9 Küchen-Hausmittel gegen Bluthochdruck

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

knoblauch

Kennen Sie Ihren Blutdruck? Sind Sie einer von über 20 Millionen Deutschen, die unter Bluthochdruck leiden? Globalen Schätzungen zufolge leiden rund 40 Prozent aller Erwachsenen über 25 Jahren unter Bluthochdruck. Dies führt weltweit zu rund 7,5 Millionen Todesfällen pro Jahr. Leider wissen viele Menschen nicht einmal, dass sie unter einem zu hohen Blutdruck leiden, weshalb dieser oft als “stiller Killer” bezeichnet wird.

Gesundheits-News: Vorsicht vor dem SCHLIMMSTEN Lebensmittel für Ihren Blutdruck (vermeiden)…

Wie können Sie Bluthochdruck vorbeugen?

Was für den einen ein Kinderspiel ist, fällt anderen jeden Tag aufs neue schwer. Die Rede ist von einer gesunden Ernährung, reich an nährstoffdichten, natürlichen Lebensmitteln und möglichst arm an raffinierten Kohlenhydraten und Zucker. Darüber hinaus sollten Sie nicht rauchen, nicht zu viel Alkohol trinken, regelmäßig Sport treiben, ein gesundes Gewicht halten und ausreichend schlafen.

Aber was tun, falls Sie bereits unter einem zu hohen Blutdruck leiden? Hier 9 Hausmittel gegen Bluthochdruck, die Sie wahrscheinlich schon in Ihrer Küche haben:

1. Kardamon

Eine Studie im Indischen Journal für Biochemie und Biophysik fand heraus, dass Menschen, die über mehrere Wochen hinweg täglich einen Teelöffel Kardamonpulver aßen, ihren Blutdruck deutlich reduzieren konnten. Wenn Sie ein Fan der indische Küche sind, werden Sie sich über diese Nachricht sicher freuen.

2. Ingwer

Wie Kardamon ist auch Ingwer ein wärmendes Gewürz, das die Durchblutung verbessert. Ingwer kann zu vielen Rezepten hinzugefügt werden und ergibt zusammen mit Kardamom , ein wenig Zimt und Honig einen herzgesunden Tee.

3. Zimt

Apropos Zimt, auch dieses Gewürz kann die Blutglukose und den Blutdruck senken und wird beispielsweise gerne bei Diabetes-Patienten verwendet. Aufgrund seiner Blutzucker regulierenden Eigenschaften wird Zimt auch gerne als natürlicher Appetitzügler genutzt.

4. Hibiskus-Tee

Wenn Kardamom und Ingwer nichts für Sie sind, können Sie es auch mit Hibiskus versuchen. Ein tägliches Tässchen Hibiskus-Tee senkt den Blutdruck und entspannt nebenbei auch den Geist.

5. Fischöl

Fischöl ist bekannt dafür, das gute Cholesterin im Körper zu erhöhen und wird mit einem niedrigeren Blutdruck in Verbindung gebracht. Achten Sie nur darauf, ein qualitativ hochwertiges Öl zu kaufen und es im Kühlschrank zu lagern, damit es nicht ranzig wird. Am besten nehmen Sie die Kapseln abends vor dem Schlafengehen ein, was das lästige Aufstoßen reduziert.

6. Basilikum

Basilikum schmeckt lecker zu Nudelgerichten, im Salatdressing oder Aufläufen und lässt sich leicht in der heimischen Küche anbauen. Auch Basilikum kann den Blutdruck senken, der Effekt ist in diesem Fall allerdings nur kurzzeitig.

7. Knoblauch

Ja, er stinkt. Trotzdem sollten Sie dem wunderbaren Knoblauch eine Chance geben. Falls Sie keinen stinkenden Atem riskieren möchten, aber trotzdem die Blutdruck senkenden Vorteile von Knoblauch genießen möchten, suchen Sie sich ein hochwertiges Nahrungsergänzungsmittel. Diese Mittel enthalten oft sogar noch mehr Allicin, das direkt mit der Senkung des Blutdrucks in Zusammenhang gebracht wurde.

8. Französischer Lavendel

Während Lavendel weitläufig für seine entspannenden Eigenschaften bekannt ist, wurde auch festgestellt, dass es den Blutdruck senken kann. Die Blüten können in Backwaren verwendet und die Blätter als Gewürze genutzt werden. Verwenden Sie das nächste Mal, wenn Sie Kartoffeln kochen, Lavendel anstatt Rosmarin zum Würzen.

9. Leinsamen

Wie Fischöl enthalten auch Leinsamen jede Menge Omega-3-Fettsäuren, die zur Senkung des Blutdrucks beitragen können. Leinsamen lassen sich zu so gut wie jedem Gericht oder Backwaren hinzufügen. Ein Wort der Warnung: Die Samen werden sehr schnell ranzig und sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden.

Insgesamt ist es wichtig, Bluthochdruck mit den entsprechenden Lebensstilveränderungen so schnell wie möglich in den Griff zu bekommen. Unsere Küchen-Hausmittel sind eine tolle Ergänzung, sollten aber nicht alleine verwendet werden. Wie anfangs erwähnt, sollten Sie auch Ihre Ernährung umstellen sich mehr bewegen, etc.

Es ist grundsätzlich eine gute Idee, seinen Blutdruck regelmäßig zu prüfen, sei es beim Arzt, in der Apotheke, zuhause, etc.

Wenn Sie bereits Blutdruck Medikamente nehmen oder erhöhten Blutdruck haben, sollten Sie dieses Tricks zur natürlichen Senkung des Blutdrucks kennen…

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Walnüsse und Ihr Darm: Eine bakterielle Verbindung, die Ihrem Herzen zugutekommt

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Keine Frage, Walnüsse sind gut für die Gesundheit. Es gibt zahlreiche …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.