5 Gründe, warum Sie mit Avocadoöl kochen sollten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Ich bin regelrecht besessen von Avocados. Mich zieht nicht nur der Geschmack an, sondern natürlich auch die vielen gesundheitlichen Vorteile. Wie sich herausstellt, hat auch das Öl der Frucht viele tolle Gesundheitsvorteile. Heute möchte ich Ihnen deshalb 5 Gründe nennen, warum Sie öfter mit Avocadoöl kochen sollten.

Bevor wir loslegen, hier noch eine kurze Anmerkung bezüglich Pflanzenöle. Viele Pflanzenöle sind ungesund. Nehmen wir beispielsweise Rapsöl. Das Öl wird aus stark verarbeiteten Samen gewonnen, die unter hohen Temperaturen gepresst und mit Lösungs- und Bleichmitteln überschüttet werden. Bei diesem Verfahren werden die Fettsäuren in Trans-Fettsäuren umgewandelt, die zu Bluthochdruck und Herzerkrankungen führen können. Ich kann Ihnen nur dazu raten, die Finger davon zu lassen uns sich stattdessen mit gesunden Ölen wie Kokosöl, Olivenöl und Avocadoöl einzudecken. Avocadoöl hat einen angenehmen Geschmack und ein tolles Aroma. Hier aber wie versprochen ein paar weitere Gründe, die für Avocadoöl sprechen:

Toll zum Kochen bei hohen Temperaturen

Selbst das gesunde Olivenöl kann, nachdem es den Rauchpunkt erreicht hat, ungesund werden. Wenn das Öl in der Pfanne raucht, zerbricht die chemische Struktur. Dabei werden Verbindungen wie Lipidoxidationsprodukte freigesetzt, die Ihre Gesundheit gefährden können. Avocadoöl hat einen sehr hohen Rauchpunkt von 250 Grad und eignet sich ausgezeichnet zum  Kochen bei hohen Temperaturen.

Steigert die Absorption von Nährstoffen

Avocadoöl enthält spezielle Verbindungen, die unserem Körper dabei helfen, die Nährstoffe aus anderen Nahrungsquellen besser aufzunehmen. Forscher fanden heraus, dass zwei Esslöffel Avocadoöl die Aufnahme von Carotinoiden aus Obst und Gemüse um bis zu 400 Prozent erhöhen. Gießen Sie also ruhig ein wenig Öl über Ihr Gemüse oder Ihren Salat.

Vitamine und Mineralien

Avocadoöl enthält eine gesunde Dosis Antioxidantien, die Schäden durch freie Radikale vorbeugen. Tatsächlich enthält das Öl dreimal so viele Carotinoide wie Olivenöl und sehr effizient, um Krebs und Zeichen der Hautalterung vorzubeugen. Darüber hinaus enthält das Öl Vitamin E für ein gesundes Immunsystem.

Herzgesundheit

Avocadoöl enthält Beta-Sitosteron, das unser Körper dazu verwendet, um schlechte Fette abzubauen. Forscher fanden heraus, dass Lebensmittel mit Beta-Sitosterin bei Laborratten zu einer Abnahme des akkumulierten Körperfetts führte. Darüber hinaus können die einfach ungesättigten Fettsäuren in Avocadoöl den Aufbau von Plaque an Arterienwänden verhindern, die eine häufige Ursache für Herz-Kreislauferkrankungen sind.

Blutdruck

Wenn sich Ihr Arzt um Ihren Blutdruck sorgt, geben Sie Avocadoöl eine Chance. Eine Studie im Journal of Ethnopharmacology hat festgestellt, dass eine Ernährung reich an Avocadoöl die Fettsäurewerte in den Nieren reduziert und sich dies unter anderem positiv auf den Blutdruck auswirkt.

Hier ein paar Ideen, wie Sie Avocadoöl in Ihre Ernährung integrieren können:

Frühstück: 2 Rühreier mit einem Esslöffel Avocadoöl

Mittagessen: Mischen Sie ein wenig Öl mit Balsamico-Essig, Zitrone und Rosmarin für ein selbstgemachtes Dressing.

Abendessen: Marinieren Sie Ihr Gemüse oder Fleisch mit Avocadoöl, Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und anderen Lieblingsgewürzen.

Backen: Ersetzen Sie Butter oder Margarine durch Avocadoöl

Snack: Geben Sie das Öl mit einem Schuss Limettensaft über Karottensticks

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Was Ihnen Ihre Fürze verraten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Es gibt Dinge, die vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter unverändert bleiben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.