Warum dieses komisch aussehende Gemüse super gesund ist (Kohlrabi)

von Cat Ebeling, Ko-Autorin der Bestseller: Die Fett-Verbrennungs-Küche & Die Top 101 Lebensmittel gegen Alterung & Die Diabetes Lösung

Viele Menschen laufen im Supermarkt oder auf dem Markt an Kohlrabi vorbei. Dabei hat das Gemüse definitiv einen festen Platz in Ihrer Ernährung verdient.

Kohlrabi ist einer der neuesten Superstars der Kreuzblütler-Familie und auf dem besten Weg, Grünkohl vom Thron der Supernahrungsmittel und Superfoods zu stoßen.

Kohlrabi ist eine große hellgrüne oder violette Knolle mit Blättern an der Außenseite. Die Knolle ist köstlich, nachdem man die harte Außenhaut abzieht, die Knolle in Scheiben schneidet und sie roh isst. Sie können sie auch zu Krautsalat verarbeiten. Kohlrabi hat einen knackigen Geschmack, ähnlich wie ein Brokkoli-Stängel, aber milder und süßer. Auch die Blätter sind essbar. Ihr Geschmack erinnert an Blattkohl, nur etwas milder.

Wie andere Mitglieder der berühmten Kreuzblütler-Familie ist Kohlrabi voller Phytonährstoffe, die Ihre Gesundheit schützen, indem sie Krebs bekämpfen, Entzündungen senken und Ihr Herz schützen.

Kohlrabi enthält hohe Mengen Vitamin A, C und K sowie B-Vitamine. Esrenthält auch Kupfer, Mangan, Eisen, Kalium, Ballaststoffe und Kalzium und ist reich an Phytochemikalien und Carotinen. Bei dieser erstaunlichen Nährstoffversorgung ist es nicht verwunderlich, dass Kohlrabi einen immensen Nutzen für den Körper bietet. Einige dieser Gesundheitsvorteile sind:

  • Verdauungsgesundheit
  • Stabiler Blutzucker
  • Hilft bei der Gewichtsabnahme
  • Bekämpft Krebs
  • Bekämpft Herzerkrankungen
  • Hilft bei der Senkung des Blutdrucks

Krebsbekämpfung

Die Kreuzblütlerfamilie ist bekannt für ihre krebsbekämpfenden Fähigkeiten und Kohlrabi ist in diesem Gebiet keine Ausnahme. Kreuzblütler enthalten Verbindungen, die als Glucosinolate bekannt sind und für ihre Fähigkeit zur Bekämpfung von Brust-, Hals-, Darm-, Lungen- und anderen Krebsarten bekannt sind. Diese Glucosinolate unterstützen auch die Entgiftung, schützen die DNA Ihrer Zellen und verhindern gefährliche Zellmutationen wie Krebs.

Wie der Rest der Kreuzblütlerfamilie (Kohl, Grünkohl, Radieschen, Rucola, Brokkoli, Blumenkohl und Rosenkohl) enthält Kohlrabi Myrosinase, die seine schwefelhaltigen Verbindungen in Krebsbekämpfungsbomben verwandelt. Diese Glucosinolate verwandeln sich auch in Indole, die verhindern, dass Östrogen im Körper das Wachstum von Krebszellen fördert.

Eine Ernährung reich an Kreuzblütlern ist mit einem geringeren Krebsrisiko verbunden.

Wenn es darum geht, Kreuzblütler für ihr Krebsbekämpfungspotenzial aufzunehmen, ist es am besten, das Gemüse roh oder leicht gekocht zu essen, sagt Dr. Paul Thornally, Lebensmittelwissenschaftler an der University of Warwick. Das zu lange Kochen von Kreuzblütlergemüse zerstört das wertvolle Myrosinase-Enzym, das Krebs bekämpft. Auch das Zerkleinern führt dazu, dass dieses Gemüse schneller abgebaut wird. Wenn Sie Krautsalat zubereiten, zerkleinern Sie das Gemüse direkt vor dem Essen.

Herz-Kreislauf-Gesundheit und Blutdruck

Inzwischen sollten wir uns alle darüber im Klaren sein, dass eine Ernährung mit frischem, biologischem Gemüse aus einer Reihe von Gründen zur Bekämpfung von Herzerkrankungen beiträgt. Jedes Gemüse, insbesondere Kreuzblütler, enthält tonnenweise starke Antioxidantien, die freie Radikale bekämpfen, das Herz und die Blutgefäße schützen und Entzündungen senken.

Das Journal of Nutrition zeigte in einer Analyse mehrerer Studien, dass der Gemüsekonsum das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen senkt. Wenn Sie mehr Gemüse wie Kohlrabi in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie sicherlich Ihr Herz und Ihre Gesundheit verbessern.

Einer der wichtigsten Indikatoren für eine mögliche Herzerkrankung ist eine entzündliche Verbindung im Körper, das sogenannte “C-Reactive Protein” (CRP). Der Verzehr von Gemüse, das reich an Antioxidantien ist, insbesondere Beta-Carotin, wie in Kohlrabi enthalten, reduziert CRP. Wenn Sie Ihren CRP-Spiegel senken, reduzieren Sie Ihr Risiko für Herzerkrankungen und andere schädliche Entzündungskrankheiten.

Viele Menschen mit Bluthochdruck sind einem höheren Risiko für Herzerkrankungen und Schlaganfälle ausgesetzt. Bluthochdruck ist ein sehr häufiges Gesundheitsproblem, das mit zunehmendem Alter ein erhöhtes Risiko darstellt. Viele wissen nicht einmal, dass ihr Blutdruck zu hoch ist. Es gibt mehrere gute Möglichkeiten, den Blutdruck auf natürliche Weise zu senken, einschließlich einer Ernährung, die reich an Gemüse wie Kohlrabi ist.

Kohlrabi enthält einen hohen Gehalt an Vitamin C, einem starken Antioxidans, das vor Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Schlaganfällen, Krebs und Entzündungen in den Blutgefäßen schützt. Kohlrabi enthält mehr Vitamin C als eine Orange, was über 100% der empfohlenen Tagesdosis entspricht. Dieses vielseitige Vitamin hilft, das Immunsystem stark zu halten, Kollagen aufzubauen, fördert die Haut- und Zahnfleisch-Gesundheit und hilft, Krankheiten zu bekämpfen.

Hält den Blutzucker niedrig und hilft bei der Gewichtsabnahme

Kohlrabi und andere Kreuzblütler enthalten große Mengen an Ballaststoffen sowie Wasser, wodurch Sie sich satt länger fühlen, während die Nährstoffe im Kohlrabi sehr befriedigend für Ihren Körper sind. Dies verhindert, dass Sie kalorienreichere, stärkehaltige, zuckerhaltige Lebensmittel essen, die die Zahl auf der Waage nach oben klettern lassen.

Kohlrabi ist sehr zucker- und kohlenhydratarm, sodass er aufgrund seiner köstlichen, knackigen Textur ein hervorragender Ersatz für Cracker oder Chips ist. Seine hohe Ballaststoffkonzentration macht satt, während Sie gleichzeitig einen niedrigen Glukosewert beibehalten. Wenn Sie das nächste Mal Lust auf etwas zu Knabbern haben, schneiden Sie ein paar Kohlrabi in Scheiben und dippen Sie sie in Hummus oder Guacamole für einen köstlichen Snack, der Ihren Blutzucker nicht ansteigen lässt.

Eine Studie an Männern in Finnland zeigte außerdem, dass eine höhere Zufuhr von Obst, Beeren und Gemüse, zu der auch Kohlrabi gehörte, zu einem geringeren Risiko für Typ-2-Diabetes führte.

Wo und wann finden Sie Kohlrabi?

Kohlrabi ist aufgrund seines milden, leicht süßen Geschmacks und seiner erstaunlichen Pflanzenstoffen immer beliebter.

Sie finden Kohlrabi in den frühen Frühlings- und Sommermonaten und im Herbst. Es gibt mehrere verschiedene Sorten, wobei man bei uns meist die hellgrüne Version sieht. Mein Favorit ist die violette Sorte. Wenn man die harte Außenhaut abzieht, ist der Kohlrabi unabhängig von der Außenschale weiß.

Bei frischem Kohlrabi können Sie die Blätter abschälen und essen. Sie können das Gemüse leicht anbraten, zu Suppen oder Eintöpfen hinzufügen oder sogar zerkleinern und zu Ihrem Lieblingssalat oder Smoothie geben.

Kohlrabi kann in Scheiben geschnitten und roh gegessen oder zu einem Krautsalat zerkleinert werden. Ebenso kann Kohlrabi  zu Pfannengerichten, Suppen oder Ihrem Lieblingsgericht hinzugefügt werden.

Weitere beliebte Gesundheits-Themen:

Weitere beliebte Artikel

8 Warnzeichen für Alzheimer und Demenz

Artikel-Quelle: Danette May Demenz oder Alzheimer werden oft synonym verwendet. Dabei sind sie nicht das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.