Indische Rindfleischspieße mit Koriander-Soße

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung

Heute eines meiner absoluten Lieblingsabendessen: Rindfleischspieße mit Koriander-Soße.

Die Marinade für dieses fantastische Rezept ist nicht nur geschmacksintensiv, sondern enthält auch eine Menge Nährstoffe, darunter Currypulver. Currypulver enthält Kurkuma, das so ziemlich entzündungshemmendste Gewürz der Welt. Es ist reich an Antioxidantien, die Entzündungen bekämpfen, Alzheimer vorbeugen, Fett verbrennen und das Immunsystem stärken. Es schützt das Fleisch außerdem vor gefährlichen Chemikalien und sogenannten AGEs, die beim Grillen von Fleisch entstehen können.

Am besten, Sie würzen Ihre Spieße mit jeder Menge gesunder Soße. Nicht nur wegen des Geschmacks. Die Vorteile von Koriander sind sehr vielseitig. Neben den entzündungshemmenden Verbindungen und cholesterinsenkenden Eigenschaften und der Fähigkeit, giftige Metalle (wie Quecksilber und Blei) aus dem Körper zu entfernen, ist Koriander doppelt so wirksam wie Antibiotika gegen Salmonellenbakterien in Nahrungsmitteln und kann Lebensmittelvergiftungen vorbeugen.

Koriander ist eine starke Waffe im Kampf gegen Diabetes, vor allem in Kombination mit Lebensmitteln mit einem niedrigen glykämischen Wert. Tatsächlich kann Koriander den Blutzucker so effektiv senken, dass er mancherorts als Anti-Diabetes-Kraut bezeichnet wird.

Bio-Rindfleisch versorgt Ihren Körper dagegen mit vielen gesunden Omega-3 und CLA-Fetten, ohne all die Hormone, Zusatzstoffe und Antibiotika von konventionellem Fleisch.

Indische Rindfleischspieße mit Koriander-Soße, Rezept für 4 Personen

Zutaten:

  • 1 Bund frische Koriander
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine grüne Chilischote
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer, geschält
  • 1 1/4 TL Meersalz
  • 4 EL Olivenöl
  • 3 EL frischer Limettensaft (eine Limette)
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1 Kilogramm Bio-Ribeye oder Lendensteak, in ca. 24 kleine Würfel geschnitten.
  • 1 mittelgroße Zwiebel (gelb)
  • Quinoa (Menge nach Bedarf)
  • 230 g  griechischen Joghurt oder Naturjoghurt

Zubereitung:

  1. Mischen Sie den Koriander, die gelbe Zwiebel, den Knoblauch, Chili, Ingwer und Salz mit 3 Esslöffeln Olivenöl in einer Küchenmaschine, bis sich eine Paste bildet.
  2. Geben Sie 2 EL der Paste in eine Schüssel und rühren Sie den Limettensaft unter, um die Koriandersoße zu machen. Stellen Sie die Soße beiseite.
  3. Rühren Sie das Currypulver in die restliche Paste und mischen Sie die Fleischwürfel unter. Lassen Sie die Würfel abgedeckt 20 Minuten marinieren.
  4. Schneiden Sie die rote Zwiebel in große Scheiben und fädeln Sie sie abwechselnd mit den Fleischwürfeln auf Spieße.
  5. Geben Sie ein wenig Öl in eine Grillpfanne und grillen Sie die Spieße 8-10 Minuten (alle 2 Minuten umdrehen).
  6. Servieren Sie die Spieße mit Quinoa, Koriandersoße, Naturjoghurt und einem grünen Salat.

Das Rezept hat einen sehr niedrigen glykämischen Wert und ist daher perfekt als Abendessen für Diabetiker geeignet. Die Mischung aus Ballaststoffen, gesunden Fetten, Antioxidantien und die relativ niedrige Zucker- und Kohlenhydrat-Menge werden Ihre Blutzuckerwerte nicht in die Höhe schnellen lassen.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Knochenbrühe gehört noch immer zu den Superfoods schlechthin: Hier 3 Vorschläge, wie Sie Ihre Brühe genießen können

Artikel-Quelle: Danette May Knochenbrühe hat in den letzten Jahren verdient Aufmerksamkeit erhalten. Während es für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.