Wie Rotlichttherapie Entzündungen reduziert, das Kollagenwachstum stimuliert, die Muskelregeneration verbessert, die Testosteronwerte fördert und mehr

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung & Die Diabetes Lösung

Wir alle sind bestens mit dem warmen, heilenden Licht der Sonne vertraut. Fast nichts fühlt sich besser an als die warmen Strahlen, die unsere Haut durchdringen. Die Sonne enthält ein ganzes Spektrum an Licht, einschließlich bräunendes ultraviolettes Lichts, und am anderen Ende des Spektrums, Infrarotlicht, das uns wärmt. Eine Rotlichtlampe strahlt nur dieses Licht aus und kann eine Vielzahl von Gesundheitsproblemen behandeln, darunter:

  • Wundheilung
  • Kollagenwachstum
  • Haarwuchs
  • Rheumatoide Arthritis und Osteoarthritis
  • Schmerzen und Entzündungen an Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern
  • Traumatische Hirnverletzung, Regeneration des Rückenmarks
  • Erhöhte Durchblutung und Bildung neuer Kapillaren

Die Rotlichttherapie gibt es schon seit einiger Zeit, aber wir fangen gerade erst an, den vielseitigen Nutzen dieses heilenden Lichts zu sehen. Es gibt viele verschiedene Arten der Rotlichttherapie, weshalb es auch noch viel an neuen Erfahrungen dazu gibt.

Die Therapie ist immer noch etwas umstritten, aber was bekannt ist, ist, dass es keine Nebenwirkungen gibt. Die Mehrheit der pharmazeutischen Behandlungen können hier nicht mithalten.

Laut Healthline.com gibt es eine Vielzahl von Rotlicht-Arten, einschließlich:

  • Photobiomodulation (PBM)
  • LLLT
  • Biostimulation
  • Photonische Stimulation
  • Lasertherapie mit geringer Leistung (LPLT)

Das Licht ist in Wellenlängen organisiert. Die Wellenlängen entscheiden, wie viel Energie auf die zu behandelnde Stelle einwirkt, Es gibt zwei Hauptfaktoren zu berücksichtigen:

  1. Lichtwellenlänge – Die meisten Geräte strahlen rotes Licht zwischen 600-1000 nm aus. Obwohl es viele Studien gibt, die zeigen, dass alle diese Wellenlängen von Vorteil sind, zeigen viele, dass 660-680nm am wirksamsten sind
  2. Energie – Die an die Zellen abgegebene Energie wird in Joule/cm2 gemessen. Einige Untersuchungen haben gezeigt, dass 4-6 Joule/cm2, aber bis zu 120 Joule/cm2 für beispielsweise Arthritis wirksam sind.

Wie funktioniert die Therapie? Sichtbares rotes Licht kann die Haut bis zu einer Tiefe von 8 bis 10 mm durchdringen. Nach der Absorption wird die Lichtenergie in Zellenergie umgewandelt und stimuliert die natürlichen Prozesse des Körpers auf zellulärer Ebene.

Rotes Licht kann tatsächlich eine chemische Reaktion in den Zellen des Körpers hervorrufen, die die Mitochondrien beeinflussen. Die Mitochondrien enthalten das energieerzeugende Adenosintriphosphat oder ATP. Die Rotlichttherapie soll die ATP-Produktion in den Zellen erhöhen, was den Zellen hilft, Schäden zu reparieren, besser zu funktionieren und mehr Energie bereitzustellen.

Rotlichttherapie (RLT) unterscheidet sich von anderen Lichttherapien, wie Lasertherapie, weil RLT tief in der Haut wirkt, ohne die Oberfläche der Haut zu beschädigen. Die meisten Laserbehandlungen beeinflussen tatsächlich die Oberflächenschicht der Haut.

Viele Studien haben vielversprechende Ergebnisse gezeigt, aber die Vorteile der Rotlichttherapie werden immer noch heiß diskutiert. Lassen Sie uns einen Blick auf einige der bewährten Vorteile der Rotlichtbehandlung werfen.

Krebspatienten

Die Rotlichttherapie hilft, die schmerzhaften Nebenwirkungen der Bestrahlung und Chemotherapie bei Krebspatienten zu reduzieren. Eine Art von Rotlicht namens High Emissivity Aluminiferous Luminescent Substrate (HEALS), hat gezeigt, dass es die Zellen stimuliert und die Heilungsprozesse fördert.

Eine der häufigsten und schmerzhaften Nebenwirkungen von Chemo und Bestrahlung ist die orale Mukositis oder Entzündungen von Mund und Zahnfleisch. Die NASA testete die HEALS-Methode an Krebsüatienten und kam zu dem Schluss, dass 96 Prozent der Patienten dadurch eine gewisse Verbesserung erfuhren. Die gleiche Art der Behandlung wird nun auch bei langsam heilenden Wunden oder Infektionen, diabetischen Hautgeschwüren und schweren Verbrennungen eingesetzt.

Wundheilung

Die Rotlichttherapie hat sich wirkam bei der Wundheilung, Gewebereparatur und Hautgeschwüren erwiesen. Die Rotlichttherapie dringt tief in die Haut ein, um den regenerativen Heilungsprozess durch ein erhöhtes Zellwachstum zu stimulieren. RLT stimuliert Immunzellen und bestimmte heilende Elemente in der Haut, um die Reparatur zu unterstützen.

RLT stimuliert Kollagenbildung und Haarwuchs

Rotlicht wird gerne für Anti-Aging-Behandlungen eingesetzt. Eine im Jahr 2014 durchgeführte Studie zeigte die Wirksamkeit von RLT bei der Förderung des neuen Kollagenwachstums und der Hautverjüngung. Die Studienteilnehmer berichteten über einen verbesserten Hautton, weniger feine Linien und Falten und eine glattere Hautstruktur. Darüber hinaus verbesserte sich die Kollagendichte deutlich. Auch Patienten mit Rosacea und Hautrötungen berichteten von Verbesserungen. RLT ist z.B. auch zur Behandlung von Akne, Psoriasis, Ekzemen und Fieberbläschen geeignet.

Die Rotlichttherapie kann das Wachstum der Follikel stimulieren und helfen, Haarausfall umzukehren. Nur zwei Medikamente sind bisher für Haarausfall zugelassen. Die einzige andere Behandlungsmöglichkeit ist eine Haartransplantation. RLT hat keine bekannten Nebenwirkungen. Das rote Licht stimuliert die Stammzellen im Haarfollikel und versetzt sie in eine Wachstumsphase. Eine Studie an männlichen und weiblichen Probanden zeigte einen deutlichen Unterschied zwischen den behandelten und unbehandelten Gruppen. Die Ergebnisse zeigten, dass die Therapie eine effektive Option zur Behandlung von Haarausfall und Alopezie darstellt.

Gesundheit und Funktion der Knochen, Gelenke, Sehnen und Bänder

Schmerzende Gelenke profitieren von der stimulierenden Heilkraft der Rotlichttherapie. RLT ist nicht nur für die Stimulation der Kollagenproduktion (wichtig für Knorpel, Sehnen und Bänder) bekannt, sondern hilft auch beim Wiederaufbau des Knorpels. Eine Cochrane-Studie aus dem Jahr 2009 kam zu dem Schluss, dass die Rotlichttherapie (LLLT) “…für die kurzfristige Behandlung und Schmerzlinderung von Menschen mit rheumatoider Arthritis in Betracht gezogen werden könnte, zumal sie keine Nebenwirkungen hat.”

Auch Menschen mit anderen degenerativen Knochen- und Gelenkproblemen, wie z.B. normaler Arthrose oder anderen muskuloskelettalen Verstauchungen oder Störungen, können von dieser Art der Therapie profitieren. Andere Studien zeigten auch funktionelle Verbesserugngen, einschließlich eines besseren Bewegungsumfangs. Patienten mit Kniearthrose benutzten die Rotlichttherapie beispielsweise erfolgreich, um ihre Schmerzen zu reduzieren und die Mikrozirkulation im Knie zu erhöhen.

Literaturrecherchen haben ergeben, dass die Rotlichttherapie Gelenkschmerzen reduziert und zwar auch bei chronischen Gelenkerkrankungen. Die Rotlichtbelichtung erhöht auch die Durchblutung der Haut und verbessert die Heilungszeit von Frakturen. Der erhöhte Blutfluss und die Zellverjüngung, von der man annimmt, dass sie während dieser Therapie auftritt, sind zwei der wichtigsten Faktoren bei der Verbesserung der Gelenk- und Gewebe-Gesundheit.

Weitere mögliche Behandlungsgebiete für die Rotlichttherapie

Die Rotlichttherapie ist auch bei der Behandlung der Makuladegeneration vielversprechend. Hierbei handelt es sich um eine schwere Augenerkrankung, die Erblindung und eingeschränkte Sehfähigkeit verursachen kann. Eine Therapie an älteren Menschen zeigte, dass sich ihr Sehvermögen nach nur zwei Wochen Behandlung deutlich verbesserte.

Die Rotlichttherapie ist auch vielversprechend für die Behandlung von traumatischen Hirn- und Rückenmarksverletzungen. Das rote Licht stimuliert die Durchblutung und die Neuro-Regeneration. Eine Studie zeigt eine deutlich schnellere Heilung.

Zehn Sitzungen Rotlicht-Therapie verbesserten außerdem die Schilddrüsenfunktion-Funktion von Schilddrüsen-Patienten.

RLT hat sich auch als natürliche Energiequelle erwiesen, während es die Laune verbessert, die Positivität, Leidenschaft, Freude, Lachen, das soziale Bewusstsein und die sensorische Stimulation erhöht. Obwohl die Ergebnisse von Patient zu Patient variieren, gibt es Grund zur Annahme, dass LLLT neben dem körperlichen Nutzen auch mentale und emotionale Vorteile bietet.

Viele Forschungen stehen noch aus. Aber diese Art der Behandlung ist vielversprechend, und ich glaube, wir haben die Oberfläche ihrer Heilkraft auf molekularer, zellulärer und Gewebeebene eben erst angekratzt.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Was Ihnen Ihre Fürze verraten

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Es gibt Dinge, die vom Kindes- bis zum Erwachsenenalter unverändert bleiben …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.