Toll fürs Herz und 8 weitere Vorteile von Preiselbeersaft

Artikel-Quelle: TheAlternativeDaily

Preiselbeeren

Preiselbeeren wurden schon vor Jahrhunderten für medizinische Zwecke genutzt. Tatsächlich gibt es gleich mehrere Gründe, warum Sie jeden Tag Preiselbeersaft trinken sollten. Studien zeigen, dass der antioxidantienhaltige Saft alle möglichen Krankheiten lindern und sogar Karies und Krebs vorbeugen soll.

Hier unsere Top 8 Gründe, warum Sie öfter Preiselbeersaft trinken sollten:

1. Gegen Harnwegsinfektionen

Haben Sie beim Wasserlassen Schmerzen oder ein Brennen? Dann könnte ein Harnwegsinfekt Schuld daran sein. Diese Infektion tritt auf, wenn bestimmte Bakterien in die Harnwege gelangen. E.Coli verursacht beispielsweise rund 80 Prozent aller Infektionen. Zu den Symptomen gehören:

  • Ein starker Harndrang
  • Brennen beim Wasserlassen
  • Häufiges Wasserlassen mit kleinen Mengen Urin
  • Bewölkter Urin
  • Stark riechender Urin
  • Unterleibschmerzen bei Frauen

Obwohl Ärzte diese Infektion gerne mit Antibiotika behandeln, schwören viele Frauen auf Preiselbeersaft. Experten glauben, dass der Saft die Infektion nicht direkt bekämpft, sondern die E.Coli Bakterien in Schach hält und verhindert, dass diese an den Wänden der Blase haften bleiben.

2. Jede Menge Phytonährstoffe

Pflanzliche Lebensmittel enthalten natürliche Chemikalien namens Phytonährstoffe. Diese können Krankheiten verhindern. Preiselbeeren enthalten fünf Hauptkategorien von gesundheitsfördernden Phytonährstoffen. Darunter:

  • Phenolensäure
  • Proanthocyanidine
  • Anthocyanine
  • Flavonoide
  • Triterpenoide

Ein Großteil dieser Phytonährstoffe wurde für seine entzündungshemmenden und Anti-Krebs-Eigenschaften untersucht und die Ergebnisse sind beeindruckend.

3. Verbesserte Herzgesundheit

Zahlreiche Studien deuten beispielsweise darauf hin, dass Preiselbeeren die Herzgesundheit verbessern. Eine Studie des Department of Agriculture berichtet, dass zwei Gläser Preiselbeersaft das Risiko von Herz-Kreislauferkrankungen senken können.

Dreißig Frauen und 26 Männer erhielten zum Frühstück und Abendessen kalorienarmen Preiselbeersaft oder ein ähnlich schmeckendes Placebo. Am Ende der achtwöchigen Studie hatten die Teilnehmer, die den echten Preiselbeersaft tranken, laut Bluttests ein niedrigeres kardiometabolisches Risiko. Eine Deutsche Studie von Dr. Rodriguez-Mateos an der Universität Düsseldorf kam zu einem ähnlichen Ergebnis.

4. Verhindert Karies

Es ist schwer vorstellbar, dass der Saft tatsächlich gut für die Zähne sein soll. Aber laut Dr. Hyun Koo von der Rochester Medical Universität hat der Saft tatsächlich positive Auswirkungen auf den Zahnschmelz, indem er das Bakterienwachstum auf den Zähnen hemmt. Laut Koo wirkt der Saft wie Teflon auf die Zähne.

5. Reduziertes Krebsrisiko

Die leistungsstarken Antioxidantien in Preiselbeeren können auch das Wachstum bestimmter Krebszellen hemmen.

Eine Studie an der Cornell Universität hat gezeigt, dass Preiselbeer-Extrakt menschliche Brustkrebszellen innerhalb von 24 Stunden abtöten kann. Die phytochemischen Extrakte sollen die Ausbreitung der Zellen demnach unterdrücken.

6. Verbessertes Gedächtnis

Forschungen zeigen auch, dass Preiselbeersaft das Erinnerungsvermögen steigern soll. Die Flavonoide der Beeren sollen demnach die kognitive Gesundheit, einschließlich Aufmerksamkeit, Gedächtnis und phsychomotorischen Fähigkeiten fördern.

7. Immungesundheit

Eine Studie an der Universität von Florida fand heraus, dass ein Glas Preiselbeersaft das Erkältungs- und Gripperisiko senkt. Die Teilnehmer tranken 10 Wochen lang jeden Tag ein Glas Saft oder ein Placebo-Getränk. Forschern zufolge veränderte der Saft das Auftreten der T-Zellen. Diese Zellen sind Ihre erste Verteidigungslinie im Kampf gegen Infektionen. Ein weiterer Grund, gerade jetzt während der Erkältungszeit mehr Preiselbeeren zu essen.

8. Anti-Aging-Vorteile

Preiselbeeren enthalten neben Antioxidantien auch die Vitamine C, B3 und B5, die wichtig im Kampf gegen die Alterung sind. Ein Glas Saft pro Tag erhöht nicht nur die Zellerneuerung, sondern kann auch vor Hautschäden durch Umwelteinflüsse schützen. Einfach ausgedrückt können freie Radikale zu Falten führen und Antioxidantien bekämpfen genau diese Radikale.

Bitte beachten Sie, dass der Saft aus dem Supermarkt in der Regel zu viel Zucker enthält, weshalb Sie lieber Ihre eigene Version herstellen sollten. Falls es keine frischen Preiselbeeren gibt, können Sie auch gefrorene verwenden.

Hausgemachter Preiselbeersaft

Zutaten

  • 500 Gramm Beeren
  • 4 Tassen Wasser
  • Rohhonig

Zubereitung

  1. Waschen Sie die Beeren und geben Sie sie in einen Topf mit Wasser.
  2. Bringen Sie das Wasser zum Kochen.
  3. Reduzieren Sie die Hitze und kochen Sie die Beeren, bis diese platzen.
  4. Nehmen Sie den Topf vom Herd und sieben Sie den Saft durch ein feines Sieb, das Sie mit einem Durchseihtuch ausgelegt haben.
  5. Süßen Sie den Saft  je nach Wunsch mit Honig.
  6. Erhitzen Sie den Saft erneut, bis er fast (aber nicht ganz) kocht.
  7. Füllen Sie den Saft in einen sauberen, sterilisierten Glaskrug.

Falls Ihnen dies zu viel Arbeit ist, wählen Sie zumindest ungesüßten Bio-Saft.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Können in Gin getränkte Rosinen Entzündungen & Schmerzen bekämpfen?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Über 15 Millionen Deutsche leiden unter Gelenkschmerzen, oftmals in Folge von …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.