Nur 4 Stängel Sellerie pro Tag können Ihren Blutdruck senken und mehr

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Für viele ist Sellerie nichts anderes als ein knackiges, kalorienarmes Gemüse, das gerne bei einer Diät gegessen wird. Dabei hat Sellerie so viel mehr zu bieten, wie wir Ihnen heute zeigen werden.

Der stille Tod

Jedes Mal wenn Ihr Herz schlägt, pumpt es Blut in die Gefäße. Die Kraft mit der das Blut gegen die Arterien drückt, definiert den Blutdruck. Je höher der Druck, desto härter muss das Herz pumpen.

Generell sollte der Blutdruck eines Erwachsenen bei etwa 120/80 liegen. Die obere Zahl repräsentiert die Druckmenge in Ihren Arterien, während der Kontraktion des Herzmuskels (systolischer Druck), die untere Zahl ist der diastolische Druck, sprich, wenn das Herz entspannt ist. Bei einem Druck von 140/90 spricht man von Bluthochdruck. Je höher der Druck, desto höher das Risiko, dass das Herz, die Blutgefäße und wichtige Organe wie das Gehirn und die Nieren beschädigt werden.

Die meisten Menschen mit Bluthochdruck haben keinerlei Symptome, weshalb man oft vom stillen Tod spricht. Manchmal kann sich Hypertonie durch Kopfschmerzen, Atembeschwerden, Schwindel, Schmerzen in der Brust, Herzklopfen und Nasenbluten äußern. Falls Ihr Bluthochdruck länger unbehandelt bleibt, kann es zu einem Herzinfarkt, einem vergrößerten Herzen und Herzinsuffizienz kommen. Die Blutgefäße können Schwachstellen entwickeln, die sie anfälliger für Blockaden oder Platzen machen. Hypertonie lässt auch das Schlaganfallrisiko ansteigen und kann außerdem zu Nierenversagen und Blindheit führen. Gibt es eine Möglichkeit, den Blutdruck natürlich zu senken? Ja, zum Beispiel mit Sellerie!

Sellerie gegen Bluthochdruck

Laut pharmakologischen Studien von Dr. Josh Ax verfügt Sellerie über wichtige Antioxidantien und entzündungshemmende Eigenschaften, die den Blutdruck verbessern, den Cholesterinspiegel senken und Herzerkrankungen verhindern können.

Es gibt eine Reihe von Lebensmitteln, die antihypertensive Verbindungen enthalten. Laut einer Studie im Natural Medical Journal  enthält besonders Sellerie eine blutdrucksenkende Verbindung, die auch für den Geruch des Gemüses verantwortlich ist.

Die Studie ergab, dass schon eine kleine Mengen dieser Verbindung den Blutdruck bei Tieren um 12 bis 14 Prozent und den Cholesterinspiegel um rund 7 Prozent senken können. Der Studie zufolge kann Sellerie-Extrakt Schlaganfälle verhindern, den Blutfluss verbessern und das Gehirn schützen. Forscher konnten nachweisen, dass ganze Selleriestängel den Blutdruck senken können.

Ein Tier, das eine Woche lang jeden Tag ein Viertel Pfund Sellerie bekam, konnte seinen Blutdruck von 158/95 auf 118/82 reduzieren. Sellerie wirkt auch als Diuretikum und Vasodilatator (erweitert die Blutgefäße). Die Studie zeigte auch, dass Sellerie den Cholesterinspiegel im Blut senkt und arteriellen Plaque vorbeugt. Dies kann die Elastizität der Blutgefäße erhöhen und wiederum den Blutdruck senken.

Um die Vorteile von Sellerie zu ernten, sollten Sie etwa vier Stängel pro Tag essen, so Dr. Shafer von der Abteilung für Herz-Kreislauf-Medizin an der Cleveland Clinic.

Weitere Vorteile von Sellerie

  • Linderung von Entzündungen. Falls Sie unter Gelenkschmerzen oder ähnlichem leiden, essen Sie mehr Sellerie.
  • Das enthaltene Magnesium ist gut für das Nervensystem. Ein Stängel Sellerie vor dem Schlafengehen soll das Einschlafen erleichtern.
  • Sellerie fördert die Verdauung und das alkalische Gleichgewicht.
  • Der hohe Wassergehalt und die unlöslichen Ballaststoffe sind toll für die Verdauung.
  • Sellerie ist gut für die Augen. Ein Stängel Sellerie liefert Ihnen etwa 5 Prozent der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin A.
  • Butylphthalid, eine Komponente in Sellerie, die dem Gemüse seinen Geschmack verleiht, kann auch den Cholesterinspiegel reduzieren.
  • Sellerie kann bestimmte Krebsarten bekämpfen. Zwei Studien an der Universität von Illinois zeigten, dass das enthaltene Flavonoid, Luteolin, das Wachstum von Krebszellen, vor allem in der Bauchspeicheldrüse, hemmt.

Vier Stängel Sellerie enthalten nur etwa 16 Kalorien, null Gramm Fett, ein Gramm Protein und fünf Gramm Ballaststoffe. Während die meisten Menschen nur die Stängel essen, sind auch die Blätter und Samen essbar und sehr gesund. Fügen Sie die Stängel zu Suppen, Salaten oder Eintöpfen hinzu oder genießen Sie sie einfach so als Snack – Ihr Herz wird Ihnen danken.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Die unverhüllte Wahrheit über Sellerie und Selleriesaft

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung & Die Diabetes Lösung …

9 Kommentare

  1. Matthias J. Reddehase

    Hallo:

    interessante Tipps, wie immer. Danke!

    Gilt das alles nur für den Stangensellerie oder auch für den Knollensellerie, bzw. wo liegen die Unterschiede?

    MhG

    Matthias

    • Mike Geary

      Der Stangensellerie gehört zu den sog. Doldenblütlern und hat nur eine kleine Knolle. Knollensellerie geört zu der Familie des Wurzelgemüses.
      Geschmacklich unterscheiden sie sich durch den eher milden Geschmack bei dem Stangensellerie und dem kräftigeren und herberen Geschmack bei
      dem Knollensellerei.
      Gesund sind beide, auch was den Blutdruck angeht. Allerdings enthält der Stangensellerie noch etwas mehr der gesunden Inhaltsstoffe.

  2. Sie schreiben das Sellerie blutdrucksenkend ist, gut zu wissen danke für Ihre Informationen, die sind immer sehr lehrreich. Bei Sellerie schreibenn Sie nur von Sellerie Stängel, Samen und Blätter. Wie ist es wenn man die Sellerie Wurzel isst? Senkt sie auch den Blutdruck? Würde mich sehr interessieren. Danke Ihnen für Ihre Mühe, und wünsche Ihnen alles Gute. Freundliche Grüsse Hildegard Birk

    • Mike Geary

      Auch die Knolle enthält nebst Vitamine B1, B2, Vitamin C, Vitamin E, Calcium, Eisen, Magnesium, Polyphenole, etc. auch blutdrucksenkende Eigenschaften.

  3. Gerhard Tomicek

    Besten Dank für den Hinweis, vor allem was den Blutdruck betrifft. Wie soll man Stangensellerie am besten zubereiten – z.B. in Salzwasser kochen und in eine Gemüsepfanne? Oder können Sie andere Zubereitungsformen empfehlen?
    Besten Dank
    GT

    • Mike Geary

      Stangensellerie kann z.B. in einem Smoothie verwendet werden, gedünstet, gekocht oder überbacken gegessen werden.
      Allerdings reduzieren sich die Wirkstoffe wie z.B. die Antioxidantien beim Erhitzen.

  4. Giuseppe

    Wie sieht es mit der Sellerie Knolle aus? Senkt diese auch den Blutdruck…

    • Mike Geary

      Auch Knollensellerie, täglich konsumiert, ist gut gegen Bluthochdruck.

  5. Alfred

    Lieber Mike,
    ich kann nur bestätigen, dass der Stangensellerie den Blutdruck senkt. Ich esse täglich mehrere Stangen davon und habe meinen leicht erhöhten Blutdruck so in den Griff bekommen, dass ich auf blutdrucksenkende Medikamente verzichten konnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.