Dieser Bananen-Doppelgänger fördert die Fettverbrennung

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung

Ich reise gerne nach Mittel- oder Südamerika, weil es dort von meinen Lieblingsspeisen wimmelt. Ob knusprig und dünn wie Chips; in Scheiben geschnitten, zerstampft und gekocht; oder reif und in Butter und Zimt gebraten – ich liebe Kochbananen. Wenn ich Lust auf einen knusprig salzigen Snack habe, sind Kochbananen in der Regel gesünder als fettige Kartoffelchips oder Pommes.

Kochbananen wachsen in Mittel- und Südamerika zur Genüge und auch in Afrika werden sie gerne anstelle von Reis, Brot oder Kartoffeln verwendet. Sie sehen aus wie große Bananen, aber werden normalerweise nicht roh gegessen, sondern entweder noch in grünem Zustand oder später, wenn sie reif und süß schmecken, zubereitet. Falls Sie je in einem brasilianischen Restaurant zu Gast waren oder Mexiko, Costa Rica oder Nicaragua besucht haben, haben Sie wahrscheinlich frittierte Kochbananen gegessen. Auch Kochbananen-Chips mit Guacamole sind lecker!

Kochbananen sind eine gute Kohlenhydrat-Quelle, besonders wenn Sie Getreide und weiße Kartoffeln vermeiden wollen, die nicht nur einen hohen glykämischen Wert haben, sondern auch Entzündungen begünstigen. Ein paar weitere Gründe, warum ich Kochbananen liebe, sind, dass sie viel resistente Stärke enthalten, nicht so viel Öl wie Kartoffelchips aufsaugen und viele Ballaststoffe, Vitamine und Mineralien enthalten.

Was ist resistente Stärke? Resistente Stärke ist eine Art von Kohlenhydraten, die nicht während der Verdauung abgebaut wird (im Gegensatz zu raffiniertem Getreide und Mehlen). Resistente Stärke macht satt, aber wird ohne verdaut zu werden ausgeschieden. Sie ernährt die wichtigen Darmbakterien, was das Immunsystem stärkt und hilft, den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren. Eine Studie hat gezeigt, dass Sie die Fettverbrennung nach Mahlzeiten deutlich steigern können, indem Sie nur 5% der Kohlenhydrate durch resistente Stärke ersetzen.

Grüne Bananen und Kochbananen enthalten jede Menge dieser resistenten Stärke. Wenn sie gekocht werden, verändert sich die Stärke in ein leicht absorbierbares Kohlenhydrat. Um die Vorteile von resistenter Stärke zu erhalten, sollten Sie die Kochbananen deshalb am besten in dehydrierter Form mit ein wenig Olivenöl oder Kokosöl und Meersalz essen.

Kochbananen sind auch ein wichtiges Präbiotikum und können helfen, Ihr Darmmikrobiom zu ernähren. Wie wir heute wissen, ist die Darmgesundheit der Schlüssel zur körperlichen UND geistigen Gesundheit.

Eine Tasse Kochbananen liefert Ihnen etwa ein Fünftel der empfohlenen Ballaststoffmenge pro Tag, was sehr förderlich für die Verdauung ist und das Risiko für Darmkrebs, Reizdarmsyndrom und Divertikulitis reduzieren kann. Obwohl sie nicht gerade weit unten auf dem glykämischen Index stehen, machen sie dank des hohen Ballaststoffgehalts lange satt und wirken sich so positive auf den Gewichtsverlust aus. Eine interessante Studie, die im International Journal of Research in Pharmaceutical and Biomedical Sciences veröffentlicht wurde, hat gezeigt, dass getrocknete Kochbananen Magengeschwüre reduzieren können und das Wachstum der inneren Magenschleimhaut stimulieren.

Kochbananen enthalten wertvolles Vitamin C – etwa 35% der empfohlenen Tagesmenge. Dieses Vitamin C fördert das Immunsystem und die Kollagenbildung und hält so unsere Knochen, Haut und Gelenke jung und gesund. Sie enthalten außerdem Vitamin A, einen weiteren Immunsystem-Booster und Antioxidantien. Vitamin A und C sind wichtig für die Wundheilung und Infektionsbekämpfung. Vitamin A fördert zudem die Sehkraft.

Desweiteren enthalten Kochbananen Kalium und Magnesium, zwei wertvolle Mineralstoffe, die für einen gesunden Elektrolythaushalt erforderlich sind. Der Körper benötigt Elektrolyte, um das Flüssigkeitsverhältnis in den Zellen aufrecht zu erhalten. Kalium fördert außerdem einen gesunden Herzschlag und hilft, Natrium im Körper zu regulieren.

Mehr als 80 Prozent der Bevölkerung leidet unter einem Magnesiummangel. Dabei ist Magnesium an über 300 verschiedenen Funktionen im Körper beteiligt, einschließlich der Umwandlung von Nahrung in Energie und der Fettverbrennung. Kochbananen sind eine hervorragende Magnesium-Quelle und helfen unter anderem dabei, den Blutdruck und den Herzschlag zu regulieren sowie den Blutzuckerspiegel zu senken, Kopfschmerzen vorzubeugen etc.

Das in Kochbananen enthaltene Vitamin B6 fördert die gute Laune und die Herstellung von Serotonin- und Noradrenalin. Zusätzlich senken Kochbananen den Homocysteinspiegel im Körper. Hierbei handelt es sich um eine schädliche Aminosäure, die zu Entzündungen und Herzerkrankungen beiträgt.

Immer mehr Lebensmittelgeschäfte bieten Kochbananen an. Es gibt sie in den Farben grün, gelb oder schwarz zu kaufen. Grüne Kochbananen sind stärkehaltig (resistente Stärke) und nicht besonders süß. Sie sind der perfekte Ersatz für Kartoffeln oder Reis und müssen geschält und anschließend getrocknet oder gebacken werden.

Gelbe Kochbananen sind etwas süßer als die grüne Variante, aber enthalten weniger gesunde Stärke und dafür mehr Zucker. Sie machen sich gut in Suppen und Eintöpfen oder als Süßkartoffel-Ersatz. Schwarze Kochbananen sind von Natur aus süß und werden gerne in Ahornsirup und Zimt gekocht und als Nachtisch serviert.

Kochbananen sind sehr vielseitig und können unter anderem folgendermaßen verwendet werden:

  • Gebacken, gekocht, gegrillt oder gebraten
  • Püriert oder gehackt, in Eintöpfen oder Suppen
  • Getrocknet und zu Mehl gemahlen
  • In Peru werden sie gekocht und mit Wasser und Gewürzen gemischt, um ein Getränk namens Chapo herzustellen
  • Gerbratene Kochbananen sind gesünder als Mais- oder Kartoffelchips

Kochbananen können ein gesunder, ballaststoffreicher und fettverbrennender Snack sein. Viele abgepackte Kochbananen-Chips werden jedoch in ungesunden Fetten gebraten, was die Nährstoffe und gesunde Stärke reduziert. Am besten, Sie machen Ihre eigenen Leckereien. Aufgrund des hohen Kohlenhydratgehalts können Kochbananen den Blutzucker erhöhen. Diabetiker sollten sie deshalb mit Lebensmitteln kombinieren, die den Blutzuckerspiegel stabil halten.

Wenn Sie sich gerne gesund ernähren und viel Wert auf die Qualität Ihrer Lebensmittel legen, könnte Ihnen unserer Diabetiker-freundliche Ernährungsratgeber gefallen. Klicken Sie auf den nachfolgenden Link, um einen Blick auf unseren Ratgeber zu werfen und entdecken Sie außerdem einen einfachen Trick, um Typ 2 Diabetes UMZUKEHREN (und hartnäckiges Bauchfett zu bekämpfen).

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Essen Sie regelmäßig zu viel? Dann ist es vielleicht an der Zeit, dass Sie Ihre Denkweise ändern

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Der Grund, warum Sie zu viel Essen, hat nichts mit dem …

2 Kommentare

  1. Hildegard U.

    Danke für den Artikel! Kochbananen gut und schön, aber wo bekommt man die in Österreich zu kaufen???
    Ich habe noch nie und nirgends”KOCHBANANEN” angeschrieben gesehen. Oder soll man einfach überreife
    Bananen dafür verwenden?

    • Mike Geary

      Kochbananen sind in gut sortierten Lebensmittelgeschäften und in Asia-Läden erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.