So nehmen Sie diese 7 Nahrungsergänzungsmittel am besten ein

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln ist eine Wissenschaft für sich und längst nicht so einfach wie ein oder zwei Pillen schlucken. Hier erfahren Sie die idealen Zeiten und Tipps für die bestmögliche Absorption.

Sie haben also die besten Nahrungsergänzungsmittel auf dem Markt gekauft. Nun müssen Sie sie nur noch einnehmen, richtig?

Nicht ganz. Wie und wann Sie Ihre Nahrungsergänzungsmittel einnehmen, kann sich darauf auswirken, wie gut sie von Ihrem Körper absorbiert werden. Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen.

Warum Sie Ihre Nahrungsergänzungsmittel nicht alle auf einmal schlucken sollten

Natürlich ist es einfach, eine Kapsel zu schlucken oder eine Pulvermischung zu trinken und nicht weiter darüber nachzudenken. Jedoch können bestimmte Vitamine und Mineralien entweder miteinander konkurrieren oder sich gegenseitig helfen, die Absorption zu verbessern.

Darüber hinaus kann die Einnahme bestimmter Nahrungsergänzungsmittel zu bestimmten Tageszeiten dazu führen, dass Sie sich entweder energiegeladen oder müde fühlen, je nach Nahrungsergänzungsmittel und deren Wirkung.

Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie 7 häufige Nahrungsergänzungsmittel am besten einnehmen.

Vitamin B Komplex

B-Vitamine sind wasserlöslich, d.h. sie werden nicht im Körper gespeichert und werden mit Wasser (alias im Urin und Schweiß) ausgespült. Deshalb kann es nützlich sein, die Einnahme von B-Komplex-Vitaminen aufzuteilen (eine Dosis morgens, eine abends) um sicherzugehen, dass die B-Vitamine den ganzen Tag über in Ihrem System bleiben, auch wenn die erste Tagesdosis ausgespült wurde.

Einnahmetipps: Versuchen Sie, die Einnahme in zwei Teile zu teilen: Eine Dosis am Morgen und eine am frühen Nachmittag auf nüchternen Magen. Vermeiden Sie es, die zweite Dosis spätabends einzunehmen, da B-Vitamine Energie liefern und Sie wachhalten können.

Kalzium

Kalzium wird am besten mit Magnesium kombiniert. Studien zeigen, dass unzureichendes Magnesium und zu viel Kalzium die Arterien durch die sogenannte “Verkalkung” verhärten können. Kalzium sollte auch in getrennten Dosen eingenommen werden, um die Absorption zu verbessern.

Einnahmetipps: Nehmen Sie Ihr Kalzium mit Magnesium ein (entweder durch die Einnahme von zwei separaten Nahrungsergänzungsmitteln oder durch die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels, das beides enthält). Nehmen Sie eine Dosis am Morgen und eine zum Mittagessen. Nehmen Sie für eine bessere Absorption auch Calciumcitrat, besonders wenn Sie Verdauungsprobleme haben.

Vitamin C

Vitamin C ist ein weiteres wasserlösliches Vitamin, so dass es auch hier ratsam ist, die Einnahme aufzuteilen. Eine hohe Dosis Vitamin C kann Durchfall und andere Verdauungsstörungen verursachen, was weniger wahrscheinlich ist, wenn Sie die Einnahme aufteilen.

Vitamin C kann die Absorption von B-Vitaminen und Kalzium hemmen, daher ist es wichtig, die beiden getrennt voneinander einzunehmen.

Einnahmetipps: Die beste Form von Vitamin C ist Ascorbinsäure. Teilen Sie die Einnahme auf und nehmen Sie das Vitamin C zu einem anderen Zeitpunkt als Ihre B-Vitamine und Kalziumpräparate.

Eisen

Eisen ist ein Mineral, das am besten auf nüchternen Magen und nicht mit anderen Mineralien, wie Kalzium und Magnesium, eingenommen wird, da es deren Aufnahme hemmen kann.

Wenn Sie einen empfindlichen Magen haben, können Sie es auch mit einem leichten Snack einnehmen – denken Sie daran, dass Vitamin C seine Absorption verbessern kann, also versuchen Sie es mit Vitamin C-reichen Früchten wie Beeren oder Zitrusfrüchten.

Einnahmetipps: Nehmen Sie es morgens auf nüchternen Magen, separat von Ihren Kalzium- oder Magnesiumpräparaten ein.

Vitamin D

Wenn Sie in einem nördlichen Klima leben oder in einem Klima, das nicht viel Sonnenschein hat, sollten Sie vielleicht ein Vitamin D Nahrungsergänzungsmittel einnehmen.

Vitamin D ist ein fettlösliches Vitamin (im Gegensatz zu Vitamin C und B-Vitaminen), was bedeutet, dass es besser aufgenommen wird, wenn es mit einer Art von Fett eingenommen wird.

Einnahmetipps: Nehmen Sie Vitamin D mit Ihrer größten Mahlzeit des Tages ein- Studien zeigen, dass dies die Absorption um 50 Prozent verbessern kann. Stellen Sie sicher, dass diese Mahlzeit auch viele gesunde Fette wie Avocado, Nüsse wie Walnüsse oder Mandeln, Oliven- oder Kokosöl enthält, oder noch besser – Wildlachs.

Fischöl

Fischöl wird gerne genutzt, um den Omega-3-Fettsäuren-Bedarf abzudecken. Omega-3-Fettsäuren werden in zwei Hauptsäuren zerlegt: DHA und EPA.

Wählen Sie Fischöl von einer renommierten Marke, die dunkle Flaschen verwendet und das Öl kühlt. Sonnenlicht und Hitze können dazu führen, dass das Öl ranzig wird. Die Einnahme einer emulgierten Version von Fischöl kann die Absorption verbessern und gleichzeitig Verdauungsstörungen minimieren.

Einnahmetipps: Versuchen Sie, eine emulgierte Version von Fischöl zu kaufen. Teilen Sie die Einnahme auf zwei Dosierungen auf und nehmen Sie das Öl mit einer Mahlzeit ein, die gesunde Fette enthält. Lagern Sie Ihr Fischöl an einem kühlen, dunklen Ort, da Hitze und Sonnenlicht die Menge an EPA und DHA reduzieren können.

Magnesium

Es gibt viele Formen von Magnesium, einschließlich Magnesiumaspartat, Citrat, Laktat, Chlorid, Oxid und Sulfat. Studien zeigen, dass Aspartat-, Citrat-, Laktat- und Chloridformen besser aufgenommen werden als andere Formen.

Zink kann die Aufnahme von Magnesium beeinträchtigen, also nehmen Sie die beiden nicht zeitgleich ein.

Einnahmetipps: Wählen Sie zwischen Aspartat-, Citrat-, Laktat- oder Chloridformen von Magnesium und kaufen Sie ein Pulverpräparat, das Sie in Wasser auflösen. Wenn Sie Zinkpräparate einnehmen, dann nicht zur gleichen Zeit wie Magnesium.

Nehmen Sie das Magnesium eventuell am Abend, da es eine entspannende Wirkung auf Ihren Körper hat.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Die ganze Wahrheit über Entzündungen (und die besten entzündungshemmenden Lebensmittel)

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Während es sich bei beiden um eine Reaktion des Immunsystems handelt, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.