Trinken Sie dies vor dem Aufstehen, um Entzündungen zu reduzieren und den Stoffwechsel anzukurbeln

Artikel-Quelle: The Alternative Daily

Wenn Ihr Morgen grundsätzlich hektisch verläuft, kann es schwierig sein, selbst Grundbedürfnisse wie die morgendliche Hydrierung  abzudecken. Vielleicht springen Sie aus dem Bett, hüpfen unter die Dusche, ziehen sich an und kaufen sich unterwegs beim Bäcker ein Hörnchen und eine Tasse Kaffee.

Leider nehmen sich die wenigsten von uns morgens Zeit um wach zu werden und starten völlig gestresst in den Tag. Ich möchte Ihnen heute ein tolles Morgen-Elixier zeigen, das Sie am besten noch vor dem Aufstehen trinken, um so nicht nur etwas entspannter, sondern auch gesünder in den Tag zu starten.

Bereiten Sie das Rezept am Vorabend zu und bewahren Sie es in einer BPA-freien Wasserflasche auf dem Nachttisch auf.

Morgen-Elixier

Zutaten:

  • 2 Tassen Wasser
  • 1/2 EL frischer Zitronensaft
  • 1 EL Chia-Samen
  • 1/2 EL Roh-Honig
  • 1/2 TL Cayennepfeffer

Mischen Sie alle Zutaten und trinken Sie das Elixier morgens bei Raumtemperatur. Vergessen Sie nicht, es vor dem Trinken gut durchzuschütteln.

Gesundheitliche Vorteile

Wasser

Wie oft leiden Sie unter Kopfschmerzen und nehmen einfach eine Aspirintablette? Oft sind diese Kopfschmerzen ganz einfach auf Dehydrierung zurückzuführen. Der menschliche Körper besteht zu 60 Prozent aus Wasser, das Gehirn sogar zu 75 Prozent. Wenn Sie Ihrem Gehirn nicht genug Grundbrennstoff liefern, werden Sie mit Kopfschmerzen rechnen müssen.

Wasser ist außerdem wichtig, um: Schadstoffe aus dem Körper zu spülen, Verstopfung zu verhindern, Körpertemperatur zu regulieren, die Gelenke schön schmierig zu halten etc.

Zitronen

Es gibt einen Grund, warum so viele Menschen Zitronenscheiben in ihr Wasser geben. Zum einen enthalten sie jede Menge Vitamin C für ein gesundes Immunsystem, zum anderen sind Zitronen ein natürliches Stimulans für das Verdauungssystem und helfen, den Säuregehalt im Körper auszugleichen. Forschungen haben außerdem gezeigt, dass Zitronensäure helfen kann, schädliche Toxine aus dem Körper zu spülen und sogar den Blutdruck senkt. Wir kratzen hier wirklich nur an der Oberfläche – Zitronen sind rundum erstaunlich.

Chia-Samen

Wie Zitronen sind auch Chia-Samen ein Lebensmittel, das sich den Namen Superfood verdient hat. Die kleinen Samen enthalten Omega-3-Fettsäuren, Protein, Kalzium, Eisen und Magnesium. Sie enthalten außerdem die Vitamine B1 und B3, die wichtig für ein gesundes Nervensystem sind. Außerdem wimmeln sie nur so vor Antioxidantien und unlöslichen sowie löslichen Ballaststoffen, die Sie lange satt halten und den Gewichtsverlust fördern können.

Roh-Honig

Der Honig verleiht dem Elixier einen Hauch von Süße. Im Gegensatz zu Zucker enthält Honig natürlichen Fruchtzucker mit einem gesünderen glykämischen Index. Honig ist eine stabile Energiequelle und wer weiß, vielleicht brauchen Sie nach einem Löffel Honig gar keinen Kaffee mehr. Roh-Honig ist außerdem bekannt für seine antimykotischen, antibiotischen und antibakteriellen Eigenschaften. Er kann auch Magen-Darm-Problemen vorbeugen, Entzündungen reduzieren, oxidativen Stress verhindern und mehr.

Cayennepfeffer

Die letzte Zutat heizt Ihnen morgens so richtig ein. Cayennepfeffer ist toll für das Verdauungssystem sowie den Darm und kurbelt den Stoffwechsel an. Dies liegt daran, dass Cayenne die Thermogenese fördert. Zudem enthält Cayennepfeffer Capsaicin, welches entzündungshemmend, immunstärkend, schmerzlindernd und appetitzügelnd wirkt.

Es gibt auch noch viele andere tolle Möglichkeiten, um Ihr Wasser interessanter und gesünder zu gestaltenn. Experimentieren Sie mit Apfelessig, Meersalz, Zitronengras, Zimt, Ahornsirup, Kurkuma und Oregano, um nur ein paar Beispiele zu nennen. Es gibt viele tolle Möglichkeiten, Ihr eigenes Morgen-Elixier herzustellen.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Können in Gin getränkte Rosinen Entzündungen & Schmerzen bekämpfen?

Artikel-Quelle: The Alternative Daily Über 15 Millionen Deutsche leiden unter Gelenkschmerzen, oftmals in Folge von …

5 Kommentare

  1. Gitte Ley

    Ich trinke jeden Morgen nach dem Aufstehen frisch gepresste Zitrone mit heißem Wasser. D.h. ich lasse es etwas abkühlen bevor ich es trinke. Danach kommt in eine 0,5 l Thermosflasche Kurkuma und Igwerwurzel in Scheiben geschnitten mit kochendem Wasser übergossen. Das trinke ich im Laufe des Vormittags (max. bis zum Mittag). Seitdem habe ich überhaupt keine Verdauungsprobleme mehr und meine rheumatischen Schmerzen haben sich reduziert.
    Habe diesen Tipp schon oft weiter gegeben.

  2. Josephine

    Vor dem Aufstehen? Da muss man ja in der Küche schlafen :)!

    • Mike Geary

      Machen Sie es doch einfach wie im Artikel beschrieben:

      Bereiten Sie das Rezept am Vorabend zu und bewahren Sie es in einer BPA-freien Wasserflasche auf dem Nachttisch auf.

      • Manuela Schnieders

        Eigentlich sind Vitamine usw. ab einer Temperatur von 42 Grad zerstört. Wenn man Zitronen, Ingwer, Kurkuma mit heißem 100 Grad kochenden Wasser übergießt, kann nicht mehr viel übrig bleiben von den Vitaminen etc.
        (Wenn ich richtig informiert bin (?); Ich bin nicht vom Fach, sondern angelesenes Wissen).

        Ich glaube eher, der Effekt der Schmerzlinderung (Gitte Ley) hängt eher mit der Viskosität des zuvor erhitzten Wassers zusammen. (Stickwort Ayurveda, Wasser 20 min. köcheln lassen, langsam schluckweise trinken; gelangt in sämtliche Zellzwischenräume aufgrund der Viskosität usw.)

        • Mike Geary

          Es ist richtig, dass Zitrone nicht in kochendes Wasser gegeben werden soll, um die wertvollen Inhaltsstoffe nicht zu zerstören.
          Deswegen empfehlen wir in unseren Artikeln Wasser mit Raumtemperatur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.