3 Morgen-Elixiere, die Ihnen den ganzen Tag Energie spenden

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Das passiert uns allen von Zeit zu Zeit. Wir stehen auf, denken, wir seien ausgeruht und bereit, den Tag zu bewältigen, und sinken dann nachmittags auf dem Schreibtisch zusammen. Einfaches Aufstehen, gefolgt von einem Tiefpunkt zur Mittagszeit, ist in der Regel das Ergebnis von niedrigem Blutzucker oder Müdigkeit. Vielleicht sind Sie kein Fan von Frühstück oder haben morgens einfach keinen Hunger. Das ist in Ordnung; Sie brauchen kein großes Frühstück, aber indem Sie Ihrem Körper nach dem Aufwachen eine Kleinigkeit geben, kommen Sie vielleicht besser über den Nachmittags-Durchhänger.

Hier 3 Morgen-Elixieren, die sich leicht herstellen lassen und die Sie auch auf dem Weg zur Arbeit genießen können. Neben dauerhaften Gesundheitsvorteilen bieten sie auch einzigartige Aromen.

Tropischer Kokos-Kaffee

Verarbeitete Kaffeesahne durch biologisches Kokosnussöl zu ersetzen, ist ein kluger Schachzug. Auch wenn es merkwürdig klingt, ist das Ergebnis in Wirklichkeit ziemlich köstlich und nahrhaft. Die Kombination aus Koffein und gesättigten Fetten gibt dem Körper einen nachhaltigen Energieschub.

Bereiten Sie ein tropisches Kaffeegetränk vor, indem Sie eine Tasse hochwertigen Bio-Kaffee aufbrühen und in einen Mixer geben. Fügen Sie einen Esslöffel Bio-Kokosöl hinzu und mischen Sie das Getränk gut.

Das Ergebnis ist schaumig und reichhaltig, mit einem wunderbar weichen Geschmack. Wenn Sie Ihren Kaffee gerne süßer mögen, fügen Sie einen Teelöffel Kokosnusskristalle hinzu.

Leckeres Kurkuma-Elixier

Vielleicht haben Sie schon davon gehört, dass warmes Zitronenwasser am Morgen Ihre Gesundheit optimiert, indem es Ihren Körper bei der Entgiftung unterstützt. Sie können auch warmes Zitronenwasser mit Himalayasalz oder warmes Zitronenwasser mit Honig am Morgen trinken. Haben Sie jedoch schon einmal von warmem Zitronenwasser mit Honig, Zimt und Kurkuma, gehört? Wenn Sie dieses Getränk noch nicht probiert haben, verpassen Sie etwas. Zitrone und Kurkuma besitzen eine Fülle von wohltuenden Eigenschaften und geben Ihnen alles, was Sie für einen gesunden Start in den Tag brauchen.

Laut einer im Journal of Nephropathology veröffentlichten Studie “macht Kurkuma, ein vernachlässigtes traditionelles asiatisches Medikament, ein Comeback als Heilmittel und/oder Präventivmittel für verschiedene Krankheiten, darunter verschiedene Arten von Krebs, Fettleibigkeit, Typ-2-Diabetes, Hyperlipidämie, Bluthochdruck, CKD [chronische Nierenerkrankung] und ESRD [Nierenerkrankung im Endstadium], die weltweit stetig zunehmen und viele Menschenleben und enorme Ressourcen fordern”.

Zutaten:

  •     ½ eine Zitrone, entsaftet
  •     ¼ – ½ Teelöffel Kurkuma
  •     ½ Teelöffel Honig
  •     ¼ Teelöffel Zimtpulver
  •     1 Tasse warmes Wasser

Mischen Sie den Zitronensaft, Kurkuma und Honig in eine Tasse warmes Wasser oder Milch. Sie werden diese Zutaten gut umrühren müssen. Fügen Sie Zimt hinzu und rühren Sie Ihr Morgen-Elixier während des Trinkens weiter um – so stellen Sie sicher, dass sich das Kurkuma nicht am Boden der Tasse absetzt.

Apfelessig-Elixier

Apfelessig ist in den letzten Jahren aus gutem Grund immer beliebter geworden, und lässt sich so leicht in Ihre Ernährung einbauen. Der Verzehr von Apfelessig vor einer Mahlzeit fördert die Verdauung und hilft Menschen, die unter zu wenig Magensäure leiden. Apfelessig senkt auch den Blutzucker, was besonders für Menschen mit Typ-2-Diabetes hilfreich ist. Es heißt auch, dass Apfelessig den Appetit mindert. Das heißt: Sie werden wahrscheinlich weniger Kalorien während der Mahlzeit zu sich nehmen. In diesem morgendlichen Elixier wird Apfelessig mit Roh-Honig, Kokosnussöl und einem Schuss Cayennepfeffer ergänzt.

Honig wird als ideales Pre-Workout-Nahrungsmittel angepriesen. Tatsächlich übertrifft er andere Formen von Kohlenhydraten, da er auch Vitamine und Proteine enthält. Dank seiner Antioxidantien ist Honig auch ein hervorragender Immun-Booster. Honig liefert stundenlang Energie. Die Kombination aus Apfelessig und Rohhonig ist besonders stark. Obwohl beide einen niedrigen pH-Wert haben, werden sie nach dem Verzehr alkalisch und erhöhen die allgemeine Alkalität des Körpers, wodurch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie krank werden, reduziert wird.

Die Leber wandelt Kokosnussöl leicht in Energie um, anstatt es als Fett zu speichern. Das im Kokosnussöl enthaltene Fett liefert eine schnelle und dauerhafte Energiequelle und stärkt das Immunsystem. Einige Studien haben gezeigt, dass Kokosöl die Gehirnfunktion und das Gedächtnis verbessert.

Cayennepfeffer liefert die Vitamine B6, C und E sowie Flavonoide. Beim Verzehr regt er die Speichelproduktion und den Fluss von Enzymen an, welche für eine gute Verdauung unerlässlich sind. Cayennepfeffer hilft auch bei der Regulierung des Kreislaufs. Er öffnet die Kapillaren und reguliert den Blutzucker. Er lindert Gelenk- und Nervenschmerzen und fördert die Gewichtsabnahme als eines der wichtigsten entzündungshemmenden Nahrungsmittel. Cayennepfeffer kontrolliert auch den Appetit, was zur Aufnahme von weniger Kalorien führt.

Zutaten

  •     2 Esslöffel roher, ungefilterter Apfelessig
  •     2 Esslöffel Roh-Honig
  •     1 Teelöffel Bio-Kokosöl
  •    1 Prise Cayennepfeffer
  •    230 ml heißes Wasser

Es ist relativ einfach, diese Zutaten miteinander zu vermischen. Das Öl und der Honig lösen sich in warmem Wasser schnell auf, also benutzen Sie einfach einen Löffel und rühren Sie alles um. Das Kokosnussöl wird sich vom Wasser trennen wollen, daher kann es hilfreich sein, wenn Sie zum Mischen einen Mixer verwenden. Dadurch wird das Elixier schaumiger, und kann leichter runtergehen, wenn Sie eine Abneigung gegen das Trinken von ölhaltigen Getränken haben.

Mischen Sie eines dieser köstlichen, energiespendenden Getränke, bevor Sie morgens das Haus verlassen, und genießen Sie einen stundenlangen Energieschub.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Alles, was Sie zum Thema Histamin-Intoleranz wissen müssen (inkl. Symptome und Tipps)

Artikel-Quelle: Danette May Lassen Sie uns über Histamin sprechen. Wenn Sie unter Allergien leiden, sind …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.