Das passiert, wenn Sie Fußnagelpilz ignorieren

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Die meisten von uns sorgen sich wahrscheinlich eher um Herzkrankheiten, Krebs und Diabetes, anstatt sich Gedanken über Fußnagelpilz zu machen. Kleine, alltägliche Probleme können sich jedoch zuspitzen und Ihr Leben auf überraschende Weise beeinflussen. Eines dieser Probleme ist Nagelpilz, eine gelbe Verfärbung des Zehennagels, die zunächst schmerzlos ist. Scheint ziemlich unbedeutend zu sein, oder? In Wirklichkeit kann dieses leicht zu ignorierende kosmetische Problem beachtliche Ausmaße annehmen. Das passiert, wenn man diesen Pilz ignoriert:

Was verursacht Zehennagelpilz?

Wir denken selten an unsere armen, überarbeiteten Füße. Manchmal kann sich diese Vernachlässigung rächen. Vielleicht machen Sie sich nicht einmal die Mühe, die Füße nach dem Duschen zu trocknen. Dies, kombiniert mit Schweißfüßen in nicht atmungsaktiven Schuhen, ist die perfekte Umgebung für Fußpilz. Verschiedene Arten von Pilzen oder Hefen können durch Risse in Ihrem Nagel oder Schnitte in Ihrer Haut eindringen.

Fußpilz kann sich in einer feuchten Umgebung von allein entwickeln, aber Sie können sich auch beim Barfußlaufen in Gemeinschaftsduschen oder Umkleideräume anstecken, da dieser Pilz (Onychomykose) ansteckend ist. Sie können sich sogar im Nagelsalon anstecken, wenn dort nicht anständig desinfiziert wird.

Wie macht sich Nagelpilz bemerkbar?

Zuerst können Sie eine leichte Verfärbung des Nagels feststellen. Der Nagel wird mit der Zeit immer dicker. Im Laufe der Zeit kann diese Verdickung zu verformten, eingewachsenen Nägeln führen, die Fußschmerzen und Gehbehinderungen mit sich tragen. Da Fußpilz so oft ignoriert wird, werden aus einfachen Fällen, die leicht hätten behandelt werden können, schmerzhafte Probleme.

Der Pilz kann sich auch auf andere Teile des Fußes ausbreiten und gerötete, schälende, juckende, rissige Haut verursachen. Bakterien, die in die Risse der Haut eindringen, können bei Menschen mit Diabetes oder einem geschwächten Immunsystem des Weiteren zu Cellulite führen. Cellulite (akute, bakteriell verursachte Infektion) ist eine Infektion, die zu einer geschwollenen, geröteten, empfindlichen Haut führt und nur mit Hilfe von Antibiotika behandelt werden kann.

Schwere Fälle von Onychomykose können dazu führen, dass der Zehennagel abfällt oder entfernt werden muss. Dies kann zu Schmerzen nach einer Operation und kosmetischen Problemen führen. Betroffene schämen sich beispielsweise, offene Schuhe zu tragen. Wenn Sie Ihre Füße im Sommer atmen lassen wollen, ohne sich um unförmige oder fehlende Zehennägel sorgen zu müssen, kümmern Sie sich um Ihre Füße, und lassen Sie den Zehennagelpilz nicht unbehandelt.

Wann muss ich einen Arzt aufsuchen?

Nicht alle Zehennagelpilze verbreiten sich und werden zu einem ernsthaften Problem. In vielen Fällen ist es nur ein einfacher gelber Fleck auf einem Zehennagel. Wenn der Pilz keine Schmerzen verursacht und Sie Ihre Füße sorgfältig überwachen, um sicherzustellen, dass es sich nicht ausbreitet, ist es normalerweise nicht notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Beachten Sie jedoch, dass dieser Pilz nicht von selbst verschwindet und ansteckend ist; daher wird ein Behandlungsplan in irgendeiner Form dringend empfohlen.

Vereinbaren Sie einen Termin mit Ihrem Arzt, wenn Sie Bedenken haben oder feststellen, dass sich der Pilz ausbreitet.

Möglichkeiten zur Vorbeugung von Zehennagelpilzen

  • Wechseln Sie regelmäßig Socken und Schuhe. Socken müssen möglicherweise zweimal täglich gewechselt werden, wenn Ihre Füße stark schwitzen.
  • Trocknen Sie die Füße so schnell wie möglich nach dem Kontakt mit Wasser. Achten Sie auf die Zwischenräume.
  • Feilen Sie Ihre Nägel und halten Sie die Kanten glatt, um eingewachsene Zehennägel zu vermeiden.
  • Wählen Sie Schuhe und Socken aus natürlichen Materialien, wie z.B. Baumwolle.
  • Tragen Sie nicht jeden Tag die gleichen Schuhe.
  • Schneiden Sie Ihre Nägel regelmäßig und untersuchen Sie sie auf Anzeichen von Pilzen.
  • Verwenden Sie eine separate Schere oder Nagelknipser für infizierte Nägel, um eine Übertragung der Infektion auf andere Nägel zu vermeiden.
  • Tragen Sie saubere, atmungsaktive, bequeme Schuhe.

Hausmittel gegen Fußnagelpilz

Zur Behandlung von Fußnagelpilz stehen Ihnen verschreibungspflichtige orale und topische Mittel zur Verfügung. Diese Medikamente, insbesondere das orale Medikament, können jedoch Nebenwirkungen wie Übelkeit und Kopfschmerzen verursachen und andere verschreibungspflichtige Medikamente beeinträchtigen. Anstatt auf pharmazeutische Lösungen zu setzen, probieren Sie zuerst diese einfachen, natürlichen Hausmittel.

  • Backpulver
  • Essig
  • Knoblauch
  • Mundwasser

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Können in Gin getränkte Rosinen Entzündungen & Schmerzen bekämpfen?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Über 15 Millionen Deutsche leiden unter Gelenkschmerzen, oftmals in Folge von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.