gewichtsabnahme?

Als fettverbrennendes Hormon wirkt Adiponectin in vielerlei Hinsicht, um die Gewichtsabnahme zu fördern.

Bessere Blutzuckerbilanz

Schwankende Blutzuckerwerte verursachen Heißhunger.

Wenn Ihr Blutzucker stabil ist, haben Sie weniger Hungergefühle und mehr Energie.

Appetitkontrolle

Adiponectin wirkt zusammen mit Leptin, einem weiteren Hormon, das die Gewichtsabnahme fördert.

Beide Hormone helfen, das Hungergefühl und das Sättigungsgefühl im Gehirn zu steuern und können übermäßigem Essen vorbeugen.

Energieerzeugung

Adiponectin spielt eine wichtige Rolle beim Energieabbau.

Im Muskel fördert es eine bessere Insulinwirkung und fördert die Muskelleistung. In der Leber aktiviert es den Zuckertransport und verhindert die Bildung weiterer Fettzellen.

Bekämpft Entzündungen

Entzündungen sind einer der Faktoren, die Fettleibigkeit verursachen. Als entzündungshemmendes Protein senkt Adiponectin das Risiko von Fettansammlungen und Gewichtszunahme.

Adiponectin reduziert hierdurch auch das Risiko von Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes.

Ein optimaler Adiponectinspiegel ist wichtig für ein gesundes Gewicht. Glücklicherweise gibt es genug natürliche Mittel, um den Adiponectinspiegel zu erhöhen.

 

4 Tipps zur Förderung Ihres Adiponectinspiegels

Essen Sie die richtigen Fette: Ersetzen Sie gesättigte Fette durch gesunde, einfach ungesättigte Fette.

Dazu gehören beispielsweise Avocados oder Sesam, um Ihren Adiponectinspiegel zu verbessern.

Treiben Sie Sport: Je mehr Sie trainieren, desto mehr dieses fettverbrennenden Hormons stellt der Körper her.

Je mehr Sie also trainieren, desto mehr Kalorien verbrennen Sie und desto höher sind Ihre Werte dieses natürlichen Fettverbrenners.

Essen Sie mehr dunkle Schokolade: Zartbitterschokolade ist reich an Antioxidantien wie Flavonolen. Sie helfen beim Fettabbau und erhöhen den Adiponectinspiegel.

Pflegen Sie gesunde Essgewohnheiten: Eine gesunde Ernährung fördert den Adiponectionspiegel. Essen Sie viel Grünes, gesunde Fette und mageres Protein, um mehr Adiponectin zu produzieren.

Es ist kein Geheimnis, dass eine  gesunde Ernährung und Bewegung die Gewichtsabnahme fördern. Adiponectin ist ein weiterer Grund, warum diese beiden Gewohnheiten für die Gewichtsabnahme entscheidend sind.

Wenn wir über Diabetes sprechen…

Wenn Sie glauben, dass Diabetes Typ 2 irreversibel ist wie manch schlecht informierte Ärzte Ihnen weismachen wollen, dann sollten Sie unten die Fakten lesen wie Diabetes Typ 2 natürlich rückgängig gemacht werden kann (und wie Sie sich einfach vor Diabetes Typ 2 schützen können)… Obwohl Paleo oder sogar Low-Carb Ernährung ein guter erste Schritt ist, werden Sie unten sehen, wie einfach es sein kann, Diabetes zu bekämpfen, den Blutzucker zu kontrollieren und all das überschüssige Fett an Ihrem Bauch loszuwerden.

1 einfacher und effektiver Trick, um Ihren Diabetes natürlich RÜCKGÄNGIG zu machen (und von Medikamenten loszukommen UND hartnäckiges Bauchfett loszuwerden)


Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Der Agavennektar-Betrug: Ist Agavennektar sogar schlimmer als fruchtzuckerreicher Maissirup?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Die Entscheidung, raffinierten Haushaltszucker und Maissirup aus Ihrer Nahrung zu verbannen, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.