Warum Sie Ihre Achselhöhlen mit Natron einreiben sollten & mehr

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Das perfekte Deodorant zu finden, kann schwierig sein. Sie möchten sich von den mit Chemikalien beladenen, aluminiumhaltigen, propylenglykol- und parabenverseuchten kommerziellen Deodorants fernhalten, aber diese natürlichen Deodorants und Antitranspiranten scheinen den Schweiß oder den Gestank einfach nicht fernhalten zu können. Ganz ohne Deo ist auch keine Option, schließlich wollen Sie nicht bis zum Himmel stinken. Die Rettung lautet Natron.

Hier ein paar Gründe, warum Sie öfter Natron für die Schönheitspflege verwenden sollten:

Natron als Deodorant

Einer der bekanntesten Vorteile von Natron ist seine Fähigkeit, Gerüche effektiv zu absorbieren und sie tatsächlich zu eliminieren, anstatt nur zu überdecken. Es macht also Sinn, dass Natron als natürliche Alternative zu einem chemischen Deodorant beliebt ist. Obwohl die meisten Beweise, die seine Wirksamkeit bei der Geruchskontrolle belegen, anekdotisch sind, haben Studien ergeben, dass Natron antimikrobielle Vorteile hat, was seine Fähigkeit erklären könnte, geruchsverursachende Bakterien in den Achselhöhlen zu bekämpfen.

Denken Sie daran, dass Natron die empfindliche Haut der Achselhöhlen reizen kann, deshalb ist es wichtig, das Pulver an einer kleinen Stelle am Unterarm zu testen, bevor Sie es großzügig auftragen. Natron ist zwar eine gute Möglichkeit, den Geruch zu reduzieren, aber es ist möglicherweise nicht nützlich, um Schweiß zu verhindern, da es kein Antitranspirant ist.

Stellen Sie eine einfache Paste mit Wasser her oder verwenden Sie zusätzlich Maisstärke, um die schweißhemmende Wirkung zu verstärken. Viele Menschen kombinieren Natron mit Shea- oder Kokosbutter und ihren ätherischen Lieblingsölen, um eine Deopaste herzustellen. Experimentieren Sie ruhig ein wenig! Es kann etwas dauern, bis sich Ihr Körper daran gewöhnt hat, also haben Sie Geduld und geben Sie nicht sofort aus. Sie können auch ein natürliches Deodorant mit Natron als Wirkstoff kaufen, wenn Sie Ihr Deo nicht selbst herstellen wollen.

Andere Möglichkeiten, Natron für die Körperpflege zu verwenden

Geruchsbeseitigende Handseife

Hassen Sie den anhaltenden Knoblauch- oder Fischgeruch an Ihren Händen, nachdem Sie das Abendessen zubereitet haben? Kommt Ihre Handseife nicht gegen den Geruch an? Reiben Sie Ihre Hände mit 3 Teilen Natron und 1 Teil Spülmittel und waschen Sie sie mit warmem Wasser. Die unangenehmen Gerüche verschwinden, und Ihre Hände werden durch die Peeling-Wirkung von Natron sogar etwas weicher.

Mundwasser

Niemand möchte für seinen schlechten Atem bekannt sein. Anstatt Minze und Kaugummi zu kauen, die den Geruch lediglich überdecken, lösen Sie 1 Teelöffel Natron in einem halben Glas Wasser auf und spülen Sie sich damit ca. 30 Sekunden den Mund aus. Spucken Sie die Lösung aus und spülen Sie Ihren Mund mit sauberem Wasser aus. Da Backpulver einen neutralen pH-Wert hat, eignet es sich hervorragend zur Neutralisierung von säurehaltigen Gerüchen im Mund.

Entspannendes Bad

Fügen Sie 50 Gramm Natron zusammen mit 80 Gramm Bittersalz und Ihrem ätherischen Lieblingsöl zu Ihrem Badewasser hinzu. Das Natron macht Ihre Haut besonders glatt, während das Bittersalz und die ätherischen Öle die Entspannung und Erholung fördern.

Verjüngendes Fußbad

Gönnen Sie müden Füßen ein verjüngendes Natron-Fußbad. Streuen Sie einfach etwas Natron in warmes Wasser, lassen Sie Ihre Füße etwa 15 Minuten lang einwirken und schrubben Sie sie dann mit etwas zusätzlichem Natron. Das sanfte Peeling ist perfekt für empfindliche Füße und hilft, trockene, rissige Fersenhaut zu beseitigen und Ihre Füße auf die Sandalen-Saison vorzubereiten.

Natron gegen Haarprodukt-Rückstände

Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Shampoo nicht alle Rückstände entfernt? Vielleicht sehen oder fühlen Sie Reste von Stylingprodukten und Pflegespülungen. Wenn Sie Ihr Haar das nächste Mal waschen, geben Sie etwas Natron in Ihre Hand und mischen Sie es dann mit dem Shampoo in der Handfläche. Verwenden Sie das Shampoo wie gewohnt und massieren Sie Ihre Kopfhaut. So können Sie Produktansammlungen entfernen und Ihr Haar sauber machen. Beachten Sie, dass Sie Natron nicht bei jedem Haarewaschen verwenden sollten, da es bei zu häufiger Anwendung Ihre Haarfollikel austrocknen kann.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

11 Probleme, die sich mit Kokosöl lösen lassen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Ehrlich gesagt, wäre es einfacher, die Probleme aufzulisten, die Kokosöl nicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.