10 Lebensmittel, bei denen selbst Abenteuerlustige vorsichtig sein sollten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Sind Sie ein abenteuerlustiger Esser, der immer bereit ist, neue und interessante Gerichte zu probieren? Wo ziehen Sie die Grenze?

Es gibt ein paar „Delikatessen“, die sehr krank machen und sogar zum Tod führen können.

Kennen Sie den Spruch “Tod durch Schokolade”? Dies ist ein Marketingbegriff, der in den Restaurants von Bennigan beliebt ist und köstliche Desserts mit Schokolade beschreibt.

Aber wahrscheinlich haben Sie noch nie den Begriff “Tod durch das Gehirn eines Affens” oder “Tod durch rohe Cashewnüsse” gehört …

Hier zehn Lebensmittel, bei denen Sie sehr, sehr vorsichtig sein sollten oder die Sie meiner Meinung nach ganz vermeiden sollten – das Risiko ist wahrscheinlich den Nervenkitzel nicht wert!

1. Fugu (Kugelfisch) – Dieser Fisch, eine Delikatesse in Japan, enthält ein tödliches Neurotoxin, das einen Menschen lähmen oder ersticken kann, wenn der Fisch nicht richtig vorbereitet wird. Das japanische Gesetz regelt die Zubereitung dieses Gerichtes in Restaurants und Köche müssen eine mehrjährige Ausbildung absolvieren, bevor sie die Fische überhaupt berühren können.

2. Ackee – Diese nationale Frucht Jamaikas klingt unschuldig; sie kann jedoch nur dann sicher verzehrt werden, wenn sie vollständig gereift und gepflückt ist, bevor sie sich geöffnet hat. Die Samen enthalten Hypoglycin, ein Gift, das zu intensivem Erbrechen führen kann.

3. Blutmuscheln – Diese Muscheln, die in den Gewässern um China herum vorkommen, unterscheiden sich sehr von herkömmlichen Muscheln. Da die Blutmuschel in sauerstoffarmen Gebieten lebt, nimmt sie viele Viren und Bakterien auf, darunter Hepatitis A, Hepatitis E und Typhus. Lecker.

4. Holunderbeeren – Essen Sie Holunderbeeren nur, wenn sie vollreif und richtig zubereitet sind, ohne die Blätter, Zweige oder Samen, die alle Zyanid enthalten. Wenn Sie nicht gekochte Beeren konsumieren, kann es zu schwerem Durchfall und Krampfanfällen kommen.

5. Affenhirn – In Asien werden Affenhirne roh, gekocht oder gebacken serviert. Allerdings kann der Verzehr von Gehirnen zu einer unheilbaren und tödlichen degenerativen neurologischen Erkrankung führen: der Creutzfeldt-Jakob-Krankheit. Kurz gesagt, das Essen eines Affengehirns kann dazu führen, dass das eigene Gehirn auseinander fällt. Nicht wirklich das Risiko wert, oder?

6. Rhabarberblätter – Ein Rhabarberkuchen im Sommer ist lecker, keine Frage. Was auch immer Sie tun, essen Sie die Blätter nicht, da sie Oxalsäure enthalten, eine korrosive Säure, die tödliche Kristalle in Ihren Nieren bilden kann. Rhabarbervergiftungen können zu Atembeschwerden und Durchfall führen.

7. Fesikh – Dies ist ein traditionelles ägyptisches Gericht, das auf Shem el-Nessim, einem Frühlingsfest, gegessen wird. Das Gericht wird aus einem fermentierten Meeräschen-Fisch zubereitet, der in der Sonne getrocknet und bis zu einem Jahr lang in Salz eingelegt wird. Wenn der Fisch nicht richtig konserviert wurde, kann der Verzehr tödlich enden.

8. Sternfrucht – Wenn Sie mit schlechten Nieren kämpfen, sollten Sie nie eine Sternfrucht essen. Nur 100 Milliliter des Fruchtsaftes können bei Nierenpatienten zu Erbrechen, Krampfanfällen und sogar zum Tod führen

9. Sannakji ist ein beliebtes Gericht in Korea, das einen Baby-Oktopus enthält, der lebendig in sehr kleine Stücke geschnitten und sofort serviert wird. Wenn Sie dieses Gericht serviert bekommen, kauen Sie gut und schlucken Sie schnell. Oder sagen Sie einfach “nein danke”…. Die rohen Tentakel und Saugnäpfe bewegen sich beim Essen noch immer und können Sie tatsächlich würgen.

10. Maniok – Dieses Wurzelgemüse kommt in Afrika und Südamerika vor und wird als Tapioka bezeichnet. Zur Herstellung von Puddingkuchen, Chips und Saft werden die Wurzeln und Blätter mit Zyanid beladen. Bei unsachgemäßer Zubereitung oder rohem Verzehr kann Maniok tödlich sein.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

8 Warnzeichen für Alzheimer und Demenz

Artikel-Quelle: Danette May Demenz oder Alzheimer werden oft synonym verwendet. Dabei sind sie nicht das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.