Gesundheits-Nachrichten:

8 natürliche Reinigungsmittel zum Selbermachen

Artikel-Quelle: Paleo Hacks

Wenn wir den Begriff “Umweltverschmutzung” hören, denken wir meist an Giftstoffe wie Abgase, Smog, Pestizide und sogar radioaktive Chemikalien.

Es gibt jedoch auch Giftstoffen, die zuhause auf Sie lauern. Beispielsweise auf Ihren Arbeitsplatten, Ihrem Geschirr, Ihrem Badezimmer, Ihrer Kleidung oder Ihrem Haar. Die Rede ist von Reinigungsprodukten.

“Frisch”, “glänzend” und “keimfrei” sind alles bekannte Begriffe, die von den Unternehmen zur Beschreibung der verschiedensten Reinigungsmittel verwendet werden. Obwohl sich Verbraucher bei der Verwendung dieser Produkte oft sicher fühlen, sind viele schädlich für unsere Gesundheit.

Flüchtige organische Verbindungen

Flüchtige organische Verbindungen (VOCs) sind giftige Dämpfe, die von festen und flüssigen Stoffen emittiert werden und in Haushaltsprodukten extrem häufig vorkommen. Reinigungsmittel, Desinfektionsmittel, Lufterfrischer, Klebstoffe und Aerosolsprays (u.a. Lysol, Tide, Febreeze usw.) sind nur ein paar Beispiele, die hohe Konzentrationen an VOCs enthalten.

Die meisten dieser VOCs, wie z.B. Glykolether auf Ethylenbasis, die in vielen wasserbasierten Reinigern vorkommen, werden von der Umweltschutzbehörde als gefährliche Luftschadstoffe eingestuft.

Doch obwohl sie Vergiftungserscheinungen hervorrufen können, die von Augen- und Rachenreizungen bis hin zu Leber-, Nieren- und Nervensystemschäden oder gar Krebs reichen, werden sie immer noch für die Verwendung in Innenräumen beworben.

Und die erschreckendste Tatsache? Wenn Sie diese Substanzen in Ihrer Wohnung verwenden, ist Ihre Exposition nicht auf den Anwendungszeitraum beschränkt. Das heißt, Sie atmen diese Chemikalien nicht nur dann ein, wenn Sie die Dusche oder die Toilette reinigen; VOCs bleiben noch lange danach in der Luft.

Natürliche Alternativen

Glücklicherweise gibt es viele natürliche Alternativen, die keine giftigen VOCs abgeben und nicht als krebserregend gelten. Darüber hinaus sind viele davon billiger als ihre chemischen Alternativen und können mit Zutaten hergestellt werden, die Sie wahrscheinlich bereits zur Hand haben.

Natürliche Reinigungsrezepte: Hauptzutaten

Natron und Essig

Sie werden feststellen, dass die meisten dieser Rezepte Natron und/oder weißen Essig als Basis enthalten. Das liegt daran, dass sowohl Essig als auch Natron starke Fleckenentferner und sind (ganz zu schweigen von supergünstig).

Insbesondere Backnatron hat eine starke Alkalität (8,1 auf der pH-Skala) und eine kristalline Struktur, d.h. es wirkt als leichtes Schleifmittel, um Flecken und Ablagerungen aufzulösen. Zudem hat es auch antibakterielle Eigenschaften, was es zu einem großartigen natürlichen Desodorierungsmittel macht – ein weiterer Grund, warum Sie es in der Zutatenliste vieler natürlicher Zahnpasten und Deodorants sehen.

Auch Essig hat beeindruckende antibakterielle Eigenschaften. In Studien wurde gezeigt, dass Essig gegen mehrere lebensmittelbedingte Bakterienstämme, einschließlich E-coli, wirkt. Interessanterweise wurde diese Wirkung verstärkt, wenn der Essig mit Salz kombiniert wurde. In vielen unserer Rezepte ist dies der Fall.

Essig und Natron bilden eine hochwirksame natürliche und antibakterielle Fleckenentfernung, die nicht zu Ihrer täglichen Toxinbelastung beiträgt.

8 natürliche Reinigungsprodukte zum Selbermachen

Natürlicher Allzweckreiniger

Vorbereitungszeit: 5 Min.

Portionen: 1 Flasche

Verwenden Sie diesen Reiniger für Arbeitsplatten, Fenster oder Badezimmer!

Utensilien:

500ml Glas-Sprühflasche

Zutaten:

  •     240 ml weißer Essig
  •     240 ml Wasser
  •     3 Tropfen ätherisches Teebaumöl
  •     3 Tropfen ätherisches Zitronenöl

Zubereitung:

  1.  Kombinieren Sie alle Zutaten in Ihrer Glasflasche.
  2.  Sprühen Sie das natürliche Reinigungsmittel nach Bedarf auf Küchenarbeitsplatten und anderen Oberflächen. Da sich die Inhaltsstoffe absetzen und trennen, schütteln Sie diesen Reiniger vor jedem Gebrauch leicht.

Selbstgemachter Dusch- und Wannenreiniger

Vorbereitungszeit: 5 Min.

Portionen: 1 Flasche

Töten Sie Keime und bekämpfen Sie Schimmel mit diesem Badreiniger.

Utensilien:

  • 500ml Glas-Sprühflasche

Zutaten:

  •     240 ml weißer Essig
  •     240 ml Wasser
  •     3-5 Tropfen ätherisches Zitronenöl

Zubereitung:

  1.    Kombinieren Sie alle Zutaten in Ihrer Glasflasche.
  2.    Reinigen Sie Ihre Wanne und Dusche nach Bedarf. Da sich die Inhaltsstoffe absetzen und trennen, schütteln Sie diesen Reiniger vor jeder Anwendung.

Selbstgemachter Glasreiniger

Vorbereitungszeit: 5 Min.

Portionen: 1 Flasche

Verwenden Sie diesen Reiniger, um Schmierflecken von Fenstern und Spiegeln zu entfernen.

Utensilien:

  • 500ml Glas-Sprühflasche
  • Tuch oder Papierhandtuch

Zutaten:

  •     240 ml weißer Essig
  •     240 ml Wasser

Zubereitung:

  1. Kombinieren Sie den Essig und das Wasser in Ihrer Sprühflasche.
  2. Je nach Bedarf auf Glas oder Spiegeln verwenden und die Lösung 30 Sekunden bis zu einer Minute einwirken lassen, bevor sie die Flecken abwischen.

Selbstgemachter WC-Reiniger

Vorbereitungszeit: 10 Min.

Portionen: 1 Flasche

Verwenden Sie diesen Reiniger anstelle von Bleichmittel zur Reinigung Ihrer Toilettenschüssel

Utensilien:

  • Große Schüssel und Schneebesen
  • Trichter
  • Schräghalsflasche

Zutaten:

  •     50 Gramm flüssige Kastilseife
  •     90 Gramm Natron
  •     240 ml Wasserstoffperoxid
  •     240 ml warmes Wasser
  •     60 ml Essig
  •     10 Tropfen ätherisches Teebaumöl

Zubereitung:

  1.     Mischen Sie die Zutaten in einer großen Schüssel und rühren Sie dabei gründlich um.
  2.     Gießen Sie den Reiniger mit Hilfe eines Trichters in Ihre Flasche.
  3.     Verteilen Sie den Reiniger um den Rand Ihrer Toilettenschüssel und lassen Sie ihn 10-15 Minuten einwirken, bevor Sie die Toilette schrubben und spülen.

Selbstgemachter Lufterfrischer

Vorbereitungszeit: 5 Min.

Portionen: 1 Flasche

Erfrischen Sie Ihr Zuhause mit diesem Lufterfrischer anstelle von Febreeze!

Utensilien:

  • Glasflasche mit Sprühkopf

Zutaten:

  •     240 ml Wasser
  •     1 TL Natron
  •     5-6 Tropfen ätherisches Grapefruitöl

Zubereitung:

  1.     Kombinieren Sie die Zutaten in Ihrer Sprühflasche.
  2.     Schütteln Sie die Flasche und sprühen Sie den Lufterfrischer in die Luft.

Selbstgemachter Backofenreiniger

Vorbereitungszeit: 10 Min.

Ergibt: 2 Tassen

Entfernen Sie Ofenreste mit diesem natürlichen Ofenreiniger.

Utensilien:

  • Kleine Schale

Zutaten:

  •     50 Gramm Kastilienseife
  •     180 Gramm Natron
  •     90 Gramm grobes Salz
  •     Warmes Wasser, um eine Paste herzustellen
  •     Weißer Essig, zum Abspülen

Zubereitung:

  1.     Kombinieren Sie Natron, Salz, Wasser und Kastilienseife zu einer Paste.
  2.     Tragen Sie eine Schicht auf die Innenseite des Ofens auf und lassen Sie diese über Nacht einwirken.
  3.     Mit einem Schwamm und warmem Wasser entfernen, wobei der weiße Essig als letzte Spülung verwendet werden sollte, um Rückstände zu entfernen.

Selbstgemachte Desinfektionstücher

Vorbereitungszeit: 10 Min.

Ergibt: 15-20 Wischtücher

Diese Desinfektionstücher sind wiederverwendbar, es gibt also keinen Abfall!

Utensilien:

  •     Leerer Behälter zur Aufbewahrung von Wischtüchern
  •     15-20 Stofffetzen, wie Geschirrtücher oder alte T-Shirts

Zutaten:

  •     240 ml Wasser
  •     60 ml weißer Essig
  •     8 Tropfen ätherisches Eukalyptusöl
  •     8 Tropfen Teebaumöl
  •     8 Tropfen ätherisches Zitronenöl

Zubereitung:

  1.  Platzieren Sie die Stoffquadrate in einem Behälter.
  2.  Mischen Sie Wasser, Essig und ätherische Öle in einer Schüssel und gießen Sie dann über die Tücher.
  3.  Sobald die Mischung eingeweicht ist, verwenden Sie die Tücher nach Bedarf. Die Tücher sind wiederverwendbar. Waschen Sie sie nach jedem Gebrauch und stellen Sie je nach Bedarf eine neue Desinfektionslösung her.

Selbstgemachter Spülmaschinenreiniger

Vorbereitungszeit: 10 Min.

Portionen: 1 1/2 Tassen

Lassen Sie Ihren Geschirrspüler mit diesem Reiniger im neuen Glanz erstrahlen

Utensilien:

  • 2 kleine Glasbehälter (wie Messbecher)

Zutaten:

  •     240 ml weißer Essig
  •     90 Gramm Natron

Zubereitung:

  1. Entfernen Sie zunächst den Schmutz um den Abfluss und die Ritzen herum.
  2. Stellen Sie den Essig im Glasbehälter auf das untere Gestell.
  3. Machen Sie dasselbe für das Natron, aber stellen Sie es auf das obere Gitter.
  4. Lassen Sie den Geschirrspüler laufen und lassen Sie ihn nach dem Zyklus 20 Minuten lang geschlossen, damit die natürlichen Dämpfe ihre Arbeit erledigen können. Öffnen Sie die Spülmaschine und wischen Sie einmal gut durch.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Der Fehler Nr. 1, den Sie wahrscheinlich in Ihrer Küche machen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Die Küche ist wirklich das Herzstück Ihres Hauses. Hier treffen sich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.