Dieser Ernährungsfehler kann permanent blind machen

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Wir alle wissen, dass eine ständige Ernährung mit Junk Food zu chronischen Krankheiten wie Diabetes, Krebs, Übergewicht und weitreichenden Entzündungen führen kann. Neuere Forschungen und ein extremer Fall von “wählerischem Essen” haben zu einem erhöhten Bewusstsein für die permanenten Schäden geführt, die eine Mangelernährung auslöst. Wenn Sie etwas Motivation brauchen, mehr Gemüse zu essen und die fettigen Pommes frites wegzuwerfen, sollte Sie diese wahre Geschichte überzeugen…

In einem in Annals of Internal Medicine veröffentlichten wissenschaftlichen Bericht wurden die Ergebnisse einer Ernährung ohne Nährwert untersucht. Im Mittelpunkt der Studie stand ein Teenager aus Großbritannien, der jahrelang von nichts anderem als Pommes frites, Weißbrot, Kartoffelchips und gelegentlich verarbeitetem Schinken oder Wurstwaren gelebt hatte. Mit 14 Jahren wurde der Teenager mit Beschwerden über chronische Müdigkeit ins Krankenhaus gebracht. Ärzte diagnostizierten bei ihm Anämie und einen Mangel an Vitamin B12, Kupfer, Selen und Vitamin D. Er erhielt B12-Injektionen und ihm wurde nahegelegt, sich abwechslungsreicher zu ernähren.

Leider fuhr er aufgrund seiner Abneigung gegen bestimmte Lebensmittel mit seiner sehr restriktiven Ernährung fort. Ein Jahr später war er wegen Hörverlust und Sehstörungen wieder im Krankenhaus. MRTs und Augenuntersuchungen zeigten nichts Ungewöhnliches.

Zwei Jahre später, und der 17-Jährige hatte nur noch eine Sehkraft von 20/200, was die Schwelle für eine rechtliche Blindheit ist. Nachdem er die Ärzte über seine schlechte Ernährung informiert hatte, wurde bei ihm eine ernährungsphysiologische Neuropathie oder eine Schädigung des Sehnervs aufgrund von Ernährungsmängeln diagnostiziert. Nach Ansicht der Autoren der Studie kann dieser Zustand durch mehrere Faktoren verursacht werden, darunter Drogen, schlechte Ernährung, Alkoholmissbrauch oder Malabsorption von Lebensmitteln. Sie verweisen darauf, dass “rein diätetische Ursachen in entwickelten Ländern selten sind“.

Diese Schädigung des Sehnervs ist irreversibel, und während er nicht völlig blind ist, leidet er unter blinden Flecken und wird nie Autofahren können. Es ist unwahrscheinlich, dass er Gesichter erkennen oder jemals wieder normal sehen kann. Ärzte glauben, dass der Junge an einer vermeidbaren Ernährungsstörung leidet. Diese Erkrankung ist gekennzeichnet durch eine extreme Abneigung gegen bestimmte Texturen und Geschmacksrichtungen sowie mangelndes Interesse an Nahrung oder Angst vor dem Essen, und kann zu schweren Nährstoffmangel führen. Der britische Teenager wurde an einen Spezialisten für psychische Gesundheit verwiesen und nimmt täglich Vitamine, um seine Sehschwäche zu stoppen.

Die Hauptverantwortliche der Fallstudie, Dr. Denize Atan, hebt hervor: “Dieser Fall zeigt die Auswirkungen der Ernährung auf die visuelle und körperliche Gesundheit und die Tatsache, dass die Kalorienzufuhr und der BMI keine zuverlässigen Indikatoren für den Ernährungszustand sind”. Denken Sie daran, dass dieser Teenager nicht übergewichtig war oder irgendwelche Medikamente nahm, was nur zeigt, dass Fettleibigkeit nicht der einzige Indikator für eine ungesunde Ernährung ist.

Was lehrt uns dieser Fall?

Obwohl dieser Fall ein extremes und seltenes Beispiel für die Gefahren einer Junkfood-Ernährung ist, dient er als Weckruf. Selbst wenn Sie ein gesundes Gewicht haben, braucht Ihr Körper weiter einen guten, nährstoffreichen Treibstoff, um richtig zu funktionieren. Essen Sie viel Vollwertkost wie Obst und Gemüse und eliminieren Sie schnelle, leere Kohlenhydrate, wo immer möglich.

Diese Lebensmittel sind ein toller Anfang:

  • Avocado
  • Spinat
  • Äpfel
  • Heidelbeeren
  • Eier
  • Mageres Fleisch
  • Fische
  • Mandeln
  • Chiasamen
  • Leinsamen
  • Brokkoli
  • Karotten
  • Tomaten
  • Orangen
  • Ingwer
  • Quinoa
  • Ezekiel-Brot
  • Linsen
  • Bohnen
  • Honig
  • Bio-Butter
  • Kokosöl
  • Vollkornreis

Wenn Sie sich restriktiv ernähren, wie beispielsweise vegan, sollten Sie besonders aufpassen, dass Sie alle Nährstoffe, die Ihr Körper benötigt, abdecken.

Hören Sie auf Ihren Körper und geben Sie ihm, was er braucht. Wenn Sie sich beispielsweise nach einer Orange sehnen, kann Ihr Körper einen Vitamin C-Mangel haben. Zögern Sie nicht, diese Orange zu essen. Sobald Sie anfangen, auf Ihr Verlangen zu achten, und mehr frische Lebensmittel essen, werden Sie positive körperliche Veränderungen feststellen.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

7 Mythen über Tiefkühlkost

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Es gibt viele Mythen über Tiefkühlkost. Manchmal kann es schwierig sein, …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.