Ketogene Diät: Welche Lebensmittel Sie vermeiden und was Sie stattdessen essen sollten

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

Die Umstellung auf eine Ketogene-Diät kann sich extrem anfühlen, aber wenn Sie ein paar grundlegende Lebensmittel-Ersatzmöglichkeiten kennen, wird Ihre Mahlzeitenplanung um Längen einfacher.

Obwohl es bei allen ketogenen Diäten um eine verminderte Kohlenhydrat-Aufnahme geht, hängt die tatsächliche Kohlenhydratzufuhr vom Aktivitätsgrad, Geschlecht und Alter ab.

Ersetzen Sie kohlenhydratreiche Lebensmittel künftig mit folgenden Optionen:

Blumenkohl-Reis anstelle von weißem Reis

Blumenkohl ist ein kohlenhydratarmes, nicht stärkehaltiges Kreuzblütlergemüse und der Liebling der Keto-Welt.

Da weißer Reis sowohl bei einer Paleo- als auch bei einer ketogenen Diät tabu ist, ist Blumenkohl eine ausgezeichnete, gesündere Alternative. Genießen Sie Ihr Pilz-Risotto ab sofort mit Blumenkohl-Reis. Dadurch, dass Blumenkohl sehr anpassungsfähig ist, können Sie ihn in fast jedem Rezept verwenden, sogar in Pfannkuchen und Keto-Brot.

Zucchini-Spiralen anstelle von Pasta

Das kohlenhydratarme Gemüse hat einen milden Geschmack und bildet daher die perfekte Grundlage für verschiedene Mahlzeiten. Zucchini-Spiralen sind der perfekte Ersatz für Nudelgerichte. Zucchini lässt sich aber auch zu Chips verarbeiten oder in Aufläufen und Pfannengerichten nutzen.

Kokosmehl anstelle von Getreidemehl

Obwohl Sie Kokosmehl nicht eins zu eins mit Getreidemehlen austauschen können, gibt es auch hier viele Möglichkeiten. Beachten Sie einfach, dass Kokosmehl mehr Feuchtigkeit als andere Mehle braucht, weshalb es oft mit Eiern, Ghee und sogar Paleo-Mayonnaise kombiniert wird.

Avocado und Blumenkohl anstelle von Hummus

Hier ein Paleo- und gleichzeitig Keto-freundlicher Tipp: Mischen Sie Avocado und Blumenkohl, um einen leckeren Hummus herzustellen, den Sie mit Sellerie, Brokkoli und rohem Blumenkohl servieren können.

Tomaten-Chips anstelle von Kartoffelchips

Kartoffenchip, einschließlich Süßkartoffelchips sind bei einer ketogenen Diät ein No-Go. Das heißt nicht, dass Sie keine Chips essen können. Tomaten sind ein tolles Low-Carb-Gemüse und eignen sich hervorragend für Chips. Kein Fan von Tomaten? Versuchen Sie es mit Zucchini-Chips.

Stevia anstelle von Zucker

Auch Zucker ist ein No-Go. Dadurch, dass Stevia keine Carbs enthält, eignet er sich perfekt für ketogene Diäten. Stevia ist in Pulver- und Flüssigform erhältlich. Die Flüssigform eignet sich besser zum Kochen oder für Getränke. Stevia-Pulver enthält oft Antiklumpmittel, die sich nicht mit der Keto-Diät vertragen.

Am besten suchen Sie sich ein Rezept, das bereits Stevia anstelle von Zucker verwendet, das Sie es nicht 1:1 austauschen können. Ansonsten müssen Sie ein wenig experimentieren.

Chia-Pudding anstelle von Zerealien

Verwöhnen Sie Ihren Körper mit einem Chia-Pudding, anstatt Ihre Schüssel mit verarbeitetem Getreide und Zucker zu füllen. Chia-Samen enthalten gesunde Omega-3-Fettsäuren, Antioxidantien und Ballaststoffe und sind ausgezeichnet für die Herzgesundheit.

Kohlenhydratarme Nüsse anstelle von kohlenhydrathaltigen Nüssen

Obwohl Nüsse sehr gesund sind, müssen Sie bei der ketogenen Diät aufpassen, dass sie mit einer Handvoll Nüsse nicht zu viele Kohlenhydrate zu sich nehmen. Vermeiden Sie Pistazien und Cashewnüsse und wählen Sie stattdessen Macadamia, Pekannüsse und Walnüsse.

Kohlenhyratarmes Obst anstelle von kohlenhydrathaltigem Obst

Genau wie bei den Nüssen, sollten Sie auch beim Obst zweimal hinschauen. Viele Obstsorten enthalten sehr viele Kohlenhydrate und Fruchtzucker. Wählen Sie Beeren und Avocados, die für ihren niedrigen Kohlenhydratgehalt bekannt sind.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Ich furze den ganzen Tag. Was ist nur los mit mir?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Ein- oder zweimal mag noch lustig sein, aber wenn Sie kontinuierlich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.