7 tägige Himalaya-Salz-Challenge für einen besseren Schlaf, Verdauung und mehr

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Salz genießt noch immer einen schlechten Ruf. Und in den meisten Fällen haben Ärzte und Gesundheitsberater recht, wenn sie sagen, dass Salz ungesund ist. Dennoch könnten wir ohne Salz nicht überleben. Die richtige Art von Salz kann hormonelle Schwankungen und unseren Blutzucker regulieren, die Verdauung und den Schlaf fördern und mehr. Ein Salz, das die Gesundheitswelt im Sturm erobert hat ist Himalaya-Salz.

Wir möchten Ihnen heute zeigen, wie Sie Ihre Gesundheit mit einer 7-tägigen Himalaya-Salz-Challenge verbessern können.

Die Vorteile von rosafarbenem Himalaya-Salz

Im Gegensatz zu herkömmlichem Salz, das in so gut wie jedem verarbeiteten Lebensmittel enthalten ist, ist Himalaya-Salz rein und nicht denaturiert. Dies bedeutet, dass die wertvollen Spurenelemente und Nährstoffe erhalten bleiben.

Blutzucker

Himalaya-Salz enthält eine Fülle von Spurenelementen. Eines davon – Magnesium – ist für den Abbau von Zucker und Stärke notwendig. Ein weiteres, Mangan, wird oft zur Behandlung von Diabetes eingesetzt, weil es hilft, den Blutzuckerspiegel zu regulieren. Das enthaltene Chrom fördert die Insulinproduktion. Gemeinsam können die Mineralien in Himalaya-Salz einen gesunden Blutzuckerspiegel fördern.

Verdauung

Himalya-Salz fördert die Verdauung und den schnellen, effektiven Abbau der Lebensmittel im Verdauungstrakt. Sobald das Himalaya-Salz Ihre Zunge berührt, veranlassen die Speicheldrüsen die Amylase-Produktion. Hierbei handelt es sich um ein Enzym, das sicherstellt, dass kohlenhydratreiche Lebensmittel effektiv abgebaut werden. Sobald das Salz den Magen erreicht, stimuliert es die Produktion von Salzsäure, die ein ebenso wichtiger Teil der Verdauung ist.

Muskelkrämpfe

Leiden Sie häufig unter Muskelkrämpfen? Auch hier kann Himalaya-Salz helfen. Muskelkrämpfe sind häufig auf eine Dehydrierung und Mineralstoffmängel zurückzuführen. Dazu gehören Kalzium-, Magnesium-, Natrium- und Kaliummängel. Himalayasalz enthält eine ordentliche Portion dieser Mineralien und kann in Kombination mit einem Glas Wasser, Krämpfen, effektiv vorbeugen.

Schlaf

Himalayasalz enthält, wie bereits erwähnt, jede Menge Magnesium, das die Entspannung und den Schlaf fördert. Studien haben gezeigt, dass Magnesium alle Aspekte der Schlafqualität verbessert.

Zahngesundheit

Sole, also eine Mischung aus Wasser und Himalayasalz, kann auch zum Zähneputzen verwendet werden. Das Kalium beugt Zahnfleischbluten vor, während das Kalzium die Zähne aufhellen kann.

7-tägige Himalaya-Salz-Challenge

Tag 1: Tauschen Sie Ihr Tafelsalz gegen Himalaya-Salz aus

Als erstes sollten Sie sämtliches Tafelsalz aus Ihrer Küche und Ihren Küchenschränken verbannen und es durch gesundes rosa Himalaya-Salz ersetzen.

Tag 2: Trinken Sie ein Glas Wasser mit einem Teelöffel Himalaya-Salz

Kämpfen Sie morgens trotz ausreichendem Schlaf mit dem Aufstehen? Das könnte zum einen daran liegen, dass Sie dehydriert sind, zum anderen an einem Mangel an Spurenelementen. Rühren Sie am Vorabend einen Teelöffel Himalaya-Salz in ein großes Glas Wasser, bis sich das Salz aufgelöst hat. Stellen Sie das Glas neben Ihr Bett und trinken Sie das Wasser morgens direkt nach dem Aufwachen, um Mineralien zu tanken.

Tag 3: Atmen Sie das Salz ein

Wenn Sie mit einem Neti-Topf vertraut sind, wissen Sie bereits, wie wirksam Salz gegen verstopfte Nebenhöhlen und Nasengänge ist. Himalaya-Salz-Inhalatoren fördern das Ausscheiden schädlicher Bakterien.

Indem Sie das Salz regelmäßig einatmen, können Sie die Gesundheit Ihrer Atemwege und Lunge verbessern, Asthma-Symptome, Allergien und Erkältungen lindern.

Tag 4: Zähneputzen

Wie bereits erwähnt, kann Himalaya-Salz Zahnfleischbluten verhindern und die Zähne aufhellen. Gut ist, dass es im Gegensatz zu Zahnpasta keine fiesen Chemikalien oder künstliche Zutaten enthält.

Füllen Sie ein Glas mit 1/4 Himalaya-Salz und 3/4 Wasser. Schütteln Sie das Glas, tauchen Sie morgens Ihre Zahnbürste in die Mischung und putzen Sie los. Sie können auch eine kleine Schüssel Salz im Bad aufbewahren, Ihre Zahnbürste befeuchten und direkt etwas Salz aufstreuen.

Tag 5: Kaufen Sie sich eine Himalaya-Salz-Lampe

Abgesehen von der visuellen Anziehungskraft setzen Himalaya-Lampfen negative Ionen in die Luft frei, welche sich an Luftschadstoffe binden. Die Lampen helfen sozusagen, die Luft in Ihrer Wohnung zu reinigen.

Tag 6: Gönnen Sie sich ein Bad

Badesalze fördern nach einem langen Tag die Entspannung. Ein Bad mit Himalaya-Salz ist eine willkommene Auszeit für Körper und Geist. Ihre Haut wird die Mineralien, darunter Magnesium, Kalzium, Jod, Kupfer, Mangan, Phosphor, Kalium und Selen absorbieren. Ihre Haut nimmt dabei nur das auf, was sie auch wirklich benötigt.

Tag 7: Sportgetränk

Sportgetränk-Hersteller werben damit, dass ihre Getränke den Elektrolyte-Haushalt nach dem Sport ins Gleichgewicht bringen. Leider enthalten diese Getränke auch jede Menge künstliche Inhaltsstoffe und können teuer sein.

Hier eine gesündere Alternative: Füllen Sie eine Trinkflasche mit Wasser, dem Saft einer halben Zitrone und einem Teelöffel Himalayasalz. Die Spurenelemente des Salzes werden Sie schneller rehydrieren als jedes Sportgetränk.

Wir hoffen, dass wir Sie mit diesem Artikel für Himalaya-Salz begeistern konnten.

 

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Diese 5 bedeutende Gesundheitsvorteile erwarten Sie, wenn Sie Ihr Körpergewicht um 5 Prozent reduzieren

Artikel-Quelle: Danette May Versuchen Sie abzunehmen? Haben Sie ein bestimmtes Wunschgewicht? Es ist gut, ein …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.