4 Cayennepfeffer-Hausmittel gegen Kopfschmerzen, Zahnschmerzen und mehr

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Cayennepfeffer ist ein klassisches Beispiel für ein Naturerzeugnis mit beeindruckenden gesundheitlichen Vorteilen. Die Wissenschaft hat diese Tatsache schon vor Jahrzehnten anerkannt und immer mehr Menschen feiern Cayennepfeffer inzwischen für seine schmerzlindernden Eigenschaften.

Was macht Cayennepfeffer so besonders?

Cayennepfeffer wächst an einem Strauch (Capsicum annuum) in den Äquatorregionen Mittel- und Südamerikas sowie gewissen anderen Tropenregionen der Welt. Vielleicht haben Sie Cayennepfeffer auch schon in einem heimischen Garten gesehen. Hier wächst der Strauch allerdings nicht sehr groß.

Nach der Blüte produziert die Cayennepflanze bananenförmige Früchte, die anfangs grün, später rot, gelb oder orange werden. Nach dem vollständigen Reifen werden die Schoten gepflückt, getrocknet und gemahlen.

Cayennepfeffer enthält eine ordentliche Menge Vitamine und Mineralien, einschließlich Vitamin C, B6, E, Kalium und Mangan, aber es ist vor allem der hohe Capsaicin-Gehalt, der ihn so besonders macht. Capsaicin ist nicht nur schön scharf, sondern verfügt auch über viele hervorragende Gesundheitsvorteile. Es kann Schmerzen lindern, Diabetes bekämpfen, Kopfschmerzen reduzieren, steife Gelenke lockern und vielleicht sogar Krebs aufhalten.

In der Regel gilt: Je schärfer der Pfeffer, desto höher das therapeutische Potenzial.

Hier ein paar tolle Cayennepfeffer-Hausmittel:

Cayennepfeffer gegen Kopfschmerzen

Zutaten:

  • 1/4 TL gemahlener Cayennepfeffer
  • 125 ml warmes Wasser

Zubereitung:

Mischen Sie den Cayennepfeffer mit warmem (nicht heißem) Wasser. Rühren Sie die Mischung, bis der Pfeffer im Wasser suspendiert ist, tauchen Sie nun ein Wattestäbchen in das Glas, bis eine gute Menge Pfeffer am Tupfer haftet.

Führen Sie das feuchte Wattestäbchen leicht in beide Nasenlöcher ein, bis Sie ein leichtes Brennen spüren. Das Capsaicin kann die Hirnproduktion der Substanz P stören, die primär für die Kopfschmerzen verantwortlich ist.

Cayennepfeffer gegen Gelenkschmerzen

Zutaten:

  • 3 mittlere Cayenneschoten
  • 100g  Olivenöl

Das benötigen Sie außerdem:

  • Sieb

Zubereitung

Hatten Sie die Schoten grob klein und lassen Sie die Stücke gemeinsam mit dem Olivenöl in einem Wasserbad bei niedriger Hitze zweieinhalb Stunden köcheln. Lassen Sie die Mischung auf Raumtemperatur abkühlen und gießen Sie das Öl durch einen feinmaschigen Sieb in eine dunkle Glasflasche. Massieren Sie das Öl bis zu dreimal täglich auf schmerzende oder steife Gelenke.

Hier finden Sie weitere erstaunliche Lebensmittel und Nährstoffe zur Bekämpfung von Gelenkschmerzen…

Cayennepfeffer zum Abnehmen

Während Forscher noch darüber streiten, wie Cayennepfeffer den Appetit reduziert, sind sie sich zumindest einig, dass es funktioniert.

Hierfür gibt es kein richtiges Rezept. Würzen Sie Ihre Mahlzeiten einfach mit mehr hochwertigem Cayennepeffer oder nehmen Sie ein Capsaicin-Nahrungsergänzungsmittel ein.

Cayennepfeffer gegen Zahnschmerzen

Zutaten:

  • 1 TL gemahlener Cayennepfeffer
  • 450 ml starken Whiskey

Mischen Sie einen Teelöffel Cayennepfeffer mit 450 ml Whiskey und lassen Sie die Mischung mindestens 2 Wochen ziehen. Das bedeutet, dass Sie die Mischung nicht direkt zur Hand haben werden, sondern vorbeugend zubereiten müssen. Bei akuten Schmerzen können Sie auch ein wenig gemahlenen Cayennepfeffer direkt auf den schmerzenden Zahn auftragen.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Diese 5 bedeutende Gesundheitsvorteile erwarten Sie, wenn Sie Ihr Körpergewicht um 5 Prozent reduzieren

Artikel-Quelle: Danette May Versuchen Sie abzunehmen? Haben Sie ein bestimmtes Wunschgewicht? Es ist gut, ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.