Diese eine Sache kann Ihnen dabei helfen, der Grippe zu entkommen (siehe unseren 5. Punkt)

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung

Wie Sie wahrscheinlich mitbekommen haben, stecken wir mitten in einer besonders schwerwiegenden Grippe-und Erkältungssaison. Überall werden wir mit den Viren konfrontiert.

Ich empfehle grundsätzlich keine Grippeimpfung. Besonders in diesem Jahr, wo man davon ausgeht, dass die Impfung nur 10-30% wirksam ist.

Der diesjährige Virus ist besonders ansteckend, weil es sich um einen H3N2-Virus handelt. Dieser Stamm verursacht meist viele Komplikationen, die nicht nur Kleinkinder und Senioren betreffen, sondern auch gesunde Menschen mittleren Alters und Jugendliche. Wie entkommen Sie dem Virus?

Es scheint, als ob man neben Händewaschen und Zuhause bleiben nicht viel machen kann. Tatsächlich können Sie Ihr Immunsystem gegen die Viren wappnen. Die beste Immunität gegen das Grippevirus ist Ihr natürliches Immunsystem. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Immunzellen-Aktivität Ihres Körpers verbessern und sich vor den lästigen Grippe- und Erkältungsviren schützen können.

5 natürliche Mittel, mit denen Sie der Grippe vorbeugen können

  1. Pflegen Sie Ihr Immunsystem. Schlafen Sie viel, ernähren Sie sich mit gesunden, ECHTEN Lebensmitteln, wie antioxidativem Gemüse und Bio-Fleisch. Vermeiden Sie Zucker und Kohlenhydrate und trinken Sie nur wenig Alkohol.
  2. Bewegen Sie sich, aber übertreiben Sie es nicht. Sport kurbelt die Durchblutung an und hilft, das Immunsystem zu stimulieren. Noch besser, wenn Sie draußen Sport machen. Achten Sie nur darauf, es nicht zu übertreiben. Zu viel Sport begünstigt Stress und Entzündungen, was die Tür für Krankheiten öffnet.
  3. Gehen Sie an die frische Luft. Auch wenn das Wetter nicht gerade verlockend ist, wirkt sich frische Luft sehr positiv auf Körper und Gehirn aus. Gehen Sie deshalb so oft wie möglich spazieren oder wandern. Studien zeigen, dass ein Aufenthalt an der frischen Luft Stress reduziert (was wichtig ist, um Krankheiten vorzubeugen), die Laune verbessert und die Serotonin-Ausschüttung begünstigt. Dies führt zu einem besseren Schlaf, einer gesteigerten Aufmerksamkeit, emotionaler Stabilität und einem besseren allgemeinen Wohlbefinden.
  4. Minimieren Sie den Kontakt mit kranken Menschen – auch wenn es Ihnen schwerfällt (wie bei Familienmitgliedern oder Kindern). Forschungen haben gezeigt, dass die wiederholte Exposition am schädlichsten ist. Die meisten Menschen sind drei bis vier Tage nach den ersten Anzeichen und während eines Fiebers am ansteckendsten.
  5. Vermeiden Sie Zucker. Dieser Punkt ist einer der wichtigsten überhaupt, wenn Sie nicht krank werden wollen. Diese große Studie hat gezeigt, dass Zucker die Immunantwort des Körpers unterdrücken kann. Monosaccardie wie Glukose, Haushaltszucker, Fruktose und sogar Honig können die Fähigkeit der weißen Blutkörperchen, mikrobielle Störenfriede zu bekämpfen, um 50% senken. Die Immunsuppression war vor allem innerhalb der ersten zwei Stunden nach Einnahme des Zuckers zu beobachten. Insgesamt hielt die Wirkung aber fünf Stunden lang an. Das ist auch ein Grund, warum Diabetiker Schwierigkeiten mit der Wundheilung und dem Abwehren von Infektionen haben. Die phagozytischen Eigenschaften der weißen Blutkörperchen sind aufgrund des hohen Blutzuckerspiegels beeinträchtigt. Kurz gesagt: Zucker kann die Funktion der weißen Blutkörperchen aussschalten.

Wenn Sie das Gefühl haben, dass eine Erkältung oder Grippe im Anmarsch ist, sollten Sie folgende Maßnahmen ergreifen (die auch zur Vorbeugung empfohlen sind).

Vitamin C

Vitamin C stärkt das Immunsystem und die weißen Blutkörperchen. Ich nehmen 1000 bis 4000mg Vitamin C pro Tag zu mir, wenn ich versuche, Erkältungs- oder Grippeviren loszuwerden (achten Sie darauf, dass hohe Dosen Vitamin C zu weichem Stuhl führen können und Sie erst eine Toleranz aufbauen müssen). Buntes Obst und Gemüse ist reich an Antioxidantien und Vitamin C für ein starkes Immunsystem.

Zink

Zink ist ein weiterer Immun-Krieger mit starken antiviralen Eigenschaften. Nehmen Sie beim ersten Anzeichen einer Krankheit 50-100mg Zink. Aber vorsicht: Zu viel Zink kann schädlich sein.

Probiotika

Probiotika können nachweislich Erkältungen und Grippe bekämpfen. Da sich 80% Ihres Immunsystems im Darm befindet, macht es Sinn, im Krankheitsfall zu Probiotika zu greifen. Für ein starkes Immunsystem ist es wichtig, dass Ihr Darm über ausreichend gesunde Darmbakterien verfügt. Bei einer Studie, bei der Kinder sechs Monate lang zweimal täglich Probiotika zu sich nahmen, wurden 50% weniger Fieber, Husten und Schnupfen beobachtet.

Auch eine Studie an Studenten zeigte positive Ergebnisse. Die Studie ergab, dass die Studenten, die ein probiotisches Nahrungsergänzungsmittel zu sich nahmen, kürzer krank waren und 34% weniger ausgeprägte Symptome hatten. Nur 15 Studenten in der Probiotika-Gruppe verpassten Ihre Vorlesungen. In der Placebo-Gruppe waren es dagegen 34 Studenten.

Meine bevorzugte Wahl ist SynBiotik Vital Aktiv von BodyFokus, das einzigartig ist. Es enthält Präbiotika und Probiotika, die alle zusammenwirken, um Ihre Verdauung und Ihre Magen-Darm-Funktion zu verbessern, sowie das Ficin Enzym, eines der effektivsten Verdauungsenzyme, um die optimalen Voraussetzungen für den Abbau von Körperfett zu schaffen. Ferner enthält BodyFokus Synbiotik Vital Aktiv, das 100% natürlich ist und keine künstlichen Zusatzstoffe hat, 13 (!) Bakterienstämme mit 10 Milliarden probiotischen Bakterien, deren besonderer Mix eine optimale Wirkung auf die Darmflora sicherstellt. Zum Vergleich: Die meisten Produkte wie probiotische Getränke und Joghurts enthalten nur EINEN Bakterienstamm.

Als Dankeschön, dass Sie ein geschätzter Leser meines Blogs sind, können Sie heute hier von zusätzlichen 10% Rabatt auf Synbiotik Vital Aktiv profitieren.

Knoblauch

Obwohl Sie mit dieser Methode wahrscheinlich keine Pluspunkte bei Ihren Mitmenschen sammeln, ist Knoblauch effizient gegen Erkältungs- und Grippeviren. Knoblauch enthält besonders wirksame Antioxidantien und verfügt über antimikrobielle, antivirale und antibiotische Eigenschaften. Nicht zu vergessen seine schleimlösende Wirkung. Obwohl der genaue Mechanismus noch unbekannt ist, weiß man, dass Knoblauch große Mengen an aktiven Enzymen, Schwefel und Selen enthält. Beim Kleinschneiden der Zehen wird Allicin freigesetzt. Hierbei handelt es sich um eine starke antibakterielle, antimikrobielle Verbindung. Nehmen Sie den gehackten Knoblauch am besten roh mit einem Glas Wasser zu sich.

Pflanzliche Heilmittel

Pflanzliche Mittel wie Echinacea und Holunder können virale Infektionen bekämpfen und Entzündungen reduzieren. Echinacea bekämpft außerdem Hefe und andere Mikroben, die Ihre Symptome schlimmer machen können. Achten Sie jedoch darauf, dass Echinacea bestimmte Autoimmunreaktionen verschlimmern kann. Andere effektive Kräuter umfassen: Maota, Süßholzwurzel, Antiwei, Nordamerikanischer Ginseng, Beeren, Echinacea, Pflanzliche Carnosinsäure, Granatapfel, Guave-Tee und Bai Shao.

Oregano-Öl

Oregano und andere ätherische Öle eignen sich ausgezeichnet gegen Halsschmerzen, Husten und Nasennebenhöhleninfektionen. Nehmen Sie Oregano-Kapseln zu sich oder fügen Sie ein paar Tropfen Pfefferminzöl oder Nelkenöl zu heißem Wasser hinzu, um die Nase zu öffnen. Pfefferminzöl enthält Menthol, das auch in Erkältungsmitteln aus der Apotheke zu finden ist. Eine in-vitro-Studie aus dem Jahr 2003 bestätigte die virale Aktivität von Pfefferminzöl. Auch Eukalyptusöl verfügt über antivirale und antimikrobielle Eigenschaften. Inhalieren Sie das Öl und seinen Hauptwirkstoff, 1,8-Cineol, um Viren und Atemwegserkrankungen wie Bronchitis auszuschalten. Eukalyptus eignet sich auch für Kompressen zur Linderung von Fieber.

Eisen

Zu wenig Eisen kann Ihr Immunsystem schwächen. Selbst wenn Sie nicht offensichtlich anämisch sind, kann ein subklinisch niedriger Eisenwert Ihre Immunfunktion beeinflussen. Deshalb werden Veganer und Vegetarier trotz ihrer scheinbar gesunden Praktiken oft krank. Pflanzliches Eisen kann nicht immer effektiv in Häm-Eisen umgewandelt werden. Es gibt Hunderte von Studien, die belegen, dass ein niedriger Eisenspiegel mit einem erhöhten Infektionsrisiko in Verbindung gebracht wird. Vielleicht braucht es nur ein saftiges Bio-Steak, um Ihr Gripperisiko zu senken.

Während Sie die Grippe laut Mainstream-Medizin nur schwer allein bekämpfen können, sind wir der Meinung, dass Sie mithilfe gesunder Lebensstilgewohnheiten eine natürliche Immunität aufbauen können, die Sie vor der Grippe und anderen Krankheiten schützt.

Selbst, wenn Sie sich infiziert haben, können Sie die Krankheitsdauer und die Symptome verkürzen, indem Sie sich an die oben genannten Tipps halten.

Eine konventionelle Grippebehandlung sollte Ihre letzte Wahl sein – außer, Sie sind chronisch krank oder leiden unter einem geschwächten Immunsystem. In diesem Fall sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Ebenso bei sehr ausgeprägten Symptomen.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Führen diese Chemikalien in Ihren Frühstücksflocken & Müsliriegeln zu Krebs?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Fast drei von vier verarbeiteten Cerealien enthalten Unkrautvernichtungsmittel und zwar in …

Ein Kommentar

  1. Ralph

    Ich habe schon sehr viel bei Ihnen gelernt und möchte mal Danke sagen. Vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.