Diese Nuss kann Diabetes vorbeugen + 4 weitere Lebensmittel gegen Diabetes

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Diabetes hat sich wie ein Waldbrand ausgebreitet. Um den Brand zu löschen, müssen wir unsere Ernährungs- und Lebensstilgewohnheiten ändern. Und zwar schnellstens. Diabetes ist zu 95 Prozent vermeidbar. Es gibt ein paar Lebensmittel, die sich als besonders wirksam im Kampf gegen Diabetes erwiesen haben. Warum fügen Sie die folgenden 5 Lebensmittel nicht zu Ihrer Ernährung hinzu? Sie fördern einen gesunden Stoffwechsel und Blutzuckerspiegel und sind insgesamt hervorragend für Ihre Gesundheit.

5 vorzügliche Lebensmittel gegen Diabetes

Walnüsse

Jüngsten Studien zufolge kann der Verzehr von drei Esslöffeln Walnüssen pro Tag das Diabetes-Risiko halbieren. Es gibt mehrere Gründe, warum die herzgesunden Nüsse so wirksam gegen Diabetes sind:

Erstens: Menschen mit Typ-2-Diabetes neigen dazu, viel schlechtes Cholesterin und gleichzeitig wenig gutes HDL-Cholesterin im Blut zu haben. Ballaststoffhaltige Walnüsse enthalten jede Menge Omega-3-Fettsäuren, die das schlechte Cholesterin (Triglyceride) aufsaugen und gleichzeitig die HDL-Werte erhöhen.

Walnüsse sind außerdem eine ausgezeichnete Alpha-Liponsäure-Quelle (ALA) und können Entzündungen entgegenwirken, von denen Diabetiker typischerweise geplagt werden. Walnüsse sind sehr sättigend, weshalb Sie keine Angst vor einer Gewichtszunahme haben müssen.

Vermeiden Sie gesalzene oder mit Zucker und Schokolade überzogene Nüsse, die leere Kalorien enthalten und zu Diabetes beitragen können. Kaufen Sie stattdessen rohe, ungesalzene oder trocken geröstete Walnüsse. Andere gute Optionen sind Mandeln, Pistazien und Erdnüsse.

Wildlachs

Wildlachs ist reich an Omega-3-Fettsäuren. Studien zeigen, dass DHA und EPA (mehrfach ungesättigte Fette in Kaltwasserfischen) helfen, Entzündungen zu reduzieren, den Stoffwechsel zu verbessern, die schlechten Cholesterinwerte und den Blutzuckerspiegel zu senken.

Kaltwasserfische wie Lachs enthalten sogenannte langkettige Fettsäuren. Eine Form von Omega-3-Fetten, die der Körper besonders gut verarbeiten kann.

Eine Reihe von Studien haben gezeigt, dass Kaltwasserfische (und Fischöl-Präparate) sehr nützlich sind, wenn es darum geht, den Blutzuckerstoffwechsel zu verbessern. Dadurch nehmen die Körperzellen weniger Glukose auf und Ihr Diabetes-Risiko sinkt.

Ceylon-Zimt

Ceylon-Zimt enthält eine Fülle von Antioxidantien, die oxidativem Stress entgegenwirken. Oxidativer Stress ist die Ursache für fast jede chronische Krankheit, einschließlich Diabetes. Eine Reihe von Studien haben ergeben, dass das Gewürz Insulin imitiert und gleichzeitig die Insulinempfindlichkeit verbessern kann.

Forschungen zeigen, dass der Verzehr von Ceylon-Zimt helfen kann, gefährliche Blutzuckerspitzen zu verhindern, indem er bestimmte Verdauungsenzyme blockiert. Wenn Sie Diabetes-Medikamente einnehmen, sollten Sie vor der regelmäßigen Einnahme von Ceylon-Zimt mit Ihrem Arzt sprechen, um zu verhindern, dass Ihre Werte zu stark sinken.

Achten Sie darauf, den hochwertigeren Ceylon-Zimt anstatt Cassia-Zimt zu kaufen. Die meisten Supermärkte verkaufen das billigere Cassia-Zimt.

Apfelessig

Apfelessig hat viele Gesundheitsvorteile und kann unter anderem Bauchfett verbrennen und die Herzgesundheit verbessern. Gleichzeitig ist Apfelessig positiv  für den Blutzucker und kann dadurch Diabetes vorbeugen.

Eine Reihe von Studien haben gezeigt, dass kleine Mengen Apfelessig (AVC) vor einer Kohlenhydrat-haltigen Mahlzeit oder dem Schlafengehen, die Insulinempfindlichkeit verbessern und die Blutzuckerwerte senken. AVC kann gefährliche Blutzuckerspitzen effektiv vermeiden.

Kaffee

Die Beziehung zwischen Kaffee und Diabetes ist paradox. Studien zeigen immer wieder, dass ein oder zwei Tassen Kaffee pro Tag helfen können, Diabetes vorzubeugen. Bei Menschen, die bereits unter Diabetes leiden, kann das Koffein im Kaffee Blutglukosespitzen vorbeugen.

Kaffee ist außerdem reich an Antioxidantien, was erklärt, warum es die Insulinfunktion und Insulinempfindlichkeit bei gesunden Menschen verbessert. Studien deuten darauf hin, dass Kaffeetrinker ein niedrigeres Schlaganfall-Risiko haben.

Achten Sie darauf, Bio-Kaffee zu kaufen und trinken Sie Ihren Kaffee ohne Süßstoffe und künstliche Zutaten.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Hören Sie auf Ihre Augen: 5 Anzeichen, die auf ein Gesundheitsproblem hindeuten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Das Auge ist ein einzigartiges Fenster zur Gesundheit. Sie sagen viel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.