Die beste Detox-Kur

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung & Die Diabetes Lösung

Viele nehmen sich als Neujahresvorsatz vor, eine Detox-Kur zu machen. Eine Entgiftung kann Ihnen helfen, einen Ausgangspunkt für eine saubere Ernährung zu schaffen, was zu einer besseren Gesundheit, Gewichtsabnahme oder Krebsbekämpfung führt. Eine Entgiftungsdiät kann ein gesunder Weg sein, um sowohl mental als auch physisch wieder auf den richtigen Weg zu kommen und Giftstoffe auszuscheiden. Betrachten Sie es als eine Möglichkeit, das „Haus“ zu reinigen.

Unsere Haut, unsere Nieren, unser Verdauungssystem, unsere Leber, Lunge und unser Lymphsystem arbeiten alle hart daran, unsere Systeme kontinuierlich von Giftstoffen zu befreien. Giftstoffen, die in unserer Umwelt vorkommen, in der Luft, die wir atmen, in Form von Pestiziden und Chemikalien in unserer Nahrung und von Giftstoffen in Produkten, die wir für unseren Körper verwenden.

Problematisch wird es, wenn Dinge wie Stress, eine Anhäufung von Chemikalien aus verarbeiteten Lebensmitteln, Luftverschmutzung oder andere giftige Substanzen unser System überlasten und die natürliche Reinigungsfähigkeit des Körpers verstopfen. Ein toxisches System bedeutet mehr Entzündung, eine verminderte Immunantwort, mutierte DNA und ungesunde Zellen und eine Einladung für schwere, chronische Krankheiten wie Herzkrankheiten, Fettleibigkeit, Diabetes, Demenz und Krebs.

Indem Sie den sogenannten “giftigen Schlamm” entsorgen, können Sie den Körper wieder ins Gleichgewicht bringen. Es ist eine großartige Möglichkeit, Ihr System zurückzusetzen. Sie werden mehr Energie haben, klarer denken können und besser gelaunt sein, besser schlafen, sich besser von Sport erholen und ultimativ das Leben mehr genießen.

Wenn bei Ihnen jemals Krebs diagnostiziert wurde, oder wenn Sie vielleicht Angst haben, dass Sie Krebs entwickeln könnten, ist es jetzt an der Zeit, zu entgiften.

Selbst wenn Sie vollkommen gesund sind, bekämpft Ihr Körper unsichtbar Krebszellen, infektiöse Krankheitserreger, Entzündungen und mehr, so dass eine Entgiftung ein guter Weg ist, Ihren Körper zu “reinigen”.  Mit einer Entgiftung übernehmen Sie die Kontrolle für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Es gibt viele verschiedene Arten von Entgiftungsdiäten. Eine Suche offenbart Hunderte Ergebnisse. Sie müssen nicht jeden Tag Rohkost und Saft zu sich nehmen. Eine gute Entgiftungsdiät muss nur viele Super-Nahrungsmittel / Antioxidantien enthalten, die Ihr Körper braucht, während sie gleichzeitig die Chemikalien, den Zucker, den Müll und die Inhaltsstoffe, die er nicht braucht, entfernt.

Grundlegende Entgiftung

Entfernen Sie Zucker aus Ihrer Ernährung

Krebszellen LIEBEN Glukose und ernähren sich davon! Während die Erklärung dafür, wie Zucker Krebszellen beeinflusst, etwas umstritten und komplex ist, fördert Zucker aller Art Krebs, Diabetes, Herzerkrankungen, Entzündungen, Darmdysbiose und Fettleibigkeit. Darüber hinaus schwächt Zucker die Immunabwehr des Körpers.

Das Entfernen von Zucker und raffinierten Kohlenhydraten hilft, Krebszellen zu verhungern, die Fettverbrennung des Körpers zurückzusetzen und den Blutzucker zu senken. Entfernen Sie ALLE Lebensmittel, die Zucker, raffinierte Kohlenhydrate und Getreide enthalten aus Ihrer Ernährung. Für den Anfang sogar Obst. Achten Sie besonders darauf, Fruktose oder Maissirup mit hohem Fruktosegehalt aus Ihrer Ernährung zu verbannen. Sie sind wie Kraftstoff für die Krebszellen. Vermeiden Sie alle diese Zuckerarten:

  • Fructose (natürlicher Zucker aus Früchten)
  • Laktose (natürlicher Zucker aus der Milch)
  • Saccharose (aus Fructose und Glucose)
  • Maltose (Zucker aus Getreide)
  • Glukose (einfacher Zucker, Produkt der Photosynthese)
  • Dextrose (Form der Glukose)

Entfernen Sie alle verarbeiteten Kohlenhydrate wie Brot, Nudeln, Muffins, Kekse, Cracker, Chips, Cerealien, etc. Diese Lebensmittel werden zwar oft als “gesund” angesehen, sind es aber nicht. Sie enthalten jede Menge zugesetzten Zucker, hochraffinierte Körnern (die in unserem Körper zu Zucker werden), Zusatzstoffe und Pestizidrückstände, einschließlich Glyphosat, einem bekannten Karzinogen.

Vermeiden Sie Fertiggerichte, Tiefkühlgerichte und Fast Food. Gebackene oder gebratene Kohlenhydrate sind zudem voll von sogenannten AGE's. Diese Substanz trägt zum Altern und zu chronischen Krankheiten wie Krebs bei.

Ernähren Sie sich ketogen

Ziel einer Entgiftung ist es nicht nur, Giftstoffe zu entfernen, sondern auch Ihren Blutzuckerspiegel und die Primärenergiequelle Ihres Körpers zurücksetzen. Zu viele Kohlenhydrate und Zucker in der Ernährung führen dazu, dass Ihr Körper die überschüssige Glukose als Fett speichert und Sie werden auch aufhören, Fett für Energie zu verbrennen. Dabei ist Fett die beste Energiequelle Ihres Körpers.

Obwohl der Körper Zucker und Kohlenhydrate zur Energiegewinnung verbrennen kann, ist er lediglich als Notfalltreibstoff für die “Kampf- oder Fluchtreaktion” gedacht. Eine Keto-Diät bestehend aus Gemüse in Kombination mit ausgesuchtem Bio-Fleisch/Geflügel/Fisch und gesunden Fetten verwandelt Ihren Körper wieder in eine Fettverbrennungsmaschine, lindert Entzündungen und verhungert Krebszellen. Die Verbrennung von Ketonen für Kraftstoff (Körperfett), hilft Ihnen, klarer zu denken, reduziert den Hunger, beseitigt überschüssige Flüssigkeiten, senkt den Blutdruck, steigert den Fettabbau und verbessert den Cholesterinspiegel.

Studien zeigen nun, dass eine ketogene Ernährung auch helfen kann, die Risikofaktoren für Herzerkrankungen, Alzheimer und Diabetes zu senken. Darüber hinaus lässt eine ketogene Ernährung Krebszellen verhungern, reduziert Anfälle bei Epileptikern, hilft dem Gehirn, sich besser von Hirnverletzungen zu erholen und lindert die Symptome von Parkinson und Multipler Sklerose.

Mehr Bewegung

Bringen Sie das Blut „in Wallung“, indem Sie jeden Tag 45 Minuten lang bei leichter bis mittlerer Intensität trainieren. Sport ist gut für den Kreislauf und hilft auch, Ihr Immunsystem zu stimulieren und Ihr Lymphsystem dazu zu bringen, Giftstoffe auszuscheiden und abgestorbene Zellen zu entfernen. Natürlich kann Sport auch Ihre Stimmung verbessern, indem er die Endorphin-Ausschüttung erhöht. Hallo, “Wohlfühl”-Chemikalien. Eine positive Stimmung hilft dem Körper sogar, besser und schneller zu heilen.

Schwere Gewichte und hochintensive Trainingseinheiten sollten Sie sich für später aufheben.

Schlafen Sie viel

Ein Teil einer Entgiftung ist es, dem Körper Ruhe zu gönnen. Es ist normal, dass Sie sich anfangs müde und lethargisch fühlen, vielleicht sogar launisch. Ihr Körper muss sich auf die Reinigung und Heilung konzentrieren, gönnen Sie ihm Ruhe. Nach ein paar Tagen Müdigkeit und Ruhe werden Sie sich besonders energetisiert fühlen. Ihr Körper beginnt, sein Gleichgewicht und seine Kraft wiederzuerlangen.

Abstand zu elektronischen Geräten

Mobiltelefone, WLAN, Computer, Tablets und sogar Fernseher senden elektromagnetische Wellen aus, die nicht nur unsere eigenen bioelektrischen Funktionen stören können, sondern auch mit einer Vielzahl von Krebsarten in Verbindung gebracht wurden, insbesondere mit Hirntumoren.  Halten Sie Ihr Handy so weit wie möglich von Ihrem Körper und Ihrem Kopf entfernt und vermeiden Sie es, den ganzen Tag über mit WLAN bombardiert zu werden. Versuchen Sie, Ihre Nutzung von elektronischen Geräten zu begrenzen.

Entfernen Sie Chemikalien

Kommerziell hergestellte Shampoos, Seifen, Lotionen, Cremes, Haarprodukte und Deodorants sind meistens mit hormonstörenden, DNA-belastenden Chemikalien und krebserregenden Inhaltsstoffen gefüllt. Werfen Sie mit Chemikalien beladenen Artikel weg und ersetzen Sie sie durch biologische, natürliche Produkte. Vermeiden Sie auch die Verwendung von Kunststoff- und Aluminiumfolie zum Kochen.

Verwenden Sie nur natürliche Reinigungsprodukte

Haushaltsreinigungsprodukte sind oft extrem giftig. Vermeiden Sie die Verwendung von Fensterreinigern, antibakteriellen Handseifen, gewerblichen Wäscheseifen, Toilettenreinigern, Badewannen-/Spülmaschinenmitteln, Geschirrspülmitteln usw. Diese Produkte sind voll von Karzinogenen, die vom Körper aufgenommen werden.

Ersetzen Sie alles durch natürliche Reinigungsmittel wie Essig, Wasser, ätherische Öle und natürliche/organische Reinigungsmittel. Wenn Sie Chemikalien auf Ihrem Rasen oder Unkraut wie Unkrautvernichter, Insektenspray und Dünger verwenden, werfen Sie diese sofort weg! Ein wenig Unkraut ist besser als Krebs.

Wasser, Wasser, Wasser

Wasser hilft, die Nieren, Leber und das Verdauungssystem zu reinigen und zu entgiften und kann sogar die Zellfunktionen verbessern. Trinken Sie mindestens 8 Gläser reines Wasser pro Tag. Sie können auch eine Prise Meersalz oder Himalaya-Salz hinzufügen, um die notwendigen Nährstoffe, Spurenelemente und Elektrolyte zu erhalten.

Organische Kräutertees enthalten starke Nährstoffe und Antioxidantien, die helfen, den Körper zu reinigen und zu stärken. Kräutertees wie Grüner Tee, Rooibos, Pfefferminze, Löwenzahn und Süßholzwurzel enthalten auch natürlich entgiftende Antioxidantien und immunstärkende Inhaltsstoffe

Auch gut: Zitronen! Frischer Zitronensaft hat eine atomare Struktur, die den körpereigenen Verdauungssäften ähnelt und die die Leber dazu anregt, Galle zu produzieren und so den Abtransport von Abfällen fördert. Zitronenwasser wirkt auch als mildes Diuretikum und führt dazu, dass Sie überschüssige Flüssigkeiten ausscheiden. Nicht zuletzt sind Zitronen voller Vitamin C, einem wichtigen Antioxidans für Ihr Immunsystem.

Essen Sie echte, Bio-Lebensmittel

Essen Sie nur echte (eine Zutat), meist pflanzliche Lebensmittel, darunter Bio-Fleisch/Geflügel/Fisch und gesunde Fette wie Kokosöl, Butter und Avocado, sowie viele Nüsse und Samen.

Vergessen Sie das Grünzeug nicht: Löwenzahn, Mangold, Grünkohl und Senfgrün helfen, die Nieren, Leber und Gallenblase sowie das Verdauungssystem zu reinigen. Löwenzahn, Rucola, Senfgrün und Brunnenkresse enthalten starke Entgiftungschemikalien. Koriander und Petersilie entfernen auf natürliche Weise giftige Metalle aus dem Körper und enthalten enorme Mengen an Chlorophyll, Phytochemikalien, Antioxidantien und Magnesium, um Ihre Gesundheit zu fördern.

Buntes Bio-Gemüse wie tiefgrünes Blattgemüse, Kreuzblütler wie Kohl, Brokkoli und Grünkohl, rote Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Knoblauch enthalten die höchsten Mengen an Antioxidantien. Sie tragen nicht nur zur Entgiftung des Körpers bei, sondern stärken auch die Abwehrkräfte des Körpers, indem sie ihn mit sehr vielen starken Phytochemikalien, Antioxidantien und großen Mengen an Vitaminen und Mineralien versorgen.

Während manche Menschen eine rein pflanzliche Ernährung empfehlen, gibt es viele gute Gründe, kleine Mengen an hochwertigem, biologischem und natürlichem/wildem Fleisch/Geflügel/Meeresfrüchten aufzunehmen.

Bio-Rindfleisch und Geflügel sowie Fisch aus freier Wildbahn ist voll von gesunden, entzündungshemmenden Omega-3-Fetten. Omega-3-Fettsäuren helfen nicht nur, die Zellen zu stärken, Entzündungen zu reduzieren, das Immunsystem zu stärken, sondern auch, Krebs, Herzerkrankungen, Diabetes, Alzheimer und andere chronische Erkrankungen zu bekämpfen. Omega-3 hilft Ihnen, Ihre Gehirn- und Nervenzellen mit den gesunden Fetten zu versorgen, die sie für eine gesunde Funktion benötigen.

Eine Studie an der California State University zeigte auch, dass konjugierte Linolsäure (CLA), eine Art gesundes Fett in Bio-Fleisch, bei der Krebsbekämpfung hilft, die Gewichtszunahme verhindert und den Muskelaufbau fördert. CLA ist auch in der Butter von grasgefütterten Kühen enthalten.

Nach ein paar Tagen bis zu einer Woche nachdem Sie Ihre Entgiftungkur angefangen haben, können Sie das intermittierende Fasten in Betracht ziehen. Forscher haben festgestellt, dass intermittierendes Fasten das Risiko für degenerative Hirnerkrankungen wie Alzheimer, Demenz und sogar für die Genesung nach Schlaganfällen senkt. Es wird angenommen, dass das Fasten die Neuronen vor verschiedenen Arten von schädlichem Stress schützt.

Viele wissenschaftliche Studien an Tieren und Menschen zeigen, dass das regelmäßige Fasten nicht nur hilft, Gewicht zu verlieren, sondern auch die Langlebigkeit erhöht.

Die Kalorieneinschränkung beim Fasten hilft auch, Gene einzuschalten, die DNA und Zellen reparieren. Hierdurch können bestimmte Zellen länger leben, so eine in der Zeitschrift Cell Metabolism veröffentlichte Studie. Dies kann auch ein Grund dafür sein, dass das Fasten die Langlebigkeit fördert.

Da haben Sie es. Eine gute Entgiftungskur kann die Türen zu einer besseren Gesundheit und besserem Wohlbefinden öffnen. Die Grundprinzipien einer solchen Entgiftungskur können Ihnen langfristig dabei helfen, eine gesunde Ernährung aufrechtzuerhalten – oder Ihnen helfen, nach einer Zeit der schlechten Ernährung wieder auf den richtigen Weg zu kommen.

Halten Sie sich an diese Grundregeln und essen Sie regelmäßig entgiftungsfördernde Lebensmittel.

Die meisten Menschen möchten durch eine Entgiftungskur abnehmen, Gehirnnebel reduzieren, ihre Energie steigern, Blähungen reduzieren und sich einfach besser fühlen. Mit diesen Tipps sind Sie auf dem besten Weg dorthin.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

8 Warnzeichen für Alzheimer und Demenz

Artikel-Quelle: Danette May Demenz oder Alzheimer werden oft synonym verwendet. Dabei sind sie nicht das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.