8 Angewohnheiten, die Ihren Nieren schaden

Artikel-Quelle: Danette May

Wussten Sie, dass Ihre Nieren mit nur 20% ihrer Kapazität arbeiten können? Deshalb sind Nierenerkrankungen “stille Krankheiten”. Nierenschäden können jahrelang unbemerkt bleiben.

Leider können bestimmte Gewohnheiten zu Nierenproblemen führen. Machen Sie sich diese bewusst sind, um Nierenschäden zu vermeiden.

8 Angewohnheiten, die Sie vermeiden sollten, um Nierenschäden zu verhindern:

Regelmäßige Einnahme von Schmerzmitteln

Der häufige Gebrauch von manchen Schmerzmitteln kann zu Leber- und Nierenschäden führen. Um dies zu vermeiden, verwenden Sie niemals mehr als die vorgeschriebene Dosis.

Sie trinken nicht genügend Wasser

Wenn Sie nicht genug Wasser trinken, tut sich Ihr Körper schwer, Salz auszuspülen. Dies kann Nierensteine und Nierenversagen verursachen. Trinken Sie genügend Wasser, um Giftstoffe und überschüssiges Natrium aus den Nieren zu entfernen.

Sie verwenden zu viel Salz

Zu viel Salz in der Küche kann die Nieren schädigen. Es erhöht auch Ihren Blutdruck, was die Nieren weiter schädigen kann. Fügen Sie Ihren Mahlzeiten viele Kräuter und Gewürze anstelle von Salz hinzu, um nicht auf Geschmack verzichten zu müssen

Alkoholmissbrauch

Zu viel Alkohol kann Ihre Leber und Nieren gleichermaßen belasten. Bei starkem Alkoholkonsum verlangsamt sich der Blutfluss zu den Nieren, was die Filtrationsrate verändern kann.

Zu wenig körperliche Aktivität

Regelmäßige körperliche Aktivität hilft, den Blutdruck und den Glukosestoffwechsel zu verbessern. Diese beiden Faktoren sind entscheidend für die Verbesserung der Nierenfunktion.

Schlechte Schlafgewohnheiten

Ihre Nierenfunktion wird auch durch den Schlaf-Wach-Zyklus beeinflusst. Es koordiniert die Fähigkeit der Nieren, Nährstoffe bei Tag und Nacht abzubauen. Chronischer Schlafmangel beeinträchtigt diese Funktion.

Zu viele raffinierte Lebensmittel

Der ständige Verzehr von raffinierten Lebensmitteln und Zucker erhöht das Körpergewicht. Es kommt zu einem Anstieg des Blutdrucks und Zuckerspiegels und das Risiko von Nierenerkrankungen steigt. Vermeiden Sie alle Quellen von verarbeiteten Lebensmitteln, darunter Frühstückszerealien und verpackte Fertig-Lebensmittel.

Sie zögern den Gang zur Toilette hinaus

Eine volle Blase erhöht den Harndruck, was zu Nierenschäden und Infektionen führen kann. Hören Sie auf Ihren Körper und legen Sie bei Bedarf eine Toilettenpause ein.

Andere Dinge, die Sie beachten sollten:

  •     Wenn Sie an Diabetes oder Bluthochdruck leiden, lassen Sie regelmäßig Ihre Nierenfunktion untersuchen.
  •     Gleiches gilt, wenn Sie Schmerzmittel gegen chronische Erkrankungen wie Arthritis oder Schmerzen einnehmen.
  •     Die erhöhte Einnahme von Vitaminen oder Kräuterergänzungsmitteln kann Ihre Nieren schädigen. Seien Sie wachsam bei solchen Nahrungsergänzungsmitteln.

Die wenigsten von uns denken regelmäßig über unsere Nieren nach. Warten Sie nicht, bis es zu spät ist. Die oben genannten Punkt fördern auch Ihre allgemeine Gesundheit.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Die Schattenseite von Grünkohl

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung & Die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.