Wie Sie auch während einer Diät nicht auf Käse verzichten müssen

Artikel-Quelle: Danette May

Lieben Sie Käse? Dann stehen Sie nicht alleine da. Schätzungen zufolge essen die Deutschen rund 24 Kilogramm Käse pro Jahr.

Wenn Sie abnehmen möchten, denken Sie vielleicht, dass Sie auf Käse verzichten sollten. Das ist längst nicht der Fall. Immer, wenn Sie vollständig auf ein geliebtes Essen verzichten, ist eine Katastrophe quasi vorprogrammiert.

Studien zeigen außerdem, dass der Verzehr von mehr als 3 Portionen Milchprodukte pro Tag das Risiko von Fettleibigkeit und metabolischem Syndrom reduzieren kann.

Anstatt auf Käse zu verzichten, ist es viel besser, wenn Sie einen gesunden Weg finden, ihn in Ihre Ernährung zu integrieren. Denn:

Käse steckt voller Eiweiß und Kalzium. Egal, für welche Sorte Sie sich entscheiden, 30 Gramm Käse enthält im Schnitt mindestens 6 Gramm Eiweiß. Dieses Eiweiß hilft, sich länger satt zu fühlen und Ihren Blutzuckerspiegel stabil zu halten, was letztlich dazu führt, dass Sie weniger essen werden.

Einige Käsesorten enthalten aber auch sehr viel Fett. Um auch während einer Diät nicht auf Käse verzichten zu müssen, sollten Sie lernen, welche Käsesorten Ihr Freund und welche Ihr Gegner sind.

Es gibt über 400 verschiedene Käsesorten auf der Welt und alle verfügen über unterschiedliche Nährwerte. Deshalb kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten. Am besten, Sie achten auf den Fett- und Natriumgehalt eines Käses. Hartkäse enthält allgemein mehr Fett und Salz, weshalb Sie bei einer Diät besser die Finger davon lassen.

Frischkäse enthält dagegen meist weniger Fett und Salz. Dazu gehören Hüttenkäse, Mascarpone, Mozzarella und Ricotta. Natürlich werden sie gerne in fettreichen Rezepten wie Tiramisu und Lasagne verwendet, es gibt aber auch genügend andere Möglichkeiten.

4 Käsesorten auf die Sie auch während einer Diät nicht verzichten müssen

  1. Mascarpone macht sich toll anstelle von Butter auf einer Scheibe Brot, kann aber auch mit ein paar frischen Beeren serviert werden.
  2. Feta-Käse steckt voller Vitamine und Mineralien. Er wird aus Ziegen- oder Schafsmilch hergestellt. Da er einen hohen Natriumgehalt haben kann, sollten Sie es nicht übertreiben. Dadurch, dass er sehr geschmacksintensiv ist, ist weniger sowieso mehr. Feta-Käse eignet sich perfekt für Salate.
  3. Hüttenkäse ist dank seines hohen Proteingehalts ein Sattmacher. Sie können ihn in Smoothies geben oder als Dip für frisches Gemüse verwenden.
  4. Mozzarella ist etwas fetthaltiger, also nur in moderaten Mengen essen. Er schmeckt dafür hervorragend in Kombination mit einem Stück Obst, um Sie lange satt zu halten.

 

Lassen Sie sich nicht einreden, dass Sie während einer Diät auf ein köstliches, proteinhaltiges Lebensmittel wie Käse verzichten müssen! Der Schlüssel liegt in der Portionsgröße.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

Cremiger, bohnenfreier Avocado-Hummus (Paleo-freundlich)

Artikel-Quelle: Paleo Hacks Avocado wird mit Zucchini, Tahini und Zitrone zu einem cremigen, bohnenfreien Avocado-Hummus-Dip …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.