Gesundheits-Nachrichten:

Die Top 10 Vorteile von Weihrauchöl

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

Weihrauchöl wurde bereits in alten religiösen Praktiken verwendet, und die moderne Wissenschaft bestätigt seine heilenden Fähigkeiten. Sie können dieses duftende Öl tatsächlich nutzen, um Ihr Leben zu bereichern.

Ätherisches Weihrauchöl wurde jahrtausendelang wegen seiner medizinischen Eigenschaften verehrt. Die moderne Forschung studierte diese Behauptungen und deckte dabei gleichzeitig neue Vorteile von Weihrauchöl auf.

Was ist Weihrauchöl?

Weihrauchöl wird aus dem Harz des Boswellia-Baumes gewonnen, der im Mittleren Osten, in Afrika und Indien heimisch ist. Das Öl wurde ursprünglich als Weihrauch bei religiösen Zeremonien verwendet und war sogar eines der ersten Geschenke Jesu von den Weisen.

In der Antike wurde Weihrauch zur Bekämpfung von Entzündungen und gegen Asthma verwendet. Die moderne Forschung zeigt, dass bestimmte Verbindungen im Weihrauchöl, vor allem Terpene und Boswelliasäure, diese alten Anwendungen unterstützen, aber das Öl kann noch viel mehr. Von der Steigerung der Darmgesundheit bis zur Schmerzlinderung – hier sind die 10 wichtigsten Gründe, warum Sie dieses starke Öl zuhause auf Vorrat haben sollten.

Top 10 Vorteile von Weihrauchöl

Lindert Darmprobleme

Wenn Sie unter einer entzündlichen Darmerkrankung wie Morbus Crohn leiden, kann Weihrauchöl Ihre Symptome lindern. Es enthält stark entzündungshemmende Substanzen, die helfen können, Magenreizungen zu lindern.

Eine Studie zeigte, dass Weihrauch genauso wirksam ist wie ein beliebtes Medikament zur Linderung der Symptome von Morbus Crohn. Eine weitere fand heraus, dass die tägliche Nahrungsergänzung mit Weihrauch täglich für sechs Wochen so effektiv war wie ein verschreibungspflichtiges Medikament zur Behandlung von chronischer ulzeröser Kolitis.

Weihrauchöl kann auch helfen, schweren Durchfall zu stoppen. Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass Patienten mit chronischem Durchfall früher geheilt wurden, wenn sie Boswellia serrata Extrakt (die Quelle von Weihrauchöl) einnahmen.

Verbessert Asthma-Symptome

Mit Weihrauchöl können Sie auch Atembeschwerden bekämpfen. Eine Studie ergab, dass 70 Prozent der Patienten mit Asthma eine Verbesserung ihrer Symptome wie Kurzatmigkeit erlebten, nachdem sie sechs Wochen lang täglich Weihrauch eingenommen hatten.

Eine weitere Studie ergab, dass Weihrauchöl dazu beitrug, die Lungenkapazität von Asthmapatienten zu verbessern, was zu weniger Anfällen führte. Forscher glauben, dass dies darauf zurückzuführen ist, dass Weihrauchöl die Produktion von Verbindungen namens Leukotriene reduziert, die die Bronchialmuskulatur verengen.

Reduziert Entzündungen

Entzündungen sind die Ursache für fast alle Krankheiten. Weihrauch enthält Boswelliasäuren, natürliche Verbindungen, die als starke Entzündungshemmer wirken. Sie arbeiten mit Ihrem Immunsystem zusammen, um Entzündungen zu reduzieren.

Fördert die Zahnfleischgesundheit

Ihr Zahnarzt wird große Augen machen, wenn Sie Weihrauchöl verwenden. Insbesondere die antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften können dazu beitragen, die Gesundheit des Zahnfleisches zu verbessern.

Eine Studie ergab, dass Weihrauchöl bestimmte Bakterien bekämpft, die eine aggressive Zahnfleischerkrankung verursachen. Forschern zufolge sind die antibakteriellen Eigenschaften in Kombination mit seiner Fähigkeit, Entzündungen zu bekämpfen, gut für die Zahnfleischgesundheit.

Lindert Arthritis

Weihrauchöl kann auch bei schmerzhaften, arthritischen Gelenken helfen. Seine Fähigkeit, bestimmte Verbindungen in Ihrem Immunsystem zu regulieren, macht es zu einem ausgezeichneten entzündungshemmenden und schmerzlindernden Mittel für Arthritiskranke.

Eine Studie zeigte, dass die Verwendung von Weihrauch arthritische Knieschmerzen in nur acht Wochen dramatisch verbessert. Andere Studien zeigen, dass die Kombination von Weihrauch mit Curcumin, dem Wirkstoff in Kurkuma, effektiver war als ein beliebtes entzündungshemmendes Rezept zur Behandlung von Arthrose.

Bekämpft Krebs

Vielleicht können Sie sogar Krebs mit Weihrauchöl bekämpfen! Studien zeigen, dass die Boswelliasäuren die DNA-Bildung in Krebszellen verhindern, was ihr Wachstum stoppen oder verlangsamen könnte.

Weihrauch ist besonders vielversprechend bei Blasenkrebs. Eine Studie ergab, dass Weihrauch selektiv auf Blasenkrebszellen in Reagenzgläsern wirkt und dabei normale Zellen unversehrt lässt. Andere Forschungsergebnisse zeigen, dass Weihrauch gegen Brust-, Prostata-, Darm- und Hautkrebs wirksam ist.

Tötet Bakterien ab

Wenn Sie es mit irgendeiner Art von bakterieller Infektion zu tun haben, sollten Sie zu Weihrauchöl greifen.

Interessanterweise wurde die Kombination aus Weihrauch und ätherischen Myrrhenölen schon 1500 v. Chr. wegen ihrer antibakteriellen Eigenschaften verwendet. Studien belegen, dass die Kombination dieser beiden Öle effektiver ist als die getrennte Anwendung.

Gut für das Gedächtnis

Während Humanstudien begrenzt sind, zeigen viele Studien an Tieren, dass Weihrauch zur Verbesserung des Kurz- und Langzeitgedächtnisses beitragen kann. Eine Tierstudie ergab, dass Weihrauch in der Lage war, einen Mangel an bestimmten Schilddrüsenhormonen zu verhindern, die mit Lern- und Gedächtnisstörungen verbunden sind.

Traditionell wurde Weihrauch verwendet, um das Erinnerungsvermögen bei älteren Menschen und Schwangeren zu verbessern und die Lernfähigkeit ihrer Kinder zu erhöhen. Um diese Behauptungen zu überprüfen, sind weitere Untersuchungen erforderlich, aber Tierversuche erwiesen sich bisher als vielversprechend.

Fördert die Fruchtbarkeit bei Männern

Weihrauch wird in Jordanien als Aphrodisiakum und zur Förderung der Fruchtbarkeit verwendet. Obwohl Humanstudien erforderlich sind, um diese Praxis zu überprüfen, zeigt die Tierforschung hier vielversprechende Ergebnisse.

Eine Studie an männlichen Ratten ergab, dass Weihrauch die Beweglichkeit der Spermien erhöht. Mit anderen Worten, das Sperma überlebt die Reise zur erfolgreichen Befruchtung einer Eizelle eher.

Heilt gereizte Haut

Sie können das Öl auch verwenden, um Ihrer Haut ein gesundes Aussehen zu verleihen. Studien zeigen, dass es hilft, Rötungen und Irritationen zu reduzieren und gleichzeitig den Teint auszugleichen.

Außerdem ähneln bestimmte Verbindungen im Weihrauch Steroiden, die helfen, gereizte Haut sanft zu heilen und zu beruhigen.

Es gibt viele Möglichkeiten, ätherisches Weihrauchöl zu verwenden, um die oben genannten Vorteile zu nutzen. Hier sind ein paar Ideen:

  1. Geben Sie ein paar Tropfen des Öls in ein heißes Bad, um die Haut zu beruhigen.
  2. Geben Sie mehrere Tropfen zu Ihren natürlichen Haushaltsdesinfektionsmitteln.
  3. Mischen Sie sechs Tropfen mit ca. 30 ml Olivenöl und tragen Sie die Mischung Gesichtsserum auf.
  4. Fügen Sie 2-3 Tropfen zu 10 ml Trägeröl hinzu und tragen Sie die Mischung bei Erkältungen auf die Brust auf.
  5.  Zu einem Diffusor hinzufügen, um Asthma und Husten zu lindern.

Vorsichtsmaßnahmen

Weihrauchöl sollte immer in einem Trägeröl wie Mandelöl, Sheabutter oder Kokosöl verdünnt werden, wenn Sie es topisch anwenden. Tragen Sie ätherische Öle nicht direkt auf die Haut auf. Dies kann zu einem Ausschlag oder Magenverstimmung führen.

Weihrauch kann mit blutverdünnenden Medikamenten interagieren, daher sollten Sie vor der Anwendung unbedingt Ihren Arzt konsultieren.

Fazit

Weihrauch wurde Jahrtausende lang medizinisch verwendet, noch bevor die moderne Wissenschaft die gesundheitlichen Vorteile bestätigte. Von der Reduzierung von Entzündungen bis hin zur möglichen Bekämpfung von Krebs ist es ein starkes Öl, das Sie unbedingt in Ihre Hausmittel-Apotheke mit aufnehmen sollten

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Der Fehler Nr. 1, den Sie wahrscheinlich in Ihrer Küche machen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Die Küche ist wirklich das Herzstück Ihres Hauses. Hier treffen sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.